Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz, Burg Pfalzgrafenstein nahe der Stadt Kaub am Mittelrhein
  1. Marktanteil 2018 weiter gestiegen: Ersatzkassen versichern 1,39 Millionen Rheinland-Pfälzer

    Die Ersatzkassen in Rheinland-Pfalz sind weiter auf Wachstumskurs: Über 1.000 Mitglieder pro Monat konnte die Ersatzkassengemeinschaft aus Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, KKH Kaufmännische Krankenkasse, hkk – Handelskrankenkasse und HEK – Hanseatische Krankenkasse im letzten Jahr hinzugewinnen. Beim Marktführer der gesetzlichen Krankenversicherung im Land sind inzwischen über 1,39 Millionen Menschen versichert. » Lesen

  2. Online-Sprechstunden künftig in Rheinland-Pfalz möglich: vdek begrüßt Beschluss der Landesärztekammer zur ausschließlichen Fernbehandlung

    Die Vertreterversammlung der Landesärztekammer hat gestern Abend ihre Berufsordnung dahingehend geändert, dass die ärztliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien unter bestimmten Voraussetzungen im Einzelfall erlaubt ist. Dazu erklärt der Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Martin Schneider: „Für die Versicherten und Patienten ist es ein Gewinn, dass die Vertreterversammlung der Landesärztekammer diesen Weg einschlägt. » Lesen

  3. Der vdek-Hospizlotse ist online: Mit dem Internet-Portal Hospiz- und Palliativangebote in Rheinland-Pfalz suchen

    Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) hat das Suchportal www.hospizlotse.de gestartet. Die Website soll sterbenskranke Menschen und ihre Angehörigen bei der Suche nach geeigneten Hospiz- und Palliativangeboten unterstützen. Das Portal verzeichnet bundesweit mehr als 1.000 ambulante Hospizdienste, rund 260 stationäre Hospize für Erwachsene und 19 stationäre Kinder- und Jugendhospize mit insgesamt rund 2.500 Plätzen. » Lesen

  4. Rheinland-Pfälzischer Selbsthilfepreis 2018: Ersatzkassen und LAG KISS RLP prämieren ehrenamtliches Engagement

    Bereits zum achten Mal stiften die Ersatzkassen im Land den „Rheinland-Pfälzischen Selbsthilfepreis“. Aus ganz Rheinland-Pfalz sind deshalb ab sofort gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen oder auch Einzelpersonen aufgerufen, sich zu bewerben. „Wir zeichnen Menschen aus, die sich in beispielhafter Weise für die gesundheitsbezogene Selbsthilfe im Land engagieren“, erklärt Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. » Lesen

  5. Ersatzkassen fördern mit über 2,7 Millionen Euro die ambulanten Hospizdienste

    Immer mehr schwerstkranke Rheinland-Pfälzer wünschen sich, die letzte Zeit des Lebens zuhause verbringen zu können. In 2017 gab es 4666 häusliche Sterbebegleitungen im Land. Die Ersatzkassen in Rheinland-Pfalz haben daher ihre Förderung der ambulanten Hospizarbeit auch in diesem Jahr wieder erhöht: Mit einem Förderbetrag von 2,7 Millionen Euro erhalten die Hospizdienste fast 10 Prozent mehr Geld als im Vorjahr, wie der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) in Mainz mitteilt. » Lesen

  6. Zehn Jahre Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz

    Vor zehn Jahren wurden die Pflegestützpunkte gesetzlich verankert und in der Folge 135 Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz errichtet – der Beratungsservice im Bereich Pflege wurde seither individualisiert und kontinuierlich optimiert. Flächendeckend wurden zugleich die damaligen Beratungs- und Koordinierungsstellen in den Landkreisen und kreisfreien Städten zu Pflegestützpunkten weiterentwickelt. Landesweit kümmert sich pro 30.000 Einwohnerinnen und Einwohner ein wohnortnaher Stützpunkt um persönliche Anliegen von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen. » Lesen

Mann mit Brille, Krawatte und schwarzem Sakko.

Das Spektrum des vdek-Pflegelotsen wächst. Die Ersatzkassen haben zusätzliche Anbieter von Entlastungsleistungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung

Weitere Informationen finden Sie hier.