Stationäre Pflege

Kostenbremse greift bei den Eigenanteilen

Eigenanteile in Pflegeheimen

Zum 1.1.2022 war es endlich soweit: Die vom Gesetzgeber mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) auf den Weg gebrachte Entlastung der Pflegebedürftigen in Pflegeheimen greift. Danach sinkt der Eigenanteil für die reine Pflege in den stationären Pflegeeinrichtungen um 5 Prozent fürs erste Jahr, um 25 Prozent fürs zweite Jahr, um 45 Prozent fürs dritte Jahr und um 70 Prozent ab dem vierten Jahr des Aufenthaltes.

Die gestaffelten Zuschläge bringen eine nur teilweise Entlastung. Weiterhin unvermindert schlagen die steigenden Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie für die Investitionen auf die Pflegebedürftigen durch. Die finanzielle Lage der Bewohner der Pflegeheine bleibt angespannt.

Zeitungen

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen der vdek-Landesvertretung Bayern zum Thema Zuzahlungen in der stationären Pflege.