Landesvertretung Hamburg

Hamburg: Panorama-Ansicht der Binnenalster
  1. 2,2 Milliarden Euro für Hamburger Kliniken

    Die Krankenkassen und die Hamburgische Krankenhausgesellschaft haben sich für das Jahr 2019 auf einen Finanzrahmen für Krankenhausbehandlungen geeinigt. Danach stellen die gesetzlichen Krankenkassen rund 2,2 Milliarden Euro für stationäre Behandlungen bereit. Das sind über 57,4 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. » Lesen

  2. Grippeschutzimpfung in Hamburg kann rechtzeitig beginnen

    Rechtzeitig zum Start der diesjährigen Grippesaison im Oktober kann die flächendeckende Grippeschutzimpfung in Hamburg beginnen. Das teilten heute die gesetzlichen Krankenkassen mit. Für diese Saison empfiehlt die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut für die benannten Risikogruppen einen 4-fach Grippeimpfstoff, den die gesetzlichen Krankenkassen für ihre Versicherten selbstverständlich bezahlen. Es reicht die Vorlage der Gesundheitskarte. » Lesen

  3. Gesundheitstag für arbeitslose Menschen

    Arbeitslosigkeit ist ein großer gesundheitlicher Risikofaktor. Viele Betroffene leiden bereits an körperlichen oder seelischen Beschwerden, die sich infolge langanhaltender Erwerbslosigkeit einstellen. » Lesen

Basisdaten des Gesundheitswesens in Hamburg 2019

Basisdaten: Gesundheitsversorgung in Hamburg

Wie viele niedergelassene Ärzte gibt es in Hamburg? Wird in den hiesigen Kliniken mehr operiert als anderswo? Antworten auf diese und andere Fragen finden sich in der Broschüre "Basisdaten des Gesundheitswesens 2019".