vdek-Foto-Wettbewerb

Selbsthilfe auch in Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiges Thema

Unter dem Motto „Was kann Selbsthilfe?“ schreibt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) einen Fotowettbewerb aus. Dieser läuft bundesweit. Bis zum 12. Februar 2016 (Einsendeschluss) sollen Studierende an Hoch-, Fachschulen und Akademien für Fotografie und Design sowie junge Fotografen und Designer (bis zwei Jahre nach ihrem Studienabschluss) ihre Vorstellungen zum Thema Selbsthilfe in Bildern einreichen.

„Obwohl wir nicht so viele Akademien und Fotodesignschulen wie andere Bundesländer haben, kann ich mir vorstellen, dass es auch in unserem Land gute Ideen zur Umsetzung dieses Themas gibt“, so vdek-Pressesprecher Dr. Bernd Grübler. „Hilfe zur Selbsthilfe zeichnet die Menschen in unserem Bundeland aus – das ist es wert, in Bildern künstlerisch umgesetzt zu werden.“

Die besten Fotografien werden von einer prominent besetzten Jury im Frühjahr 2016 ausgewählt. Es wurden Preisgelder von 4.000, 2.500 und 1.500 Euro für die Plätze eins bis drei ausgelobt. Die besten Bilder werden dann im Sommer anlässlich der offiziellen Preisverleihung vorgestellt. Sie sollen danach in Form einer Wanderausstellung einem breiten Publikum in den einzelnen Bundesländern bekannt gemacht werden.

Weitere Informationen zum Fotowettbewerb, die Teilnahmebedingungen und das Teilnahmeformular stehen im Internet unter:

http://www.vdek.com/ueber_uns/vdek-fotowettbewerb/selbsthilfe.html

 

Kontakt

Dr. Bernd Grübler
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 0385 / 52 16 - 105
E-Mail: bernd.gruebler@vdek.com