Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz, Burg Pfalzgrafenstein nahe der Stadt Kaub am Mittelrhein
  1. 139 Millionen Euro für Klinik-Nachwuchs

    Krankenkassen erhöhen ihren Beitrag um rund 35 Prozent

    Die gesetzlichen Krankenkassen erhöhen 2020 ihre finanziellen Mittel für die Fachkräfte-Ausbildung an rheinland-pfälzischen Krankenhäusern gegenüber dem Vorjahr um 34,7 Prozent. So fließen 139 Millionen Euro in über 7.000 Ausbildungsplätze im Land. Das Geld steht den 52 lehrenden Kliniken für die Ausbildung zu Hebammen, (Kinder-) Krankenpflegern und -pflegehelfern, Diät- und technischen Assistenten, Ergotherapeuten, Krankengymnasten, Orthopisten und Logopäden zur Verfügung. » Lesen

  2. Ersatzkassenforum zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

    vdek fordert: Digitale Werkzeuge immer für das Patientenwohl!

    Eine Botschaft wurde ganz klar anlässlich des heutigen Ersatzkassenforums der vdek-Landesvertretungen Rheinland-Pfalz und Saarland in Mainz: „Wir müssen die digitalen Veränderungen im Gesundheitswesen aktiv mitgestalten. Dabei geht es nicht nur darum, die Versorgung nach den technischen Möglichkeiten umzugestalten. Am wichtigsten ist, dass wir nur das umsetzen, was den Patienten auch wirklich etwas bringt! » Lesen

  3. GKV-Selbsthilfeförderung 2019

    Krankenkassen unterstützen 2019 Selbsthilfe mit rund 1,7 Mio. Euro

    Rund 1,7 Millionen Euro stellten die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) den Selbsthil-feeinrichtungen in Rheinland-Pfalz bei der pauschalen Förderung im Jahr 2019 zur Verfügung. Insgesamt erhielten vier Selbsthilfekontaktstellen, 31 Selbsthilfeorganisati-onen und 492 Selbsthilfegruppen finanzielle Unterstützung. Sie sichert die Basisfinan-zierung der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe, beispielsweise für Büroausstattung, Te-lekommunikation und Raumkosten. » Lesen

  4. Krankenkassen in Rheinland-Pfalz zeigen sich irritiert über Forderungen des Landes zur Krankenhausfinanzierung

    Mit Unverständnis haben die genannten gesetzlichen Krankenkassen in Rheinland-Pfalz auf die jüngste Forderung des Landes nach einer „auskömmlichen und fairen Finanzierung der Betriebskosten“ in der Krankenhausversorgung reagiert. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass Rheinland-Pfalz seinen eigenen Verpflichtungen, nämlich einer auskömmlichen Finanzierung der Investitionskosten der Krankenhäuser, seit vielen Jahren nicht nachkommt. » Lesen

  5. Echte Strukturveränderungen statt ineffektive Einzelmaßnahmen für Kliniken

    Der Blick über die Landesgrenze lohnt sich:

    Manchmal lohnt sich der Blick über die rheinland-pfälzischen Landesgrenzen hinaus – so auch gerade anlässlich des aktuellen Gutachtens der Partnerschaft Deutschland - Berater der öffentlichen Hand GmbH (PD) zur „Krankenhauslandschaft Nordrhein-Westfalen“. Hier bekräftigt nämlich die PD ihre Empfehlungen zu einer Neuordnung der bundesweiten Krankenhausversorgung. Einmal mehr steht die aktuelle Gesundheitspolitik in Rheinland-Pfalz dazu im Widerspruch, stellen AOK und vdek fest. » Lesen

  6. Jetzt bewerben: Innovationspreis für Prävention und Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz erstmalig ausgeschrieben

    Prävention und Gesundheitsförderung im Land weiter voranbringen – das ist das erklärte Ziel aller daran Beteiligten in Rheinland-Pfalz. Die Sozialversicherungsträger im Land haben dafür nun erstmals einen Innovationspreis für Prävention und Gesundheitsförderung ausgeschrieben. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler. „Wir wollen bereits bestehende, modellhafte sowie vorbildliche Projekte und Initiativen kennenlernen, diese bekannter machen, bestärken und weiter vorantreiben,“ so die Vertreter der Sozialversicherungsträger. » Lesen

  7. Marktführerschaft ausgebaut: Ersatzkassen versichern fast 1,4 Millionen Rheinland-Pfälzer

    Immer mehr Menschen im Land entscheiden sich für eine Ersatzkasse: Über 10.500 Mitglieder konnte die Ersatzkassengemeinschaft aus Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, KKH Kaufmännische Krankenkasse, hkk - Handelskrankenkasse und HEK – Hanseatische Krankenkasse im letzten Jahr hinzugewinnen. Beim Marktführer der gesetzlichen Krankenversicherung in Rheinland-Pfalz sind inzwischen fast 1,4 Millionen Menschen versichert, das entspricht fast 41 Prozent aller Versicherten in Rheinland-Pfalz. » Lesen

Mann mit Brille, Krawatte und schwarzem Sakko.

„Zwar hat die Qualität der Versorgung von Patienten in Deutschland schon immer einen hohen Stellenwert, durch die zunehmende Arbeitsverdichtung wird deren Erhalt aber auch schwieriger. Zusätzlich ist menschliches Handeln grundsätzlich nie frei von Fehlern. Mit dem vdek-Zukunftspreis 2019 suchen wir innovative Projekte, die die Patientensicherheit nachhaltig verbessern.“

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung

Weitere Informationen finden Sie hier.