Brandenburger Projekte

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) setzt im Auftrag der sechs Ersatzkassen (Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, Kaufmännische Krankenkasse - KKH, Handelskrankenkasse (hkk) und HEK - Hanseatische Krankenkasse) Projektansätze in den Lebenswelten nach § 20a SGB V und § 5 SGB XI und in ambulanten und (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen um.

Derzeit laufende Projekte in Brandenburg:

2019 – 2022: „Gesunde Gartenstadt Drewitz

2021 – 2023: Projekt zur Bewegungsförderung, Stressbewältigung und gesunden Ernährung in Kinder- und Jugendeinrichtungen der GFB

2021 – 2023: Projekt WOHLFÜHLORT für Pflegeeinrichtungen

--> Hier geht es zu den Berliner Projekten

2019 – 2022: „Gesunde Gartenstadt Drewitz“

Comic; Personen verschiedenen Alters; diverse Aktivitäten wie Kochen, Meditieren und Tanzen

Die Großwohnsiedlung Drewitz, am südöstlichen Rand Potsdams gelegen, wird seit zehn Jahren im Rahmen des Entwicklungsprojektes „Gartenstadt Drewitz“ klimafreundlich und sozialverträglich umgestaltet.  Das Präventionsprojekt „Gesunde Gartenstadt Drewitz“ ergänzt bestehende Aktivitäten um gesundheitsfördernde Angebote, insbesondere zur Unterstützung sozial benachteiligter Menschen. Die vdek-Landesvertretung hat gemeinsam mit dem Begegnungszentrum oskar. ein Projekt gestartet, das sozial benachteiligten Menschen gesundheitsbezogene Angebote unterbreitet. Kernstücke des Projekts sind Gesundheits- und Beteiligungsangebote, die gemeinsam mit der Zielgruppe entwickelt und im Begegnungszentrum bereitgestellt werden. Auch wird ein Gesundheitskompass erarbeitet, welcher gesundheitsrelevante Angebote im Quartier bündelt. Des Weiteren ist geplant, eine bürgernahe Zukunftswerkstatt „Gesunde Gartenstadt“ durchzuführen, um gemeinsam mit der Zielgruppe Ideen zur Gestaltung ihres Quartiers zu entwickeln. Im Begegnungszentrum oskar. soll zudem ein „Gesundheitslotse“ etabliert werden, welcher als Ansprechpartner dient und gesundheitsfördernde Angebote vermittelt.

Während der Corona-Maßnahmen im Frühjahr 2020 und 2021 haben die Beteiligten per Balkonsport und Bewegungsvideos besonders schnell, bürgernah und kreativ auf den Lockdown sowie die veränderten Bedingungen der Coronapandemie reagiert.

Weitere Informationen finden Sie hier

2021 – 2023: Projekt zur Bewegungsförderung, Stressbewältigung und gesunden Ernährung in Kinder- und Jugendeinrichtungen der GFB

Fünf jungen Menschen springen in die Höhe

Die GFB-Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung Brandenburger Kinder und Jugendlicher mbH ist ein Kinder- und Jugendhilfeträger im Land Brandenburg mit Sitz in Potsdam.

Der Fokus der verhaltensbezogenen Maßnahmen im Projekt liegt auf der partizipativen Einbindung der Kinder und Jugendlichen zu den Themen Bewegung, Ernährung oder auch Stressbewältigung. In die Entwicklung der gesundheitsfördernden Maßnahmen werden auch die Mitarbeitenden der Einrichtungen eingebunden. Die Akzeptanz der Maßnahmen wird so verstärkt. Sechs Standorte der GFB im Land Brandenburg nehmen am Projekt teil.

Weitere Informationen finden Sie hier

2021 – 2023: Projekt WOHLFÜHLORT für Pflegeeinrichtungen

Person im Rolstuhl wird im Garten geschoben; auf den Schoß ist ein Korb mit Salat

Pflegebedürftige Menschen und Mitarbeitende in der Pflege wirken bei diesem Projekt gemeinsam vor Ort mit: Dabei steht insbesondere das Thema „Gärtnern“ im Mittelpunkt.

Fokus des Projektes WOHLFÜHLORT ist die Förderung der Gesundheit von pflegebedürftigen Menschen. Auch die Gesundheit der Mitarbeitenden in der Pflege soll in den Einrichtungen gestärkt werden. Das Projekt verzahnt damit gesundheitsfördernde Maßnahmen für Bewohnende mit Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) für Mitarbeitende.

Partizipative Ideenwerkstätten sowie Schulungen sollen die Menschen in ihrer Lebenswelt dazu ermutigen, ihren eigenen WOHLFÜHLORT gesundheitsfördernd zu gestalten. Dabei soll Vorhandenes ausgebaut und mit Hilfe des Projektes die Eigeninitiative und Verstetigung verstärkt werden.

Beim Projekt WOHLFÜHLORT handelt es sich um eine kassenübergreifende Förderung durch den vdek und die BKK·VBU.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieses Projekt wurde auch im Präventionsbericht 2021 auf S. 134 des MDS und der GKV aufgeführt, welchen Sie hier finden.

Logo_Gesunde_Lebenswelten

Weitere Projekte aus "Gesunde Lebenswelten"

Der vdek unterstützt bundesweit Menschen durch eine gesund­heits­­fördernde Gestaltung ihrer Lebens­welten: Ob in der Kommune, der Werk­statt für Menschen mit Behinderung, der stationären Pflege­einrichtung oder im Kranken­haus. ­So werden Ansätze - auch nach Auslaufen der Finanzierung durch die Kranken-/Pflegekassen - (weiter-)entwickelt und ihre gesundheitsförderlichen Wirkungen nachhaltig gesichert.