Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Fotolia_25827234_NRW_1000x220
  1. Ersatzkassen in NRW bauen Marktführung aus

    Mit über sechs Millionen Versicherten haben die Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen zu Beginn des neuen Jahres ihre Marktposition gestärkt. Seit dem 1. Januar 2017 verzeichnen die sechs Ersatzkassen in NRW – die BARMER, die Techniker Krankenkasse, die DAK-Gesundheit, die KKH Kaufmännische Krankenkasse, die hkk – Handelskrankenkasse sowie die HEK – Hanseatische Krankenkasse – 6,206 Millionen Versicherte. » Lesen

  2. Kampagne wirbt für offene Auseinandersetzung mit Betroffenen

    Menschen mit Demenz sind ein Teil unserer Gesellschaft. Sie können lachen, weinen, lieben, sind traurig oder verstimmt, mal stark, mal schwach, müde oder hellwach, apathisch oder aktiv. Sie gehören in unsere Mitte, nicht ausgegrenzt. Dafür wirbt die vom Land und den Pflegekassen geförderte Kampagne "Mensch. Auch mit Demenz" der Landesinitiative Demenz-Service NRW im Kuratorium Deutsche Altershilfe e.V. » Lesen

  3. Neue Einschlusskriterien für die BRCA1/2-Genanalyse und neue Formen der sektoren-übergreifenden Zusammenarbeit

    Das Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik Köln und die Frauenkliniken der Kliniken Essen-Mitte (KEM) haben federführend für das Deutsche Konsortium Familiärer Brust- und Eierstockkrebs , für die AGO-Studiengruppe und für die kooperierende Brust- und gynäkologische Krebszentren in NRW neue Einschlusskriterien für die BRCA1/2 Genanalyse überprüft und kooperative Versorgungsstrukturen entwickelt. Sie werden nun in einem Vertrag mit dem Verband der Ersatzkassen (vdek) zur besonderen Versorgung allen Kooperationspartnern des Konsortiums angeboten. » Lesen

  4. Präventionsziel „Gesunde Schulen“ – Große Resonanz auf Fachtagung zur Landesrahmenvereinbarung NRW

    NEUSS, 26.10.2016. Die gesunde Schule wird bei der Prävention in NRW künftig stärker als bisher berücksichtigt: Von 2017 an wird das Landesprogramm „Bildung und Gesundheit NRW“ ausgebaut. Das kündigten heute die Partner der Landes-rahmenvereinbarung – die gesetzlichen Kranken-, Renten- und Unfallversicherung sowie das Land NRW – auf ihrer Fachtagung „Prävention in Lebenswelten“ in Neuss an. » Lesen

  5. Grippeschutzimpfung kann rechtzeitig beginnen

    Die flächendeckende Grippeschutzimpfung in Nordrhein-Westfalen kann rechtzeitig zum Start der diesjährigen Grippesaison im Oktober beginnen. Das teilten heute die gesetzlichen Krankenkassen und die beiden global agierenden Pharmaunternehmen Mylan Healthcare und Seqirus GmbH mit. Der vorbestellte Grippeimpfstoff wird bereits seit einigen Wochen an die Apotheken im Land verteilt und kann bei Bedarf während der gesamten Grippesaison jederzeit nachgeordert werden. » Lesen

Online-Angebote des vdek