vdek-Zukunftsforum zum Innovationsfonds

Wie kommt die Zukunft in den Fonds?

300 Millionen Euro jährlich stehen ab 2016 zur Förderung von neuen Versorgungsformen und Versorgungsforschung im Innovationsfonds zur Verfügung. Aber nach welchen Kriterien werden die Mittel vergeben? Viele Fragen sind noch offen.

Auf dem vdek-Zukunftsforum hat der Verband der Ersatzkassen (vdek) am 30. Juni 2015 ein Konzept vorgestellt, wie die Mittel sinnvoll verteilt werden können. Im Vorfeld hatte das IGES-Institut ein Gutachten zur Ausgestaltung des Innovationsfonds erstellt, dessen Ergebnisse auf der Veranstaltung präsentiert wurden. Mit der Veranstaltung trägt der vdek dazu bei, einen ersten gemeinsamen Ansatz zur sinnvollen Umsetzung des Innovationsfonds zu finden.

Uhrzeit Programmpunkt
17:00 Uhr

Begrüßung

Christian Zahn · Verbandsvorsitzender des vdek.

17:10 Uhr

Statement: Innovationsfonds – Erwartungen der Politik

Prof. Dr. Karl Lauterbach · Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

17:25 Uhr

Statement: Verteilungskriterien – Welches sind die Richtigen?

Prof. Josef Hecken · Unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

17:40 Uhr

Präsentationen: Gutachten zur Ausgestaltung des Innovationsfonds

Dr. Karsten Neumann · IGES-Institut.

18:00 Uhr

Diskussion: Innovation – Die Regelversorgung von Morgen?

Prof. Josef Hecken · Unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

Prof. Dr. Karl Lauterbach · Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Dr. Karsten Neumann · IGES-Institut.

Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann · Universität Greifswald.

Dr. Markus Müschenich · Bundesverband Internetmedizin.

Ulrike Elsner · Vorstandsvorsitzende des vdek.

Moderation: Andreas Mihm von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

19:15_Uhr

Ausblick

Ulrike Elsner · Vorstandsvorsitzende des vdek.