• Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) vertritt die Interessen aller Ersatzkassen (TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK).
    Mehr
     Panoramabild von Erfurt
  • #DeutschlandErkenntSepsis

    Aktuelle Informationen und neue Aufklärungsvideos für pflegende Angehörige
    Mehr
    Plakate zur Kampagne „Deutschland erkennt Sepsis“
  • Pflege - Eigenanteile

    Finanzielle Belastung in Thüringer Pflegeheimen weiter angestiegen
    Mehr
    Pflege und Geldscheine, drei
  • 5. Thüringer Selbsthilfepreis

    Jetzt bis zum 30. April bewerben
    Mehr
    891187194
findeklee_armin

Kurz vor Ende der Bewerbungsfrist möchten wir alle in der Thüringer Selbsthilfe Engagierten noch einmal auf die Möglichkeit zur Bewerbung für den 5. Thüringer Selbsthilfepreis aufmerksam machen, die noch bis zum 30. April 2024 möglich ist.“

Dr. Arnim Findeklee, Leiter der vdek-Landesvertretung Thüringen

5. Thüringer Selbsthilfepreis
  1. Bewerbungen sind noch bis zum 30. April 2024 möglich!

    5. Thüringer Selbsthilfepreis der Ersatzkassen

    Mit der Verleihung des Selbsthilfepreises werden Selbsthilfegruppen und ehrenamtlich Tätige für ihre besonders engagierte, kreative und erfolgreiche Selbsthilfearbeit ausgezeichnet. » Lesen

  2. Gemeinsame Pressemitteilung

    Neuerungen des GKV-Bündnisses für Gesundheit in Thüringen

    „Mit der ARGE „GKV-Bündnis für Gesundheit in Thüringen“ stärken die gesetzlichen Krankenkassen in Thüringen weiterhin die Gesundheitsförderung und Prävention im kommunalen Setting“, so Dr. Arnim Findeklee, Leiter der vdek-Landesvertretung Thüringen. » Lesen

  3. vdek-Zukunftspreis 2024

    Bewerben Sie sich mit Ihren Ideen und Projekten zum Thema „Zuhause gut gepflegt“.

    Bereits 2021 wurden in Thüringen zwei Projekte mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet. In diesem Jahr wird der Fokus auf die Weiterentwicklung der ambulanten Pflege gerichtet. Dabei haben die Thüringerinnen und Thüringer, im Bereich der pflegerischen Arbeit, erneut die Chance, mit ihren Projekten und Initiativen herauszustechen und an einer Verbesserung der ambulanten Pflege mitzuwirken. » Lesen

  4. Landesbasisfallwert 2024

    Mehr Geld für Thüringer Krankenhäuser

    Die Krankenkassen haben sich einvernehmlich mit der Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen auf einen gemeinsamen Landesbasisfallwert für 2024 geeinigt. Mit diesem Abschluss können die Krankenhäuser ab dem 01. Februar 2024 die höheren Vergütungen abrechnen und haben damit eine bessere Planungssicherheit für 2024. » Lesen

  5. Tag der Kinderhospizarbeit

    Hilfe und Angebote für Kinder und Jugendliche in Thüringen

    „Den Tag der Kinderhospizarbeit“, so Dr. Arnim Findeklee, Leiter der vdek-Landesvertretung Thüringen, "sollten wir vor allem dafür nutzen, um uns bei vielen ehrenamtlich Freiwilligen zu bedanken“. Diese begleiten in der Kinder- und Jugendhospizarbeit junge Menschen, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden. „Die Ehrenamtlichen bieten Betroffenen und ihren Familien in ihrer schweren Lage Stabilität und kümmern sich mit viel Herz und Einfühlsamkeit. Dafür verdienen sie großen Dank und Anerkennung“.  » Lesen

  6. Gemeinsame Pressemitteilung

    Prävention an Gesundheitsfachschulen - Geraer Präventionskonferenz

    Wo fangen Gesundheitsförderung und Prävention an Gesundheitsfachschulen an und wo enden sie? Wie wird Prävention an Gesundheitsfachschulen umgesetzt? Was ist machbar oder nur eine Vision? Das sind Fragen, mit denen sich Lehrer:innen und Schüler:innen von Gesundheitsfachschulen anlässlich der Geraer Präventionskonferenz auseinandersetzen werden. » Lesen

  7. Stationäre Pflegeeinrichtungen

    Weiter steigende finanzielle Belastung für stationär versorgte Pflegebedürftige trotz höherer Leistungszuschläge der Pflegekassen

    Auch die Pflegebedürftigen in Thüringen müssen mit einer Steigerung ihrer Eigenbeteiligung bei den Kosten in der stationären Pflegeeinrichtung rechnen. So stiegen die Eigenanteile für Pflegebedürftige, trotz der Zuschüsse durch die Pflegeversicherung, zum 1.1.2024 im Vergleich zum Vorjahr um über 12 Prozent und damit auf 2.284 Euro. » Lesen

  8. Zum Weltosteoporosetag

    Die unterschätzte Volkskrankheit

    Mehr als sechs Millionen Deutsche leiden an der Volkskrankheit. Mit jährlich etwa 2,5 bis 3 Mrd. Euro an direkten und indirekten Krankheitskosten in Deutschland hat die Osteoporose zudem ein großes volkswirtschaftliches Gewicht. » Lesen