Prävention

Vier Personen bei Wassergymnastik mit Gymnastikbällen

Prävention in NRW

Am 25. Juli 2015 ist das „Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ in Kraft getreten. Prävention und Gesundheitsförderung erhalten dadurch einen größeren Stellenwert. Insbesondere die Gesundheitsförderung in Lebenswelten, den sogenannten Settings, wie Kindergärten, Schulen, Pflegeheimen und Betrieben wird gestärkt.

In jedem Bundesland wurde eine Landesrahmenvereinbarung zur Umsetzung des Präventionsgesetzes verabschiedet. Die Träger dieser Vereinbarung in NRW sind die Krankenkassen/-verbände, die Renten- und Unfallversicherung, die Agentur für Arbeit und das Land NRW. Die konkreten Umsetzungsschritt werden nun durch eine Steuerungsgruppe organisiert. Die Steuerungsgruppe hat drei Arbeitsgruppen eingerichtet:

 1. AG Lebenswelten:

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe entscheiden über die Förderung von Präventionsprojekten im Bereich Lebenswelten Kindergarten, Schule, Kommunen usw.
Darüber hinaus werden gemeinsame Projekte initiiert und durchgeführt.

Informationen zum Antragsverfahren sowie eine Liste der bisher bewilligten Anträge finden Sie auf der Homepage www.praeventionskonzept.nrw.de

Die bereits bestehenden Gemeinschaftsprojekte sind:

Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung
www.bewegungskindergarten-nrw.de
Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung wird in den Tagesablauf von Kindertagesstätten und Kindergärten integriert. Es wurden bereits über 300 Kitas in NRW zertifiziert.

Bildung und Gesundheit - BUG

www.bug-nrw.de

Hier werden Schulen auf ihrem Weg zur gesunden Schule unterstützt und verschiedenste Maßnahmen gefördert.  
Bündnis für Krebsprävention NRW
Das Projekt wird gerade neu gestaltet. Weitere Informationen folgen.

HaLT - Hart am Limit

www.ginko-stiftung.de

Dieses Projekt wendet sich an Jugendliche, mit hohem Alkohol-Konsum.
Sucht hat immer eine Geschichte
 
Im Rahmen dieser Landesinitiative werden verschiedenste Maßnahmen organisiert. u.a.
- Leben ohne Qualm (www.loq.de)
- Suchtprävention im Alter

2. AG Pflege

Primärprävention

Informationen zur Primärprävention finden Sie auf folgenden Seiten der Verbandszentrale.