Ersatzkassen, Caritas und Gesundheitsamt starten Präventionsprojekt in Gelsenkirchen

Mit Neustark gesund und fit

Mit großer Freude startet die Caritas am 1.4.2021 ein Präventionsprojekt für Kinder im Gelsenkirchener Stadtteil Neustadt. Kooperationspartner ist das Gesundheitsamt und die Koordinierungsstelle Kommunale Prävention – finanziert wird das Projekt von den Ersatzkassen in NRW.

Bei „Neustark“ kümmert sich eine Gesundheitslotsin um die gesundheitlichen Auswirkungen der besonderen Lebenssituation von Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren. Sie soll das persönliche Bindeglied zwischen den Familien aus dem Stadtteil und den verschiedenen gesundheitsfördernden Präventionsangeboten im Quartier darstellen.

Die Neustadt gehört zu den flächenmäßig kleinsten (rund 63 Hektar), jedoch sehr dicht besiedelten Gelsenkirchener Stadtteilen. Der Migrationsanteil ist deutlich höher als im gesamtstädtischen Durchschnitt, jede vierte Person ist minderjährig und hier wohnen viele Familien mit niedrigem Einkommen.

„Mit dem Projekt „Neustark“ soll eine gesunde Lebensweise etabliert und der Aufbau eines Gesundheitsnetzwerkes im Quartier unterstützt werden, so Dirk Ruiss vom Verband der Ersatzkassen NRW (vdek). „ Mit „Neustark“ in Gelsenkirchen,  „Nordstark“ in Dortmund und „Gesunde Kids in Duisburg“ fördern die Ersatzkassen inzwischen das dritte Projekt in Quartieren mit besonderem Präventionsbedarf.“

“Die Möglichkeit, durch die Finanzierung des vdek, mit den Kindern und Ihren Eltern die Freude an Bewegung und gesunder Ernährung zu entdecken und als festen Bestandteil in das eigene Leben einziehen zu lassen, ist ein besonderes Geschenk.“ So Eva Bittner-Geier, Leitung FB Gesundheit und Soziales der Caritas Gelsenkirchen. “Wir können mit dem Gesundheitslotsen genau auf die Familien zugehen, die aufgrund eines geringen Einkommens oft keinen Zugang zu Präventionsleistungen haben bzw. diese gar nicht kennen. Die persönliche Ansprache und das gemeinsame Erleben biete die Chance zur gesünderen Lebensweise zu gelangen.“

31.03.2021 Unterschrift Neustadt Gelsenkirchen

Ringo Schoepke-Diekmann (vdek NRW) und Eva Bittner-Geier (Caritasverband Gelsenkirchen) bei Vertragsunterzeichnung zum Projekt Neustark.

Kontakt

Sigrid Averesch-Tietz
Pressesprecherin
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)
Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Tel.: 02 11 / 3 84 10 - 15
Fax.: 02 11 / 3 84 10 - 20
E-Mail: sigrid.averesch-tietz@vdek.com

und

Bärbel Brünger
Stellvertretende Pressesprecherin
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)
Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

Tel.: 02 31 / 9 17 71 - 20
Mobil: 01 73 / 73 83 758
E-Mail: baerbel.bruenger@vdek.com