• Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) vertritt die Interessen aller Ersatzkassen: TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK.
    Über uns
    Gebäude des Verbands der Ersatzkassen e. V. (vdek) am Askanischen Platz
  • Arzttermine

    Die Ersatzkassen fordern mehr und schnellere Termine in der ambulanten Versorgung und haben dafür Maßnahmen entwickelt
    Mehr
    Symbolbild: Arzttermin und digitale Terminvergabe
  • Notfallreform

    Im Zuge der Krankenhausreform müssen auch Notfallversorgung und Rettungsdienst modernisiert werden
    Mehr
    Symbolbild: Gesundheitsleitstelle
  • Mehr Patientensicherheit

    Ein neues Portal der Ersatzkassen gibt den Versicherten eine Stimme – für eine sichere Gesundheitsversorgung
    Mehr
    Symbolbild: Mehr Patientensicherheit
  • Klimawandel und Gesundheit

    Im Fokus: die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels und die Klimabilanz des Gesundheitssystems
    Mehr
    Diagramm eines Herzschlags aus grünen Bäumen
  • Krankenhausreform

    Impulse der Ersatzkassen für eine qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung
    Mehr
    Moderner OP-Saal
  • Pflegereform

    In der Pflege herrscht dringender Reformbedarf. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert
    Mehr
    Pflegerin, welche Frau die Haare kämmt

vdek-Zukunftspreis „Zuhause gut gepflegt“: Bewerben Sie sich bis zum 21. April!

Bewerbungs-Countdown für den vdek-Zukunftspreis 2024: Noch bis zum 21. April suchen wir Projekte, die die Pflege zu Hause stärken. Den ausgezeichneten Initiativen winken 20.000 € Preisgeld. Jetzt informieren und mitmachen unter: www.vdek.com/zukunftspreis-2024

vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner

Reformen sind kein Selbstzweck. Sie müssen die Versorgung verbessern und sich am medizinischen Bedarf ausrichten. Das gilt für das Versorgungsstärkungsgesetz ebenso wie für die anstehende Krankenhausreform mit ihren erheblichen Kostenrisiken: Hier brauchen wir mehr Verbindlichkeit über die Versorgungs- und Qualitätsstandards und eine faire Lastenverteilung!

vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner

» Zur Pressemitteilung
  1. Referentenentwürfe GVSG und KHVVG

    vdek fordert weitere Korrekturen beim GVSG - Krankenhausreform nicht auf dem Rücken der Versicherten austragen

    Pressemitteilung 

    Der vdek begrüßt, dass aus dem neuen Referentenentwurf eines Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetzes (GVSG) Gesundheitskioske und die Finanzierung von Medizinstudienplätzen durch die GKV gestrichen wurden. Weitere Korrekturen an dem Gesetz seien geboten, fordert vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Weiterhin enthalte die Krankenhausreform erhebliche Kostenrisiken: „Insbesondere die geplante Finanzierung des Transformationsfonds durch die GKV zu 50 Prozent lehnen wir ab“, so Elsner. » Lesen

  2. Kabinettsentscheidung zu vertraulichen Erstattungspreisen

    vdek: Geheime Erstattungsbeträge für patentgeschützte Arzneimittel verteuern die Versorgung und bringen keinen Mehrwert für die Versicherten, Regelung streichen

    Pressemitteilung 

    Vor dem anstehenden Kabinettsbeschluss für ein Medizinforschungsgesetz (MFG) rufen die Ersatzkassen die Bundesregierung nochmals auf, von den geplanten vertraulichen Erstattungsbeträgen bei neuen patentgeschützten Arzneimitteln abzurücken. „Dieser Weg verbessert keinesfalls die Liefersicherheit von Arzneimitteln und damit die Versorgung der Patientinnen und Patienten“, erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Stattdessen werde die Versorgung teurer. » Lesen

  3. Referentenentwurf Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz

    vdek: Versorgungsstärkungsgesetz ist ein weiteres Beitragszahlerbelastungsgesetz

    Pressemitteilung 

    Zu dem bekannt gewordenen Referentenentwurf eines Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetzes (GVSG) erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner, dass es sich dabei um ein weiteres Beitragszahlerbelastungsgesetz handele, denn erneut würden öffentliche Aufgaben der Daseinsvorsorge auf die gesetzliche Krankenversicherung verschoben. „Die Politik der einseitigen Belastung muss ein Ende haben“, betont Elsner. » Lesen

