• Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) vertritt die Interessen aller Ersatzkassen (TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK).
    Mehr

    Rheinland-Pfalz, Burg Pfalzgrafenstein nahe der Stadt Kaub am Mittelrhein
  • vdek-Positionen zur Bundestagswahl 2021

    Die vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz stellt hier ihre Positionen zur Bundestagswahl vor.
    Mehr

    Reichstag_Positionen_BTW_slider
  • Corona

    Aktuelle Informationen und Empfehlungen
    Mehr

    Corona_neu_Slider
  • Stationäre Versorgung

    Im Fokus: Die Stationäre Versorgung in Rheinland-Pfalz
    Mehr

    Ärzte im Operationssaal
  • Prävention und Gesundheitsförderung

    Im Fokus: Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz
    Mehr

    Prävention_slider
Mann mit Brille, Krawatte und schwarzem Sakko.

Gerade in den Hochwasserregionen ist es jetzt immens wichtig, dass die Gesundheitsversorgung auch weiterhin aufrechterhalten werden kann. Bereits in der Vergangenheit haben die Ersatzkassen für Krankenhäuser, die von Evakuierungen durch Hochwasser betroffen waren, für deren weitere finanzielle Stabilität unkomplizierte Regelungen gefunden. Für diese pragmatische Vorgehensweise werden wir uns auch dieses Mal für alle betroffenen Krankenhäusern im Land einsetzen, sobald dies möglich sein wird.

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Weitere Informationen finden Sie hier.
  1. Hospizförderung

    Ambulante Dienste erhalten 2021 von den Ersatzkassen rund drei Millionen Euro

    Auch in diesem Jahr unterstützen die Ersatzkassen in Rheinland-Pfalz wieder die ambulante Hospizarbeit im Land. 2,9 Millionen Euro gehen an die 42 ambulanten Hospizdienste, die 2020 landesweit über 4500 häusliche Sterbebegleitungen geleistet haben, wie der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) heute in Mainz mitteilte. » Lesen

  2. Kampagne "Deutschland erkennt Sepsis"

    Sensibilisierung der medizinischen Fachkräfte entscheidend

    Jährlich sterben rund 75.000 Menschen an einer Sepsis. Nach Angaben der Sepsis-Stiftung sind bis zu 20.000 Todesfälle jährlich vermeidbar, wenn die Symptome einer Sepsis erkannt und rechtzeitig behandelt würden. » Lesen

  3. GKV-Bündnis

    Projekt "Vertrauenscoach" startet

    Das GKV-Bündnis für Gesundheit - eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen sowie der Landessportbund Rheinland-Pfalz - hat das Projekt „Vertrauenscoach“ gestartet. Ziel des Projektes ist es, Menschen den Zugang zu Bewegungsangeboten zu erleichtern. » Lesen

  4. Krankenkassenverbände fordern mehr Investitionsmittel für Krankenhäuser und neue Strukturen in Rheinland-Pfalz

    Das Land Rheinland-Pfalz investiert erneut nicht genug finanzielle Mittel in seine Krankenhäuser. Darauf weisen die Krankenkassen und deren Verbände in Rheinland-Pfalz einmal mehr hin. Für 2021 plant das Land insgesamt 128 Millionen Euro und damit im Vergleich zum Vorjahr 6,48 Prozent Erhöhung der Investitionsmittel für Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz (zusammengesetzt aus der Einzelförderung von 66 Millionen Euro und der Pauschalförderung von rund 62 Millionen Euro). » Lesen

  5. Bewerbungsstart für den vdek-Zukunftspreis 2021

    vdek sucht kreative Versorgungskonzepte zur Bewältigung der Coronapandemie

    Bereits zum 12. Mal lobt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) seinen Zukunftspreis aus. Unter dem diesjährigen Motto „Gesundheitsversorgung 2021 – zusammen durch die Pandemie“ sollen Ideen und Projekte gewürdigt werden, die dazu beigetragen haben, die medizinische und pflegerische Versorgung in Zeiten von Corona aufrechtzuerhalten. » Lesen

  6. Bündnis für Sepsis-Aufklärung Kampagne

    „Deutschland erkennt Sepsis“ gestartet

    Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS), die Sepsis Stiftung, die Deutsche Sepsis-Hilfe, der Sepsisdialog der Universitätsmedizin Greifswald und der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) haben gestern in Berlin die Aufklärungskampagne „Deutschland erkennt Sepsis“ vorgestellt. Ziel ist es, über die Gefahren einer Sepsis („Blutvergiftung“) aufzuklären sowie die typischen Warnzeichen in der Bevölkerung und bei medizinischem Personal bekannter zu machen. » Lesen