Startseite

Landesvertretung Baden-W├╝rttemberg

Fotolia_33159378_M_1000x220

Jahr 1 nach dem Versorgungsstärkungsgesetz

Stuttgart, 01.02.2016

Im Juli 2015 trat das Versorgungsstärkungsgesetz (VSG) in seinen wesentlichen Teilen in Kraft. Auf das Messegelände Stuttgart hatte am 30. Januar die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg mit ihrem Präsidenten Dr. Klaus Baier eingeladen. Auf dem Podium waren der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU) » Lesen

Gesundheitsstandort Baden-Württemberg soll seine Spitzenstellung behalten

Stuttgart, 22.01.2016

Die B 52-Verbändekooperation wird mit der Politik gemeinsam weiter darauf hinwirken, „dass der Gesundheitsstandort Baden-Württemberg seine Spitzenstellung behält.“ Ideen und Vorschläge dazu hat das Bündnis in einem Positionspapier zur Landtagswahl Baden-Württemberg zusammengestellt, das aktuell veröffentlicht wurde. Ein zentraler Gegenstand des Papiers ist der Bereich der Prävention. Hier gebe es in Baden-Württemberg gut etablierte Strukturen, die es bei der Umsetzung des Präventionsgesetzes zu berücksichtigen gelte. » Lesen

vdek-Fotowettbewerb "WAS KANN SELBSTHILFE?" für junge Fotografen läuft noch bis zum 12. Februar 2016

Stuttgart, 20.01.2016

Noch bis Freitag, 12. Februar 2016, können junge Fotografen ihre Bilder für den Fotowettbewerb „WAS KANN SELBSTHILFE?“ des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) einreichen. Ziel ist es, das breite Spektrum der Aktivitäten, Projekte, Initiativen und Gruppen in der gesundheitlichen Selbsthilfe abzubilden. » Lesen

Krankenhauskosten sind der größte Ausgabenblock im Gesundheitswesen

Stuttgart, 14.01.2016

Die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), Mitgliederwanderung, Bevölkerungsentwicklung: Die seit 1995 erscheinenden „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens“ haben sich als wertvolles Nachschlagewerk für die Akteure im Gesundheitswesen bereits fest etabliert. » Lesen

"Wir wollen die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen erhalten, fördern und verbessern."

Stuttgart, 22.12.2015

Wenn schwerkranke Menschen mit einer begrenzten Lebenserwartung lieber zu Hause sterben möchten, haben sie in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich auch dort betreuen zu lassen. Möglich machen dies Teams der Speziellen Ambulanten Palliativversorgung (SAPV). » Lesen

"Hebammen leisten einen wichtigen Beitrag für unser Gesundheitswesen"

Stuttgart, 02.12.2015

Zur Forumsveranstaltung mit über 250 Hebammen hatte Sozialministerin Katrin Altpeter in das Irmgard-Bosch-Bildungszentrum nach Stuttgart eingeladen. Frank Winkler vom Verband der Ersatzkassen (vdek) erläuterte, dass der Spitzenverband Bund der Krankenkassen nach § 134a SGB V mit den maßgeblichen Berufsverbänden der Hebammen auf Bundesebene die entsprechenden Verträge schließt. Der Abschluss dieser Verträge über die Versorgung mit Hebammenhilfe hat für die Krankenkassen eine bindende Wirkung. » Lesen

Die Landtagswahl im März 2016 verspricht spannend zu werden

Stuttgart, 24.11.2015

Auf Einladung der FDP/DVP-Fraktion suchte der Verband der Ersatzkassen (vdek) Baden-Württemberg beim traditionellen Pressefest mit gesundheitspolitischen Themen den Austausch mit Politik und Medien. So konnte Frank Winkler vom Verband der Ersatzkassen (vdek) u.a. mit dem Fraktionsvorsitzenden der FDP/DVP, Dr. Hans-Ulrich Rülke » Lesen

An Baden-Württembergs Schulen startet nach den Herbstferien eine J1-Kampagne

Stuttgart, 28.10.2015

Am Hegel-Gymnasium in Stuttgart-Vaihingen fiel heute der offizielle Startschuss für die J1-Kampagne an Baden-Württembergs Schulen mit Schülern der Klassenstufe 7. Die Jugendgesundheitsuntersuchung J1 ist unter den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche die am wenigsten beachtete. » Lesen

Landespolitik und Krankenkassen diskutierten im Stuttgarter Hospitalhof über die Zukunft der Krankenhäuser in Baden-Württemberg

Stuttgart, 23.10.2015

Angesichts immer weiter steigender Kosten – 2015 gibt die gesetzliche Krankenversicherung 73,5 Milliarden Euro für die Krankenhausbehandlung aus – sind strukturelle Änderungen in der baden-württembergischen Krankenhauslandschaft unausweichlich. » Lesen


scheller_walter

Jedes Jahr gehen dem deutschen Gesundheitswesen mehrstellige Millionenbeträge durch Fehlverhalten, Abrechnungsbetrug und Korruption verloren.

Walter Scheller, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen

weiter