  4. Zum Tod von Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher

    vdek trauert um Gesundheitswissenschaftler und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Herbert Rebscher

    Pressemitteilung 

    Der langjährige Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen Prof. Dr. H.c. Herbert Rebscher ist am 23. März 2024 im Alter von 69 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben. „Mit Bestürzung haben wir vom viel zu frühen Tod von Herbert Rebscher erfahren. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern“, so Uwe Klemens, ehrenamtlicher vdek-Verbandsvorsitzender, und Ulrike Elsner, vdek-Vorstandsvorsitzende. » Lesen

  5. Krankenhausreform

    Elsner: „Krankenhaustransparenzgesetz verabschiedet – Strukturreform ungewiss“

    Pressemitteilung 

    Mit der Verabschiedung des Krankenhaustransparenzgesetzes im Bundesrat wird eine weitere Informationsmöglichkeit über das Leistungsangebot und die Qualität der Kliniken geschaffen. „Die Krankenhausreform insgesamt bleibt mit dem aktuellen Referentenentwurf eines Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes jedoch ungewiss”, sagt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. » Lesen

  6. Reform Notfallversorgung und Rettungsdienst

    Erneut Kostensteigerungen im Bereich Notfall- und Rettungsdienst / Reformen für mehr Qualität und Wirtschaftlichkeit notwendig

    Pressemitteilung 

    Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) fordert, die Reformen der Notfallversorgung und des Rettungsdienstes rasch anzugehen und als Gesamtpaket umzusetzen. Anlass sind die erneut deutlichen Kostensteigerungen, die die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zu schultern hat. Laut den kürzlich veröffentlichten Jahresergebnissen haben sich die Ausgaben in beiden Bereichen verdoppelt, zugleich bleiben Qualitätsdefizite. » Lesen

  7. Medizinforschungsgesetz

    vdek fordert: Geplante Regelungen zu „vertraulichen” Erstattungsbeträgen bei patentgeschützten Arzneimitteln stoppen

    Pressemitteilung 

    Anlässlich der anstehenden Beschlussfassung für ein Medizinforschungsgesetz im Bundeskabinett erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner: „Die geplante Wahlmöglichkeit der Pharmaindustrie für ‚vertrauliche’ Erstattungsbeträge bei neuen patentgeschützten Arzneimitteln lehnen wir ab“. Die Neuregelung sei ein Bürokratiemonster und berge neue Kostenrisiken für die beitragszahlenden Versicherten und Arbeitgeber. » Lesen

  8. FAQ Organspende aktualisiert

    Zum Start des Organspenderegisters: vdek unterstützt die Entscheidungsfindung mit umfangreichem FAQ-Katalog zur Organspende

    Pressemitteilung 

    Ab dem 18. März 2024 können Bundesbürgerinnen und -bürger ab 16 Jahren ihre Entscheidung für oder gegen eine Organ- und Gewebespende in einem digitalen Organspenderegister dokumentieren. Mit diesem Schritt möchte die Bundesregierung zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft beitragen. Aus diesem Anlass hat der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) seine umfangreichen FAQ zum Thema Organspende aktualisiert. » Lesen

  9. Krankenhausreform – Referentenentwurf

    Reform konsequent am Versorgungsbedarf ausrichten / Rettungsdienst und Notfallversorgung mit Krankenhausreform verknüpfen

    Pressemitteilung 

    Der vdek begrüßt, dass der Bundesgesundheitsminister einen Entwurf für eine Krankenhausreform vorgelegt hat. „Das Ziel, die Versorgung durch mehr Qualität und Wirtschaftlichkeit und eine stärkere Spezialisierung zu verbessern, ist richtig“, so vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Die Finanzierung des Transformations- aus dem Gesundheitsfonds führe jedoch zu Beitragserhöhungen. Außerdem sei eine Verknüpfung der Krankenhausreform mit einer Notfallreform essenziell. » Lesen