Veranstaltungen

14.11.2019 Die Krankenhausversorgung der Zukunft

Die Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen steht vor einem Wandel. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat eine neue Krankenhausplanung angekündigt, zu der ein Gutachten in Auftrag gegeben worden ist. Weitere Faktoren wie der demografische Wandel, die Digitalisierung und die angespannte finanzielle Situation einiger Krankenhäuser bestimmen die Rahmenbedingungen. Welche Schlussfolgerungen sind daraus für Politik, Krankenhäuser und Krankenkassen zu ziehen?  Welche Instrumente sind effektiv und können genutzt werden, damit Patienten eine bestmögliche Behandlung erhalten? Wie kann eine wohnortnahe Versorgung gewährleistet werden? Diese und weitere Fragen beantworteten Prof. Dr. Ansgar Wübker (stellvertretender Leiter des Kompetenzbereichs „Gesundheit“ des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung), Dr. med. Theodor Windhorst (Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe), Michael Süllwold (Leiter des Referats stationäre Versorgung beim vdek NRW),  Jochen Brink (Präsident der Krankenhausgesellschaft NRW), Heike Gebhard (Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags NRW), Dr. med. Dirk Albrecht
(Vorsitzender der Geschäftsführung der Contilia GmbH und Geschäftsführer Katholisches Klinikum Essen GmbH) und Jan von Hagen (Gewerkschaftssekretär ver.di Nordrhein-Westfalen). Gastgeber war Dirk Ruiss, Leiter der vdek Landesvertretung NRW und die Moderation hatte Jürgen Zurheide.

29.10.2019 NRW-Gesundheitsminister Laumann im vdek Landesausschuss

Zu einem Austausch über aktuelle Themen der Gesundheitspolitik war Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen, zu Gast im vdek-Landesausschuss. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit den Mitgliedern des Landesausschusses standen die Krankenhausplanung sowie die Ausbildung in den Gesundheitsberufen. Auch über die geplante Reform der Notfallversorgung wurde diskutiert.

NRW 29.10.19 LA Sitzung

v. l.n.r.: Dirk Ruiss (vdek), NRW-Minister Karl-Josef Laumann, Barbara Steffen (TK), Klaus Overdiek (DAK-Gesundheit) und Heiner Beckmann (BARMER)

08.10.2019 Symposium zum Rettungsdienst

Für eine sinnvolle Weiterentwicklung des  Rettungsdienstes in Nordrhein-Westfalen, die auch die Bezahlbarkeit für die nachfolgenden Generationen gewährleistet, hat sich Andreas Kutter, Referent in der vdek-Landesvertretung NRW bei dem 5. Symposium Rettungsdienst des Landesgesundheitsministeriums ausgesprochen. Die Anforderungen an einen effizienten Rettungsdienst stellte er in einer Präsentation dar. An dem Symposium, das im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf stattfand, nahmen unter anderem Vertreter des Ministeriums, der Rettungsdienste, der Wohlfahrtsorganisation und Kommunen teil.  

25.09.2019 BMC Regional NRW – Sommergespräch

Am 25. September führte der BMC Regional NRW sein gesundheitspolitisches Sommergespräch durch. Eingeladen in den Seepavillon im Schürmanns Park in Dortmund waren gesundheitspolitische Vertreter der Landtagsfraktionen CDU, SPD, Grüne und FDP. Moderiert wurde das Gespräch vor den zahlreichen Mitgliedern und Gästen des BMC von Prof. Dr. Wigge, Vorstandsvorsitzender des BMC Regional NRW und Dirk Ruiss, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen in NRW. 

25.9.19 BMC-Kongress, Dirk Ruiss vdek

24.09.2019 Landesrahmenvereinbarung Frühförderung unterzeichnet 

Nach der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (v.l.): Josef Luttig, DiCV Paderborn; LWL-Direktor Matthias Löb; Rudolf Böll, Der Paritätische NRW; Christian Heine-Göttelmann, Vorsitzender der Freie Wohlfahrtspflege NRW; Elke Hammer-Kunze, AWO Niederrhein; Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg; LVR-Direktorin Ulrike Lubek; Dirk Ruiss, Leiter der vdek-Landesvertretung NRW. Foto: Dietrich Hackenberg

23.09.2019 eHealth.nrw - das digitale Gesundheitswesen

Zu ihrem 20jährigen Jubiläum lud das ZTG zu einem Fachkongress für Telematik und Telemedizin in Deutschland. In mehreren Workshops und einer Podiumsdiskussion wurde im Crowne Plaza in Neuss über den aktuellen Stand der Telemedizin diskutiert aber auch ein Blick in die Zukunft geworfen.  

23.9.19 20 Jahre ZTG, Gruppenfoto

(v.l.n.r.): Rainer Beckers (ZTG), Dr. Gerhard Nordmann (KVWL), Dirk Ruiss (vdek), Barbara Steffens (TK NRW), Dr. Klaus Godereis (KGNW), Dr. Christiane Gross (Ärztekammer Nordrhein) und Bernd Altpeter (Deutsches Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung) 

21.09.2019 SPD Landesparteitag in Bochum

Die SPD in NRW hatte sich einiges vorgenommen: über 180 Anträge wurden diskutiert und beschlossen. Trotzdem hatten Delegierte, Abgeordnete und zahlreiche Gäste Zeit für einen Besuch am Stand des vdek NRW um über die aktuelle Gesundheitspolitik zu sprechen.  

20.09.2019 Jahreskongress der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

Auf dem diesjährigen Ärzte-Kongress ging es um die Patientensteuerung und um die Frage, was das TSVG bringt. Mit dabei u.a. Dirk Ruiss - Leiter der vdek Landesvertretung NRW.   

20.9.19 Jahreskongress KVWL, Dirk Ruiss

(v.l.n.r.): Dirk Ruiss (vdek), Katharina Benner (Paritätischer NRW), Dr. Hendrik Oen (KVWL Münster) und Thomas Müller (KVWL) 

17. - 18.09.2019 New Horizons in Digital Health

 Auf einer Konferenz zur Digitalisierung des Gesundheitswesens in Berlin ging es am 18.9.2019 um die Integration von Versorgung und klinischer Forschung. An der Podiumsdiskussion beteiligten sich: Dr. Gottfried Ludewig (BMG), Prof. Dr. Jutta Bleidorn (Uni Jena), Burkhard Fischer (KGNW), Annette Hempen (Medizin und Mehr), Prof. Dr. Siegfried Jedamzik (Gesundheitsorganisation GOIN), Dirk Ruiss (vdek NRW) und Sebastian Zilch (bvitg Servicegesellschaft).  

Dirk Ruiss, Leiter der vdek-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen

12.09.2019 Digitalisierung und E-Health

Der Leiter der vdek Landesvertretung NRW, Dirk Ruiss, hielt auf der Mitgliedertagung des GPA-NRW (Arbeitskreis für gesundheitspolitisch tätige Mitarbeiter aus vfa-Mitgliedsunternehmen) im Maritim Hotel in Kön einen Vortrag über Digitalisierung und eHealth.

11.09.2019 Festakt 20 Jahre Psychotherapeutengesetz

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hatte zu einem Empfang eingeladen. Diskutiert wurde u.a. über die Integration der psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in die Kassenärztliche Vereinigung. 

01.07.2019 Ruhr Konferenz in Essen

NRW Gesundheitsminister Laumann und Prof. Dr. Christoph Schmidt vom RWI Leibnitzinstitut für Wirtschaftsforschung luden zur Ruhr Konferenz nach Essen. In 20 Themenforen wurde diskutiert, wie die Potentiale der Metropolregion Ruhrgebiet für Gesundheit und Pflege genutz werden können.
Der Workshop "Wohnortnahe sektorübergreifende Zusammenarbeit" wurde von Dirk Ruiss (vdek NRW)  geleitet.

19.06.2019 Nordstark erhält den NRW Gesundheitspreis 2019

Der diesjährige Gesundheitspreis des Landes Nordrhein-Westfalen geht an das von den Ersatzkassen geförderte Projekt Nordstark in der Dortmunder Nordstadt. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat das Präventionsprojekt  ausgezeichnet. Besonders gut gefiel die Kombination von bewusster Ernährung und sportlicher Bewegung sowie das gemeinsame Einkaufen, Kochen und Essen der Grundschulkinder und ihrer Eltern. „Nordstark“ ist ein Präventionsprojekt des sozialen Zentrums Dortmund e.V. und dem Verband der Ersatzkassen NRW in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Dortmund.

17.06.2019 Workshop für Demenznetzwerke in Köln

Welche Finanzierungsmöglichkeiten können Demenznetzwerke nutzen? Unter welchen Voraussetzungen finanzieren gesetzliche Krankenkassen Projekte in der Gesundheitsförderung und Prävention? Darüber informierte eine Regionalworkshop, den die Netzwerkstelle Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz am 17.6.2019 in Köln veranstaltet hat. Die Präventionsleistungen der gesetzlichen Krankenkassen in nichtbetrieblichen Lebenswelten und in stationären Pflegeeinrichtungen wurden von Sigrid Averesch-Tietz, Vorsitzende des landesweiten Präventionsgremiums in NRW und Referatsleiterin Grundsatzfragen beim vdek in NRW vorgestellt, die Netzwerkförderung der Pflegekassen von Gunnar Peeters, Referatsleiter Pflege beim vdek.  

17.6.19 Lokale Agenda Demenz Sigrid Averesch-Tietz vdek
17.6.19 Lokale Agenda Demenz Sigrid Averesch-Tietz vdek

17.06.2019 NRW Kongress Telemedizin

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin NRW und das Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH (ZTG) orgainiserten eine Fachtagung zum Thema "Versorgungsgerechtigkeit statt Wohnortzufall - Telemedizinische Netzwerke als Behandlungsweg der Zukunft". An der Diskussion zur ambulanten Versorgung nach u.a. Dirk Ruiss, Leiter der vdek Landesvertretung NRW, teil.

 

Teilnehmergruppe der Podiumsdiskussion, Fachtagung Telemedizin, Düsseldorf, 17.6.19, u.a. Dirk Ruiss, vdek

v.l.n.r.: Ralf Schmallenbach (Oberbergischer Kreis), Dr. med. Gerhard Nordmann (Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe), Dr. med. Tobias Müller (Rhön-Klinikum AG), Ulrike Röhr (LandFrauenVerband Schleswig-Holstein), Dr. