Krankenkassen vereinfachen Zulassungsverfahren für Heilmittelerbringer

Wollen Heilmittelanbieter eine neue Praxis eröffnen oder ihre Zulassung ändern lassen, müssen sie das ab dem 1. September nur noch an einer Stelle beantragen. Für Praxisinhaber mit Sitz in Berlin und Brandenburg ist das die „Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Heilmittelzulassung Berlin und Brandenburg“. Die ARGE hat ihren Sitz bei der vdek-Landesvertretung Berlin/Brandenburg. Das Zulassungsverfahren ist kostenfrei.

Wer gesetzlich Krankenversicherten Heilmittelleistungen wie etwa Ergotherapie, Physiotherapie, Podologie oder Sprachtherapie anbieten möchte, braucht eine Zulassung durch die gesetzlichen Krankenkassen. Bislang musste diese Genehmigung von den Landesverbänden der Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) einzeln eingeholt werden. Mit Stichtag zum 1. September 2019 wurde das Zulassungsverfahren einfacher.

Hintergrund des vereinfachten Zulassungsverfahrens ist eine Neuregelung durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Danach haben die Landesverbände der Krankenkassen und die Ersatzkassen eine Arbeitsgemeinschaft zu bilden, die mit Wirkung für alle gesetzlichen Krankenkassen die Entscheidungen über die Zulassung von Heilmittelerbringern trifft.

Auskünfte erteilt:

ARGE Heilmittelzulassung Berlin und Brandenburg

c/o Verband der Ersatzkassen

Friedrichstr. 50-55

10117 Berlin

Tel.: 030 / 25 37 74 36

E-Mail: berlin@zulassung-heilmittel.de und brandenburg@zulassung-heilmittel.de

 

 

Ansprechpartner:

vdek-Landesvertretung Berlin/Brandenburg, Robert Deg, Tel. 030-2537 74 16

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Matthias Gabriel, Tel. 0800-265080 22202

BIG direkt gesund, Bettina Kiwitt, Tel.0231-5557-1016

BKK Landesverband Mitte, Matthias Tietz, Tel. 0391-5554 157

IKK Brandenburg und Berlin, Gisela Köhler, Tel. 0331-6463160

KNAPPSCHAFT, Regionaldirektion Cottbus, Randi Michler, Tel.: 0355- 357 11050

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Martina Opfermann-Kersten, Tel. 0561-785-16183

Zulassungsverfahren Heilmittelerbringer gemeinsame Pressemeldung

Kontakt

Robert Deg
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Berlin/Brandenburg

Pressesprecher,
Referatsleiter Grundsatzfragen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstraße 50-55
10117 Berlin
Tel.: 0 30 / 25 37 74 - 16
Fax: 0 30 / 25 37 74 - 19

E-Mail: robert.deg@vdek.com