Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern: Das Schweriner Schloss
  1. Gesundheit von Erwerbslosen stärken

    Die Krankenkassen in Mecklenburg-Vorpommern und die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur bündeln ihre Kräfte und verzahnen ihre Maßnahmen zur Gesundheits- und Arbeitsförderung. Die neue Kooperationsvereinbarung der Partner hat das Ziel, erwerbslose Menschen nachhaltig mit Präventionsangeboten zu erreichen und für eine gesunde Lebensführung zu motivieren. » Lesen

  2. Das Smartphone – Stethoskop des 21. Jahrhunderts?

    Unter dieser Überschrift greift ersatzkasse report. in der Juli-Ausgabe das Thema der Digitalisierung im Gesundheitswesen auf. Kaum ein Thema ist gegenwärtig so in aller Munde wie die Digitalisierung. Dabei muss eines ganz klar sein: Im Mittelpunkt aller Anwendungen, Vernetzungen und Kooperationen muss der Patient stehen. » Lesen

  3. Ersatzkassen für Zähneputzen in Kindergärten

    Die Landesvertretung der Ersatzkassen befürwortet die vorgesehenen Regelungen der Landesregierung, das tägliche Zähneputzen in den Kindergärten des Landes verpflichtend durchzuführen. Sozialministerin Drese (SPD) will dafür das Kindertagesförderungsgesetz (KiföG) noch in diesem Monat ändern. » Lesen

  4. Erst Blut spenden, dann WM schauen!

    Anlässlich des morgigen Tages der Blutspende und des von einigen Krankenhäusern im Land festgestellten akuten Bedarfs an Blutkonserven und Blutplasmaprodukten, ruft die Landesvertretung der Ersatzkassen dazu auf, jetzt vermehrt Blut zu spenden. » Lesen

  5. Nichtraucherschutzgesetz hat sich bewährt - Landtag verpasst aber leider Novellierung für Kinderspielplätze

    Das seit über zehn Jahren geltende Nichtraucherschutzgesetz hat sich aus Sicht der Landesvertretung der Ersatzkassen bewährt. Am 1. Juli 2007 wurde das Rauchen zunächst in öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Behörden, Universitäten und Schulen bzw. in Kultur- und Sporteinrichtungen verboten. Ein halbes Jahr später wurde der gesundheitsschädigende Nikotindampf auch aus Gaststätten und Diskos verbannt. Mit Erfolg. » Lesen

  6. Lebensphilosophie: Der Zwang zur freien Entscheidung

    Unter dem Titel „Der Zwang zur freien Entscheidung – oder: Warum ich wissen sollte, was ich will!“ ging vdek-Vize-Chef Dr. Bernd Grübler darauf ein, dass man bei chronischen Erkrankungen und einem damit verbundenen sehr hohen Tablettenkonsum, irgendwann entscheiden muss, was einem im Leben wichtig und von Wert ist. » Lesen