Ersatzkassenforum 2019

Patientensicherheit im Gesundheitswesen - Pflicht und Chance zugleich

Im Rahmen ihres diesjährigen Forums nahmen die Ersatzkassen Patientensicherheit in den Fokus. Gemeinsam mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Selbstverwaltung und Gesundheitswesen wurden insbesondere die Bereiche Pflege und Krankenhaus im Rahmen zweier Podiumsrunden diskutiert. Barbara König, Staatssekretärin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung des Landes Berlin eröffnete die rege Diskussion mit einer Keynote zum Thema.

König warb gegenüber den Akteuren aus Verbänden und der Selbstverwaltung dafür, die Umsetzung des Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe zu nutzen, um die Herausforderungen in Krankenhäusern, wie auch der ambulanten und stationären Pflege anzugehen. Nötig sei mehr Ausbildungskapazität und –qualität sowie mehr Kontinuität in der professionellen Pflege.

„Seit Jahren setzen die Ersatzkassen sich dafür ein, Patientensicherheit zu stärken, Versorgungsdefizite konsequent zu analysieren und zu beheben. Mit dem Aktionsbündnis Patientensicherheit haben die Ersatzkassen einen wichtigen Kooperationspartner für dieses Thema: Sensibilität für Patientensicherheit muss noch weiter wachsen“, betonte Marina Rudolph, stellvertretende Leiterin der vdek-Landesvertretung Berlin/Brandenburg. „Als größte Kassenart sind die Ersatzkassen ein starker Partner in Berlin und Brandenburg mit zahlreichen regionalen Versorgungsverträgen“.

„Dass Patientensicherheit über das von Ärzten, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und den Krankenkassen getragene Aktionsbündnis immer mehr als relevanter Faktor wahrgenommen wird“, stellte Uwe Klemens, vdek-Verbandsvorsitzender, heraus. "Alle Akteure sind gefordert, beim Thema Patientensicherheit voranzukommen und mehr Empathie für den Zusammenhang von Patientensicherheit mit medizinischer Versorgungsqualität zu zeigen, so der vdek-Verbandsvorsitzende.

Kontakt

Robert Deg
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Berlin/Brandenburg

Pressesprecher,
Referatsleiter Grundsatzfragen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstraße 50-55
10117 Berlin
Tel.: 0 30 / 25 37 74 - 16
Fax: 0 30 / 25 37 74 - 19

E-Mail: robert.deg@vdek.com