• vdek e. V. Der Verband der Ersatzkassen

    Der vdek vertritt die Interessen der sechs Ersatzkassen TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK.
    Über uns

    Gebäude des Verbands der Ersatzkassen e. V. (vdek) am Askanischen Platz in Berlin
  • Neujahrs-Pressekonferenz

    vdek fordert: Privatisierung des Pflegerisikos vermeiden, Digitalisierung und Morbi-RSA-Reform beschleunigen
    Zur Pressemitteilung

    vdek-Neujahrs-Pressekonferenz 2019, von links: Dr. Jörg Meyers-Middendorf (Vertreter der Vorstandsvorsitzenden und Abteilungsleiter Politik/Selbstverwaltung), Uwe Klemens (Verbandsvorsitzender), Ulrike Elsner (Vorstandsvorsitzende), Michaela Gottfried (Pressesprecherin und Leiterin Abteilung Kommunikation)
  • Basisdaten Gesundheitswesen 2018/2019

    23. Auflage der vdek-Broschüre zu Daten und Statistiken aus Gesundheit, Volkswirtschaft und Bevölkerung
    Zur Broschüre

    Cover_Basisdaten_2018_2019
  • 10. vdek-Zukunftspreis Patientensicherheit

    Innovative Ideen für mehr Patientensicherheit gesucht! Preisgeld: 20.000 Euro, Bewerbungsschluss: 14.04.2019
    Mehr

    Logo vdek-Zukunftspreis 2019
  • Hospizlotse Ein Suchportal des vdek

    Der Hospizlotse unterstützt bei der Suche nach geeigneten Hospiz- und Palliativangeboten.
    Zum Portal

    Hospizlotse-Webseite-Ausschnitt: Grabbepflanzung © k.A. (CC0)
  • Digitalen Wandel gestalten vdek verabschiedet Positionspapier

    Fünf Forderungen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen
    Zum Positionspapier

    Symbolbild Digitalisierung
  1. Digitalisierung beschleunigen, aber keine Verstaatlichung der gematik

    Pressemitteilung

    Die Ersatzkassen unterstützen alle Bestrebungen der Politik, den Prozess der Digitalisierung mit Anwendungen für die Versicherten zu beschleunigen, zum Beispiel durch die zeitnahe Einführung von Notfalldatenmanagement, Medikationsplan und der elektronischen Patientenakte. Doch sollte die Politik die gematik nicht für alle Versäumnisse der Vergangenheit verantwortlich machen, erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner im Vorfeld der zweiten Anhörung zum TSVG im Bundestag. » Lesen

  2. Krankenkassen nehmen Klagen gegen Krankenhäuser nach Prüfung vollständig zurück

    Pressemitteilung

    Die aktuell von den Krankenhäusern vorgetragene Kritik, die Krankenkassen würden die im Dezember 2018 unter Moderation des BMG abgestimmte Empfehlung zur Rücknahme der Klageverfahren gegenüber Krankenhäusern mit Schlaganfallversorgung nicht oder nur zögerlich umsetzen, weisen der vdek, der AOK-Bundesverband, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die KNAPPSCHAFT entschieden zurück. » Lesen

  3. Broschüre "vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2018/2019" erschienen

    Pressemitteilung

    Die Zahl der Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung erreichte Ende 2018 mit mehr als 73 Millionen Menschen einen neuen Rekordwert. Dagegen sank die Zahl der Krankenkassen erneut - auf derzeit 109. Fast unverändert blieb nach den aktuellsten Daten von 2017 dagegen die Zahl der Pflegekräfte in den Krankenhäusern – während die Anzahl der Klinikärzte erneut sprunghaft anstieg. Diese und weitere interessante Daten und Fakten liefern die neuen vdek-Basisdaten. » Lesen

  4. Privatisierung des Pflegerisikos vermeiden, Digitalisierung und Morbi-RSA-Reform beschleunigen

    Pressemitteilung

    Auf seiner Neujahrs-Pressekonferenz stellt der vdek drei zentrale Forderungen an die Gesundheitspolitik 2019: Eine schleichende Privatisierung des Pflegerisikos muss vermieden werden – hierzu werden vier Maßnahmen vorgeschlagen. Das E-Health-Gesetz II soll die elektronische Patientenakte (ePA) und medizinische Apps schnell und sicher in die Versorgung bringen. Ganz oben auf der Agenda für 2019 steht für die Ersatzkassen die geplante Reform des Morbi-RSA. » Lesen

  5. vdek zu TSVG-Anhörung: Versorgung wird besser, aber auch teurer

    Pressemitteilung

    Der vdek sieht im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) viele gute Regelungen, die die Versorgung der Versicherten verbessern. Allerdings werde die Versorgung auch teurer, schreibt der Verband in seiner Stellungnahme anlässlich der Anhörung zum TSVG am 16.1.2019 im Deutschen Bundestag. Erwartet werden Mehrausgaben von etwa 1,8 Milliarden Euro. » Lesen

  6. Ersatzkassen erneut an der Spitze der Selbsthilfe-Förderer

    Pressemitteilung

    Die Ersatzkassen bauen ihre Förderung für die gesundheitliche Selbsthilfe weiter aus. Im Jahr 2017 unterstützten sie Selbsthilfeorganisationen und Projekte mit 30,6 Millionen Euro. Damit sind Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, KKH Kaufmännische Krankenkasse, hkk – Handelskrankenkasse und HEK – Hanseatische Krankenkasse weiterhin Hauptförderer der Selbsthilfe in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Gelder flossen in vielfältige Selbsthilfeeinrichtungen und Projekte. » Lesen

