Disease Management-Programme (DMP) - Strukturierte Behandlungsprogramme zur Verbesserung der Versorgungssituation chronisch Kranker

Das Hauptziel der strukturierten Behandlungsprogramme ist die nach gesicherten medizinischen Erkenntnissen abgestimmte individuelle Behandlung chronisch kranker Menschen. Die DMP beruhen auf gesetzlichen Grundlagen, deren Basis gemeinsam von Ärzten, Wissenschaftlern und Krankenkassen erarbeitet wurde. Die Inhalte unterliegen hohen Qualitätsanforderungen, die regelmäßig überprüft werden.

Die Teilnahme an Disease Management-Programmen ist kostenlos und freiwillig. Für weitere, auch vertragsrechtliche Fragen und Informationen zur Teilnahme stehen die Geschäftsstellen der Ersatzkassen und die vdek-Landesvertretung zur Verfügung.

In Mecklenburg-Vorpommern führen die Ersatzkassen folgende Disease Management-Programme durch:

DMP Diabetes mellitus Typ I

Strukturiertes Behandlungsprogramm zur Behandlung des  Diabetes mellitus Typ I (fast vollständiger oder vollständiger Ausfall der körpereigenen Insulinbildung mit daraus resultierender zwingender Zugabe von Insulin, Spritzen) seit dem 01.08.2005. Neben den Krankenkassen und den Kassenärzten nehmen drei Krankenhäuser und eine Rehabilitationsklinik am Programm teil.

DMP Diabetes Typ II

Strukturiertes Behandlungsprogramm zur Behandlung des  Diabetes mellitus Typ II (altersbedingt gestörte Bildung von körpereigenem Insulin, Altersdiabetes) seit dem 01.06.2005. Neben den Krankenkassen und den Kassenärzten nehmen vier Krankenhäuser und zwei Rehabilitationskliniken am Programm teil.

DMP Brustkrebs

Strukturiertes Behandlungsprogramm zur Verbesserung der Versorgungssituation von Brustkrebspatientinnen. Das DMP ist zum 01.01.2005 angelaufen. Neben den Krankenkassen und den Kassenärzten beteiligt sich die Krankenhausgesellschaft sowie vier prädestinierte Krankenhäuser (Brustkrebszentren) und sechs kooperierende Krankenhäuser.

DMP Koronare Herzkrankheiten (KHK)

Strukturiertes Behandlungsprogramm zur Behandlung koronarer Herzkrankheiten. Das DMP läuft seit dem 01.04.2005. Neben den Krankenkassen und den Kassenärzten nehmen vier Krankenhäuser und vier Rehabilitationskliniken am Programm teil.

DMP Asthma bronchiale / chronische Atemwegserkrankungen (COPD)

Strukturiertes Behandlungsprogramm zur Verbesserung der Versorgungssituation von an Asthma bronchiale bzw. chronisch obstruktiver Atemwegserkrankungen Erkrankter. Das DMP läuft seit dem 01.07.2006.