Zukunftsforum 2014: Neue Wege in der Krankenhausplanung

Gestalten statt verwalten

Mit der anstehenden Reform des Krankenhausbereichs stellt sich die Politik einer großen und wichtigen Herausforderung. Reformiert werden soll auch die Krankenhausplanung, in der die Qualität künftig ein besonderes Kriterium wird. Diese Zielrichtung wird von den Ersatzkassen ausdrücklich begrüßt, denn sie trägt zu einer besseren Versorgung der Versicherten bei.

Krankenhausflur mit Krankenhauspersonal

Fokus Krankenhausreform

Am 5.12.2014 hat die Bund-Länder-Arbeitsgruppe ihre Eckpunkte zur Krankenhausreform vorgestellt. Der vdek hat seine Informationen zum Thema auf einer Fokus-Seite gebündelt. » Lesen

Die Zeit ist reif für neue Wege in der Krankenhausplanung, jetzt heißt es gestalten statt verwalten. Aber wie? Die Ersatzkassen haben hierzu Positionen erarbeitet und ein Gutachten zur Umsetzbarkeit beim Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Auftrag gegeben. Auf dem vdek-Zukunftsforum haben wir am 3.12.2014 gemeinsam mit unseren Experten über die Krankenhausstrukturreform bzw. Krankenhausplanung diskutiert. Im Folgenden finden Sie ausgewählte Materialien:

Begrüßung: Zielstellung des vdek

Christian Zahn - Verbandsvorsitzender des vdek.

Vorstellung des RWI-Gutachtens zur Krankenhausplanung

Dr. Boris Augurzky - Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit des RWI

Forderungen der Ersatzkassen

Ulrike Elsner - Vorstandsvorsitzende des vdek

Was muss die Krankenhausplanung aus Sicht der Krankenhäuser leisten?

Ralf Heyer - Generalsekretär des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD)

Uhrzeit Programm
16:00 h

Begrüßung: Zielstellung des vdek

Christian Zahn - Verbandsvorsitzender des vdek.

16:10 h

Interview: Vorstellung des RWI-Gutachtens zur Krankenhausplanung

Dr. Boris Augurzky - Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit des RWI.

Ulrike Elsner - Vorstandsvorsitzende des vdek.

16:45 h

Referat: Was muss die Krankenhausplanung aus Sicht der Krankenhäuser leisten?

Ralf Heyer - Generalsekretär des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD).

17:00 h

Fragen an die Praxis: Herausforderungen für die Krankenhausplanung der Bundesländer

Wilma Jessen - Leiterin der Abteilung Sozialversicherung und Krankenhauswesen im Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Sachsen.

Dr. Monika Vierheilig - Leiterin der Abteilung Gesundheit im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg.

17:20 h
Kaffeepause
17:50 h

Impulsvortrag: Bericht aus der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

Dr. Matthias Gruhl - Leiter des Amtes für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien- und Hansestadt Hamburg.

Diskussionsrunde: Krankenhausplanung von morgen

Lothar Riebsamen - MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss, CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Hilde Mattheis - MdB, gesundheitspolitische Sprecherin, SPD-Bundestagsfraktion.

Dr. Harald Terpe - MdB, Obmann im Gesundheitsausschuss, Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion.

Harald Weinberg - MdB, gesundheitspolitischer Sprecher, Die Linke.-Bundestagsfraktion.

Georg Baum - Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

Ulrike Elsner  - Vorstandsvorsitzende des vdek.

19:15 h Imbiss

Die Veranstaltung wird moderiert von Heinz Stüwe, ehemaliger Chefredakteur des Deutschen Ärzteblattes.