  7. Ersatzkassen erwarten bundesweit einheitliche Notfallstrukturen

    Pressemitteilung

    Der vdek begrüßt, dass der Bundesgesundheitsminister Eckpunkte zur Notfallversorgung vorgelegt hat und damit gesetzgeberischen Handlungsbedarf signalisiert. Es ist geplant, Kassenärztliche Vereinigungen (KV) und Krankenhäuser gemeinsam zu beauftragen, sogenannte Integrierte Notfallzentren (INZ) an deutschen Krankenhäusern als erste Anlaufstelle für alle gehfähigen Patienten zu etablieren. Von dort aus sollen die Patienten dann in die richtige Versorgungsebene – stationär ins Krankenhaus oder ambulant in die Vertragsarztpraxis - gesteuert werden. » Lesen

  8. Neuerungen im Gesundheitswesen 2019

    Pressemitteilung

    Die gesetzlich Krankenversicherten müssen im neuen Jahr deutlich weniger Geld für ihre Krankenversicherung zahlen, denn die Arbeitgeber beteiligen sich wieder zur Hälfte an den Beiträgen. Doch 2019 kommen auch zusätzliche Belastungen auf die Versicherten zu. Der Beitrag zur Pflegeversicherung steigt zum 1. Januar um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent (3,3 Prozent für Kinderlose). Erneut ausgebaut wird im kommenden Jahr das Leistungsangebot der Krankenkassen, z. B. bei der Darmkrebsvorsorge. » Lesen

  9. Aktuelle Ausgabe ersatzkasse magazin.: Fachkräftemangel

    Pressemitteilung

    Der Fachkräftemangel vor allem in der Kranken- und Altenpflege ist eines der großen Themen der Gesundheitspolitik. Wichtig dabei sei nicht nur, wie sich Pflegekräfte gewinnen, sondern auch halten lassen, betont der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, im Interview. Außerdem im ersatzkasse magazin.: Car-T-Zelltherapie - Revolution in der Onkologie, Fehlerhafte Medizinprodukte - Mehr Patientensicherheit gefordert, 100 Jahre Frauenwahlrecht - Jetzt ist Zeit für die Quote » Lesen

  10. Training hilft Rettungssanitätern bei der Verarbeitung ihrer Erlebnisse

    Pressemitteilung

    Notfallsanitäter sind bei ihrer Arbeit täglich mit belastenden Erfahrungen wie Tod und Verletzung konfrontiert. Ein spezielles „Training emotionaler Kompetenzen“ (TEK) kann ihnen dabei helfen, die Erlebnisse zu verarbeiten und ihr psychisches Wohlbefinden zu verbessern. Das zeigt eine Studie der Initiative Arbeit und Gesundheit (iga). Untersucht wurde insbesondere, ob das TEK auch für die Ausbildung geeignet ist. » Lesen

  11. Ersatzkassen fordern mehr Sicherheit bei Medizinprodukten

    Pressemitteilung

    Die Vertreterinnen und Vertreter der Selbstverwaltung der Ersatzkassen fordern die Politik auf, Konsequenzen aus den aktuellen Medienrecherchen zu fehlerhaften Medizinprodukten zu ziehen. Auf der Mitgliederversammlung des vdek erklärte der ehrenamtliche Verbandsvorsitzende Uwe Klemens, dass rasch gesetzliche Regeln gebraucht werden, die dafür sorgen, dass schädliche Produkte erst gar nicht in die Versorgung gelangen. » Lesen

  12. PQS Hilfsmittel stellt Betrieb ein

    Pressemitteilung

    Die beim vdek angesiedelte Präqualifizierungsstelle für Hilfsmittel – PQS Hilfsmittel – wird ihren Betrieb aufgrund gesetzlicher Änderungen im nächsten Jahr einstellen. Bis zum 31.12.2018 nimmt die PQS Hilfsmittel noch Anträge zur gesetzlich vorgeschriebenen Präqualifizierung (Eignungsprüfung) von Optikern, Hörgeräteakustikern und anderen Leistungserbringern in der Hilfsmittelversorgung an. » Lesen

  13. Ersatzkassen-Versicherte erhalten mehr Wahlfreiheit bei Hörgeräteversorgung

    Pressemitteilung

    Versicherte der Ersatzkassen können künftig wählen, ob sie sich bei der Auswahl eines Hörgerätes von einem Hörakustiker oder einem HNO-Arzt beraten lassen wollen. Das regelt ein Vertrag des vdek, der zum 1. Dezember 2018 in Kraft tritt. Bislang war für die Patienten nur die Beratung und Versorgung durch den Hörgeräteakustiker möglich. Im neuen „verkürzten Versorgungsweg“ erhalten volljährige Versicherte ihre Hörgeräte direkt vor Ort in einer HNO-Praxis. » Lesen

  1. Cover APS-Weißbuch Patientensicherheit
    Startschuss für Patientensicherheitsoffensive

    APS und vdek stellen Weißbuch Patientensicherheit vor

    Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) und der vdek haben mit dem Autor Prof. Dr. Matthias Schrappe in Berlin das Weißbuch Patientensicherheit vorgestellt. APS und vdek formulierten zudem sieben konkrete Forderungen und rufen zu einer Patientensicherheitsoffensive auf. » Lesen