• Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) vertritt die Interessen aller Ersatzkassen (TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK).
    Mehr

    Hessen: Die Skyline von Frankfurt
  • Corona

    Aktuelle Informationen der vdek-Landesvertretung Hessen zur Coronapandemie
    Mehr

    Corona-Viren-3D-Illustration
  • Bundestagswahl 2021

    Gesundheitspolitische Informationen und Forderungen des vdek und der Ersatzkassen in Hessen
    Mehr

    Reichstag_Positionen_BTW_slider
  • Digitalisierung

    Die Versorgung auf dem Weg ins digitale Zeitalter
    Mehr

    Digitale Kommunikation
  • Krebsregister

    Der Auf- und Umbau des Hessischen Klinischen Krebsregisters ist abgeschlossen
    Mehr

    Krebs_krebsregister_Fotolia_33242961_Slider
  • #DeutschlandErkenntSepsis

    Eine Aufklärungskampagne über die Gefahren und Warnzeichen einer Blutvergiftung
    Mehr

    Handy mit Warnmeldung „Achtung, Sepsis!“
Claudia Ackermann

Während der Corona-Pandemie hat das Gesundheitssystem gezeigt, was in ihm steckt. Jetzt ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und daraus Aufgaben für die Zukunft abzuleiten, vor allem für die Gesundheitsversorgung.

Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvertretung Hessen

  1. Ausnahmeregelung aufgrund Corona-Pandemie

    Antragsfrist für kassenartenübergreifende Pauschalförderung der Selbsthilfe bis 31.08.2021 verlängert

    Die gesetzlichen Krankenkassen in Hessen haben die Antragsfrist für die kassenartenübergreifende Pauschalförderung wegen der anhaltenden Corona-Pandemie verlängert. Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen und -organisationen können bis zum 31.08.2021 einen Förderantrag stellen. Mit der Pauschalförderung werden regelmäßig wiederkehrende Aufwendungen wie Miete, Büroausstattung, Internetauftritte, Medien, Fortbildungen und Schulungen sowie Reisekosten finanziell unterstützt. » Lesen

  2. Steigende Kosten in der stationären Pflege

    Pflegebedürftige in Hessen zahlen seit Juli monatlich 112 Euro mehr

    Die Eigenbeteiligung der Pflegebedürftigen für die Betreuung in einem Pflegeheim in Hessen steigt weiter. Lag der durchschnittliche monatliche Eigenanteil zum 01.07.2020 noch bei 1.965 Euro, beträgt er zum 01.07.2021 2077 Euro. Damit müssen hessische Pflegebedürftige aktuell pro Monat 112 Euro mehr für einen Platz in einer stationären Pflegeeinrichtung bezahlen. Das entspricht einer Steigerung von 5,7 %. » Lesen

  3. Ersatzkassen fördern ambulante Hospizarbeit in Hessen mit rund 4 Millionen Euro

    Immer mehr schwerstkranke Menschen wünschen sich, die letzte Phase ihres Lebens in ihrer gewohnten Umgebung zu verbringen. Ambulante Hospizdienste helfen ihnen, ein möglichst würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Ende leben zu können und begleiten, entlasten und unterstützen die Familie ehrenamtlich. Dabei werden sie von den Ersatzkassen in Hessen im laufenden Jahr mit rund 4 Millionen Euro gefördert. » Lesen

  4. Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvetretung Hessen, zum Start der ePA

    Heute startet die nächste Phase zur Einführung der elektronischen Patientenakte – kurz ePA. Seit Anfang 2021 bieten alle gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten eine ePA an. Die Nutzung der ePA ist für die Versicherten selbstverständlich freiwillig. Ab heute sind nun auch die Ärzte angeschlossen und können auf Wunsch ihrer Patienten die ePA befüllen. » Lesen

  5. Neue GKV-Leistungen ab 01.07.2021

    Umfassendes Nachsorgeprogramm für Parodontitis-Patienten

    Gesetzlich Krankenversicherte haben ab 01.07.2021 Anspruch auf ein verbessertes Versorgungsangebot bei Parodontitis. Dies ist in einer neuen Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses geregelt. Hiernach können Parodontitis-Patienten zukünftig von einer systematischen Diagnostik und Behandlung profitieren. » Lesen

  6. Auszeichnung in der Kategorie „Vergleichsportale Pflegedienste & Pflegeheime“

    vdek-Pflegelotse 2021 erneut eines von Deutschlands besten Online-Portalen

    Bereits zum fünften Mal in Folge ist der vdek-Pflegelotse, ein Internetangebot des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), als eines von Deutschlands besten Online-Portalen ausgezeichnet worden, in diesem Jahr in der Kategorie „Vergleichsportale Pflegedienste & Pflegeheime“. » Lesen

  7. Änderungsanträge zum GVWG

    Finanzierung der Pflege muss langfristig gesichert werden

    Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) begrüßt, dass die Koalition die Pflegereform noch vor Ablauf der Legislaturperiode angeht. Pflegekräfte künftig besser zu bezahlen und Pflegebedürftige bei den stationären Eigenanteilen zu entlasten, ist wichtig und richtig. Ein nachhaltiges Finanzierungskonzept fehlt aber immer noch. Der geplante Steuerzuschuss von einer Milliarde Euro und eine Beitragserhöhung für Kinderlose um 0,1 Prozentpunkte bei der sozialen Pflegeversicherung (SPV) reichen zur Finanzierung der Mehrkosten bei weitem nicht aus. Allein die geplante Bezuschussung der Eigenanteile wird nach Schätzungen des vdek mindestens 2,5 Milliarden Euro kosten. » Lesen

  8. Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvertretung Hessen, zur Entscheidung des 1. Senats des BSG: Zahlungen der Krankenkassen an die BZgA verfassungswidrig

    Ein eindeutiges Zeichen der Wertschätzung für die gute Arbeit der Sozialen Selbstverwaltung

    Der 1. Senat des Bundessozialgerichts (BSG) hat gestern entschieden, dass der GKV-Spitzenverband die vom Gesetzgeber angeordneten Zahlungen an die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verweigern durfte, weil die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften verfassungswidrig sind. » Lesen