Versorgung mit aufsaugenden Inkontinenzhilfen

Im Rahmen einer Bekanntmachung nach § 127 Abs. 2 S. 3 SGB V wurde die Versorgung mit aufsaugenden Inkontinenzhilfen in vollstationären Pflegeeinrichtungen neu verhandelt. Hier finden Sie die beiden Verträge. Für einen Beitritt wenden Sie sich bitte direkt an Ihre vdek-Landesvertretung.

Der Beitrittsvertrag ist zum 01.01.2015 in Kraft getreten:

Zum 01.08.2015 tritt ein weiterer Beitrittsvertrag in Kraft.

Über die Vertragspartnerliste für aufsaugende Inkontinenzhilfen kann eingesehen werden, welche Leistungserbringer den Verträgen bereits beigetreten sind.

Kontaktaufnahme:

Ansprechpartner für telefonische Rückfragen und Postanschriften erfahren Sie über die Telefonzentralen der zuständigen Landesvertretungen.

Der neue Vertrag wurde im Auftrag aller sechs Ersatzkassen verhandelt:

  • Techniker Krankenkasse
  • BARMER GEK
  • DAK-Gesundheit
  • Kaufmännische Krankenkasse - KKH
  • HEK – Hanseatische Krankenkasse
  • hkk

Den Wortlaut der Bekanntmachung finden Sie im folgenden Dokument.