Zukunftsforum 2013: Wohin entwickelt sich unsere medizinische Versorgung?

Forschung und Entwicklung führen dazu, dass sich unsere medizinische Versorgung ständig verändert. Kranke Menschen knüpfen große Hoffnungen an den medizinischen Fortschritt, aber nicht jede Neuerung stellt automatisch eine Verbesserung dar. Deshalb muss genau hinterfragt werden, welchen Nutzen ein neues Produkt oder eine Behandlungsmethode wirklich stiftet. Wir müssen aber auch Farbe bekennen und klar sagen, wohin sich unsere Versorgung entwickeln soll. 

Gelegenheit zum Farbe bekennen und zur intensiven Diskussion bot das vdek-Zukunftsforum am 25. April 2013 unter dem Titel  "Wohin entwickelt sich unsere Versorgung?". Diskutiert haben unter anderem Biggi Bender (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Martina Bunge (Die Linke), Heinz Lanfermann (FDP), Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD), Prof. Dr. Georg Marckmann (Ludwig-Maximilians-Universität), Jens Spahn (CDU/CSU), Prof. Dr. Med. Jürgen Windeier (IQWiG) und Ulrike Elsner (vdek). Moderiert wurde die Diskussion von Jürgen Zurheide (DER TAGESSPIEGEL).

Programm und Vorträge

Veranstaltungsprogramm

Zum vdek-Zukunftsforum "Wohin entwickelt sich unsere medizinische Versorgung?"

Erst der Nutzen, dann das Geld?

Vortrag von Jürgen Windeler, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), auf dem vdek-Zukunftsforum vom 25.4.2013.

Personalisierte Medizin - Wohin soll sie führen?

Vortrag von Georg Marckmann, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, auf dem vdek-Zukunftsforum vom 25.4.2013.