Gesunde Lebenswelten - Ein Angebot der Ersatzkassen

Logo: Gesunde Lebenswelten

Gesunde Lebenswelten – Ein Angebot der Ersatzkassen

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) setzt im Auf­trag der sechs Ersatz­kassen (Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse - KKH, Handelskrankenkasse (hkk) und HEK - Hanseatische Krankenkasse) bundes­weit Projektansätze in den Lebens­­welten nach § 20a SGB V und § 5 SGB XI sowie zur betrieblichen Gesund­heits­förderung gemäß § 20b SGB V in ambulanten und (teil-)stationären Pflege­einrichtungen und Kranken­häusern um. Unter der Dach­marke „Gesunde Lebenswelten“ bündeln die Ersatz­kassen ihr Engagement zur Stärkung der gesund­­heit­lichen Chancen­gleichheit und vereinen verschiedene Aktivitäten mit dem Fokus auf Ziel­gruppen mit besonderem Präventions- und Gesund­heits­­förderungs­bedarf.

Logo_Gesunde_Lebenswelten-Rand

Ob in der Kommune, der Werk­statt für Menschen mit Behinderung, der stationären Pflege­einrichtung oder im Kranken­haus.

Alle Projekte und Initiativen der Ersatzkassen unter der Dachmarke "Gesunde Lebenswelten" finden Sie

hier.

Ansprechpartnerin für Rückfragen zur Dachmarke Gesunde Lebenswelten und zur Förderung von Projekten:

Lisa-Marie Wünsch
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretungen Rheinland-Pfalz & Saarland
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 22
55130 Mainz

Tel.: 06131 / 9 82 55 - 12
Fax: 06131 / 83 20 - 15
Lisa-Marie.Wuensch@vdek.com

Das ersatzkassengemeinsame Angebot MEHRWERT:PFLEGE

Logo "MEHRWERT:PFLEGE - Ein Angebot der Ersatzkassen"

MEHRWERT:PFLEGE unterstützt Krankenhäuser und (teil-)stationäre Pflegeeinrichtungen ganzheitlich in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Die teilnehmenden Organisationen erhalten kostenfrei eine umfassende Prozessberatung zum Auf- bzw. Ausbau ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements. Das Ziel ist es, die psychosoziale und physische Gesundheit der Beschäftigten zu verbessern. Für die Phase der Maßnahmenumsetzung steht der eigens konzipierte Gesundheitsbaukasten zur Verfügung, aus dem Maßnahmen der Gesundheitsförderung bedarfsgerecht ausgewählt und in den Gesamtprozess integriert werden können. Durch die Umsetzung von MEHRWERT:PFLEGE sollen die Organisationen dazu befähigt werden, den Prozess auch selbstständig weiterzuführen.

Sie möchte mehr über MEHRWERT:PFLEGE erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen.

Online Seminare MEHRWERT:PFLEGE

Portrait zweier fröhlicher Krankenschwestern mit Brillen, die mit verschränkten Armen im Büro vor zwei Bilderrahmen stehen und in die Kamera schauen.

Über das Angebot MEHRWERT:PFLEGE bieten der vdek und die Ersatzkassen regelmäßig Online-Seminare an, die sich an Vorgesetzte und Mitarbeiter in stationären Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern richten.

Sofortangebot Corona

Mundschtz

 Um mit den besonderen Herausforderungen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus umzugehen, bietet der vdek im Rahmen von MEHRWERT:PFLEGE Sofortmaßnahmen zur Gesundheitsförderung an.

Führungskräfte und Mitarbeitende aus Krankenhäusern, (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten können sich für ein virtuelles Kleingruppenformat anmelden – kostenfrei und vertraulich. 

Weitere Informationen finden sie hier.

Corona: aktiviert.GESTÄRKT.zufrieden - Gesundheitsförderung in stationären Pflegeeinrichtungen

"Gesund im Pflegeheim" Foto einer alten Frau mit grauen Haaren, die mit ihrem Gehstock auf einem Sofa sitzt und weg schaut.

Es ist winzig klein und nur unter einem besonderen Mikroskop erkennbar und doch bestimmt und verändert das Coronavirus seit Monaten unser Leben. Die Pandemie stellt die Erbringung von Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung aufgrund veränderter Rahmenbedingungen, wie bspw. den Ausfall von Gruppenangeboten, Kontakt- und Besuchseinschränkungen oder veränderte Bedarfe der Bewohnenden, vor große Herausforderungen. Diese erfordern die Entwicklung neuer Ansätze der zielgruppengerechten Kommunikation in Verbindung mit niedrigschwelligen Angeboten.

Um stationäre Pflegeeinrichtungen auch während der Corona-Pandemie bei der Prävention und Gesundheitsförderung zu unterstützen, hat der vdek im Namen der Ersatzkassen das kostenfreie Maßnahmenpaket aktiviert.GESTÄRKT.zufrieden entwickelt.