Startseite

Landesvertretung Baden-W├╝rttemberg

Fotolia_33159378_M_1000x220

"Hohe Kaiserschnittrate nicht nachvollziehbar - Der moderne Medizinbetrieb sollte das Vertrauen in eine natürliche Geburt stärken und nicht schwächen!"

Stuttgart/ Bad Boll, 17.04.2016

Beim Bad Boller Hebammentag am 17. April 2016 vor über 100 Hebammen in Bad Boll warb der Verband der Ersatzkassen in Baden-Württemberg (vdek) für die Stärkung der natürlichen Geburt und ging hier mit dem Hebammenverband und seinen Mitgliedern, aber auch mit dem Podium konform. Frank Winkler vom Verband der Ersatzkassen: „Das Thema beschäftigt die Krankenkassen schon seit vielen Jahren. Wir haben in der Vergangenheit hierzu immer wieder informiert und Politik und Öffentlichkeit auf die derzeitige Situation hingewiesen. » Lesen

Gesetzliche Krankenkassen in Baden-Württemberg gehen mit einer gemeinsamen Internet-Plattform ans Netz

Stuttgart, 18.03.2016

Die Selbsthilfe in Baden-Württemberg hat jetzt im Internet eine einheitliche Anlaufstelle: Die Seite www.gkv-selbsthilfefoerderung-bw.de ist jetzt online gegangen. Dieser Internetauftritt ist eine Gemeinschaftsproduktion der gesetzlichen Krankenkassen im Land und soll die Kommunikation mit Selbsthilfegruppen, -kontaktstellen und -organisationen erleichtern. » Lesen

Die Zentrale Prüfstelle Prävention setzt Maßstäbe und garantiert Qualität bei gleichzeitigem Bürokratieabbau in der Prävention

Stuttgart, 11.03.2016

Die Zentrale Prüfstelle Prävention setzt Maßstäbe. Bereits 130.000 Präventionskurse hat die Einrichtung seit ihrer Gründung im Januar 2014 auf Qualität geprüft. Circa 1.700 Kurse und Anbieter zeichnet die Prüfstelle monatlich mit dem Qualitätssiegel „Deutscher Standard Prävention“ aus – Tendenz steigend. » Lesen

vdek-Zukunftspreis 2016 "Alterung der Migrationsgeneration"

Stuttgart, 10.03.2016

Der Verband der Ersatzkassen (vdek) beschäftigt beim diesjährigen Zukunftspreis mit der Versorgung von Senioren mit Einwanderungsgeschichte. Die Anzahl älterer Menschen mit Migrationshintergrund wächst. Verbunden damit ist ein Anstieg der Nachfrage nach medizinischen und pflegerischen Angeboten und Leistungen durch diese Gruppe der Älteren. » Lesen

Krankenkassenbündnis im Südwesten positioniert sich zur Landtagswahl

Stuttgart, 01.03.2016

Noch zwei Wochen bis zur Landtagswahl. Mit Blick auf die anstehende Landtagswahl positioniert sich die B 52-Vebändekooperation Baden-Württemberg mit zentralen gesundheitspolitischen Themenfeldern. Das Positionspapier wurde den im Landtag vertretenen Politikerinnen und Politikern bereits im Januar zugeleitet. » Lesen

Die Zukunft der Krankenhäuser im Land

Stuttgart, 16.02.2016

Die Landesvertretung Baden-Württemberg des Verbands der Ersatzkassen (vdek) legt eine neue Ausgabe ihres Fachblattes „ersatzkasse report.“ vor. » Lesen

Alltagshelden gesucht: Ersatzkassen schreiben Jugendwettbewerb "Be a Socializer" aus

Stuttgart, 15.02.2016

Jeder braucht mal Hilfe und jeder kann mal helfen: In diesem Sinne haben die Ersatzkassen, die Techniker Krankenkasse (TK), BARMER GEK, DAK-Gesundheit, KKH – Kaufmännische Krankenkasse, HEK – Hanseatische Krankenkasse und Handelskrankenkasse (hkk), zusammen mit dem Verband der Ersatzkassen (vdek) und der Deutschen Rentenversicherung Bund den bundesweiten Jugendwettbewerb „Be a Socializer“ ausgeschrieben. » Lesen

Jahr 1 nach dem Versorgungsstärkungsgesetz

Stuttgart, 01.02.2016

Im Juli 2015 trat das Versorgungsstärkungsgesetz (VSG) in seinen wesentlichen Teilen in Kraft. Auf das Messegelände Stuttgart hatte am 30. Januar die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg mit ihrem Präsidenten Dr. Klaus Baier eingeladen. Auf dem Podium waren der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU) » Lesen

Gesundheitsstandort Baden-Württemberg soll seine Spitzenstellung behalten

Stuttgart, 22.01.2016

Die B 52-Verbändekooperation wird mit der Politik gemeinsam weiter darauf hinwirken, „dass der Gesundheitsstandort Baden-Württemberg seine Spitzenstellung behält.“ Ideen und Vorschläge dazu hat das Bündnis in einem Positionspapier zur Landtagswahl Baden-Württemberg zusammengestellt, das aktuell veröffentlicht wurde. Ein zentraler Gegenstand des Papiers ist der Bereich der Prävention. Hier gebe es in Baden-Württemberg gut etablierte Strukturen, die es bei der Umsetzung des Präventionsgesetzes zu berücksichtigen gelte. » Lesen


scheller_walter

Jedes Jahr gehen dem deutschen Gesundheitswesen mehrstellige Millionenbeträge durch Fehlverhalten, Abrechnungsbetrug und Korruption verloren.

Walter Scheller, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen

weiter