Landesvertretung Schleswig-Holstein

Fotolia_17039577_SHS_1000x220
  1. vdek-Broschüren mit den wichtigsten Daten zum Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein und Deutschland

    Wie viele Krankenhäuser gibt es und wie viele Mediziner sind als niedergelassene Ärzte aktiv – und wie hat sich ihre Zahl in den vergangenen Jahren entwickelt? Wie viel Geld geben die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen für die Versorgung ihrer Versicherten aus? Welcher Einzelposten ist der größte bei den Gesundheitsausgaben und wo gab es den größten Anstieg? Die „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2016/2017“ liefern die Antworten auf diese und viele andere Fragen zum Gesundheitswesen in Deutschland. Als landesspezifische Ergänzung hat die vdek-Landesvertretung ihr „Faktenpapier zur medizinischen und pflegerischen Versorgung in Schleswig-Holstein“ veröffentlicht. In der für 2017 aktualisierten und noch einmal erweiterten Ausgabe werden auf mehr als 40 Seiten die wichtigsten Aspekte der Versorgung im nördlichsten Bundesland beschrieben und mit Grafiken bzw. Karten illustriert. » Lesen

  2. DAS KANN SELBSTHILFE

    Der gesundheitlichen Selbsthilfe ein Gesicht geben – das war das Ziel eines bundesweiten Fotowettbewerbs des Verbandes der Ersatzkassen. Aus den besten Bildern und Bildserien wurde eine Wanderausstellung konzipiert, die jetzt im Kieler Rathaus eröffnet wurde. Dabei sind auch Fotos von Susanne Paasch aus Schwentinental, die den zweiten Preis im Wettbewerb gewonnen hat. » Lesen

  3. Grippeschutzimpfung kann rechtzeitig beginnen

    Die flächendeckende Grippeschutzimpfung in Schleswig-Holstein kann rechtzeitig zum Start der diesjährigen Grippesaison im Oktober beginnen. Der vorbestellte Grippeimpfstoff wird bereits seit einigen Wochen an die Apotheken im Land verteilt und kann bei Bedarf während der gesamten Grippesaison jederzeit nachgeordert werden. » Lesen

Online-Angebote des vdek