Landesvertretung Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Das Neue Schloss in Stuttgart
  1. Gesundheitsförderung und Prävention zum Erhalt von Alltagskompetenzen in stationären Pflegeeinrichtungen

    Die Ersatzkassen setzen mit ihrem Verband in der Umsetzung des Präven-tionsgesetzes ein deutliches Zeichen. Sie haben auf der Basis ihres Kon-zeptes „Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen zum Erhalt von Alltagskompetenzen in stationären Pflegeeinrichtungen“ über die kommunalen Gesundheitskonferenzen der 44 Stadt- und Landkreise um Anträge gebeten und diese auch bekommen. » Lesen

  2. Im aktuellen Fachblatt „ersatzkasse report.“: Land fördert Digitalisierung im Gesundheitswesen

    Die Landesvertretung des Verbands der Ersatzkassen (vdek) legt eine neue Ausgabe ihres Fachblattes „ersatzkasse report.“ vor. Darin stellen wir die neue Leiterin der vdek-Landesvertretung, Biggi Bender, vor. Berichten wir über die Digitalisierung im Gesundheitswesen, in welchem das Land 14 Projekte fördert und hierfür 3,8 Millionen Euro zur Umsetzung digitaler Maßnahmen in 2018 zur Verfügung stellt. » Lesen

  3. vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2017/2018 erschienen

    Die vdek-Basisdaten liefern Zahlen, Daten und Fakten für den Bereich Gesundheit und Pflege. „Dadurch lassen sich komplexe Zusammenhänge schnell erfassen und die Entwicklungen der letzten Jahre gut nachvollziehen. Wer diese Zahlen, Daten und Fakten im Gesundheitswesen kennt, ist im Vorteil und kann sachlich und seriös informieren und argumentieren.“, so Frank Winkler vom Verband der Ersatzkassen, vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg. » Lesen

  4. Biggi Bender tritt Nachfolge von Walter Scheller an

    Die vdek-Landesvertretung Baden-Württemberg hat eine neue Leitung: Biggi Bender, Juristin und ehemalige Gesundheitspolitikerin bei den Grünen. Sie tritt die Nachfolge von Walter Scheller an, der die Landesvertretung 12 Jahre lang geleitet hatte. » Lesen

  5. Prävention: Mit Bildung zu mehr Gesundheit - Projekte in Bund, Land und Kommunen sollen Barrieren für Menschen mit Migrationshintergrund abbauen helfen

    „Wir haben es bei der Gesundheitsförderung mit einer gesamtgesell-schafllichen Aufgabe zu tun. Jeder muss in seinem Bereich seine Expertise einbringen“, betonte Frank Winkler, der für die einladenden Krankenkassenverbände vdek (Verband der Ersatzkassen Baden-Württemberg) und kuk (Kooperation unternehmensnaher Krankenkassen: BKK Landesverband Süd, IKK classic, Knappschaft und SVLFG begrüßte und die Veranstaltung moderierte. » Lesen

  6. Land fördert Digitalisierung im Gesundheitswesen und bessere medizinische Versorgung

    Sozialminister Manne Lucha drängte vor 190 Akteuren aus dem baden-württembergischen Gesundheitswesen darauf, die Sektorengrenzen im Gesundheitswesen zu überwinden und die Potenziale der Digitalisierung zu nutzen – Er mahnte eine gerechte Verteilung der Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds an die Krankenkassen an – Biggi Bender stellte sich als neue Leiterin der vdek-Landesvertretung vor » Lesen