Verband der Ersatzkassen gratuliert der DRF Luftrettung an der Station Mannheim zu ihrem 25jährigen Jubiläum

Unser Foto zeigt mit der Besatzung des Mannheimer Hubschraubers (von links) Reinhard Becker, Geschäftsführer des City Airports Mannheim, Frank Winkler, Stellvertretender Leiter des Verbandes der Ersatzkassen, Landesvertretung Baden-Württemberg, Steffen Lutz, Vorstand der DRF Luftrettung, Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim sowie Stationsleiter Franz Becker.

Daten und Fakten zur Mannheimer Station der DRF Luftrettung

Ursprünglich wurde der Mannheimer Hubschrauber als Intensivtransporthubschrauber hauptsächlich für den schnellen und schonenden Transport von Patienten zwischen Kliniken angefordert. Nur in Ergänzung zum bereits vorhandenen Rettungsdienst wurde „Christoph 53“ auch in der Notfallrettung alarmiert.

Mit einer Anordnung des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes Baden-Württemberg vom 5. Juli 2005 wurden die Aufgaben der Intensivtransporthubschrauber in Baden-Württemberg erweitert. Nach dem ministeriellen Beschluss ist die Entfernung eines Luftrettungsmittels zum Einsatzort ausschlaggebend für die Alarmierung. Seitdem wird der Mannheimer Hubschrauber direkt von der Rettungsleitstelle Rhein-Neckar für Notfalleinsätze angefordert, wenn er das Rettungsmittel darstellt, das den Notarzt am schnellsten zum Einsatzort bringen kann. Der Mannheimer Hubschrauber ergänzt damit die Versorgung im industriell dicht besiedelten Ballungszentrum Rhein-Neckar mit rund zwei Millionen Einwohnern.

Neben der Notfallrettung wird „Christoph 53“ auch für den Transport intensivpflichtiger Patienten mit z. B. Verbrennungen, Schädel-Hirn-Verletzungen, Polytraumata (Mehrfachverletzungen) oder schweren internistischen Erkrankungen eingesetzt. Einsätze werden überwiegend für die Zentren der Maximalversorgung (Unikliniken) in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen geflogen. Zudem gibt es Teamtransporte für die Transplantationszentren der Uniklinik Heidelberg und Mannheim.

Gesamteinsätze 2010:                        1.334 

davon Notfalleinsätze*:                      1.040

davon Intensivtransporte:                     294

Gesamteinsätze 2009:                        1.435

davon Notfalleinsätze*:                      1.092

davon Intensivtransporte:                     343

Gesamteinsätze 2008:                        1.409

davon Notfalleinsätze*:                      1.057

davon Intensivtransporte:                     352

Gesamteinsätze seit Gründung:          16.651

(bis zum 29. Juni 2011)

inklusive Fehleinsätze

Informationen zur Veranstaltung:

Feierstunde zum 25-jährigen Jubiläum der Station Mannheim am 1.7.2011 von 11.00 bis 13:30 Uhr am City Airport Mannheim

Eröffnung des Festakts:   Steffen Lutz, Vorstand der DRF Luftrettung

Grußwort Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim

Grußwort Frank Winkler, stellvertretender Leiter des Verbands der Ersatzkassen e. V. der Landesvertretung Baden-Württemberg

Grußwort Reinhard Becker, Geschäftsführer des City Airports Mannheim

Im Anschluss an die Grußworte um ca. 12.00 Uhr: Fototermin vor dem Hubschrauber

Ihr Ansprechpartner:

Landesvertretung Baden-Württemberg
Frank Winkler
Tel.: 07 11 / 2 39 54 - 19
E-Mail: frank.winkler@vdek.com