Landesvertretung Bremen

Bremen: Der Marktplatz mit Rolandstatue
  1. Geriatriekonzept vorgestellt: Lebensqualität älterer Menschen so lange wie möglich erhalten

    Die Versorgung älterer Menschen im Land Bremen muss sich auf neue Herausforderungen einstellen, Dafür haben die Mitglieder des Gemeinsamen Landesgremiums ein Geriatrie-Konzept beschlossen, das aufeinander abgestimmte Ziele vorgibt. Das Konzept ist sektorübergreifend – insbesondere die vertragsärztliche Versorgung der Kassenärztlichen Vereinigung, die stationäre Versorgung sowie der Bereich Pflege werden umfasst. » Lesen

  2. Ersatzkassen fördern ambulante Hospizarbeit in Bremen mit knapp 332.000 Euro

    Die Ersatzkassen unterstützen die ambulanten Hospizdienste im Land Bremen im laufenden Jahr mit knapp 332.000 Euro, das ist eine Steigerung um 6,15 Prozent. Insgesamt geben die gesetzlichen Krankenkassen in Bremen fast 783.000 Euro für die häusliche Sterbebegleitung. Damit erfährt das besondere Engagement der Sterbebegleiter eine Wertschätzung durch die Krankenkassen » Lesen

  3. Neubeginn in der Krankenhausplanung – heute statt morgen!

    Indikatoren, über die man die Qualität in Krankenhäusern beurteilen kann, müssen per Landesgesetz in die Krankenhausplanung einbezogen werden, um für mehr Patientensicherheit zu sorgen. Das war Thema der Gespräche am Fluss, zu denen der vdek Bremen Gäste aus Kliniken, Krankenkassen, Politik und Verwaltung eingeladen hatte. » Lesen

  4. IGeL-Report: TOP 10 der Selbstzahlerleistungen häufig ohne Nutzen

    Jeder Zweite bekommt beim Arztbesuch Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) angeboten, die privat zu zahlen sind. Jetzt hat der IGeL-Monitor zum ersten Mal in einer repräsentativen Umfrage die meistverkauften IGeL ermittelt. Unter den Top 10 finden sich viele Untersuchungen, bei denen der Schaden den Nutzen überwiegt. » Lesen

  5. „Basisdaten des Gesundheitswesens“ – aktualisierte Auflage 2017/18 jetzt erschienen

    Wie hoch sind die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Krankenhausbehandlungen? Wie viel Prozent der jährlichen Ausgaben entfallen auf Arzneimittel? Wie viele Pflegebedürftige werden ambulant oder stationär betreut? Haben sich die Werte im Vergleich zum Vorjahr stark verändert? Antworten liefert die 22. Ausgabe der „Basisdaten des Gesundheitswesens“ des vdek. » Lesen

  6. Kassen fördern Ausbildung der Krankenpflegekräfte

    Bremens Krankenhäuser bekommen im nächsten Jahr rund 850.000 Euro mehr für die Ausbildung in Gesundheitsberufen als 2017 – das ist ein Plus von 4,1 Prozent. Insgesamt stellen die gesetzlichen Krankenkassen 2018 rund 20,6 Millionen Euro zur Verfügung, teilt der Verband der Ersatzkassen mit. » Lesen

  7. Gesundheitssenatorin Quante-Brandt und der Verband der Ersatzkassen rufen BARMER-Versicherte zur Teilnahme an Sozialwahl auf

    Bremens Gesundheitssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt und der Verband der Ersatzkassen (vdek) rufen die BARMER-Versicherten im Land auf, ihr Wahlrecht bei der Sozialwahl zu nutzen. Während die Mitglieder der anderen Ersatzkassen und die Rentenversicherten bereits im Frühjahr gewählt haben, können derzeit 32.244 BARMER-Mitglieder in Bremen und Bremerhaven bis zum 4. Oktober ihre Stimme abgeben. Damit entscheidet jeder zwanzigste Bremer in den kommenden Wochen darüber, wer bei der eigenen Krankenkasse das Sagen hat. » Lesen

  8. Von Positionen und Umsetzungen in der Gesundheitspolitik

    Im aktuellen ersatzkasse report.Bremen stellen wir unsere Wünsche und Forderungen an die neue Bundesregierung vor, bewerten, was gesundheitspolitisch in den letzten vier Jahren in Bremen geschehen ist, beleuchten die Umsetzung der Psychiatrie-Reform und berichten über die neue Psychotherapie-Richtlinie. » Lesen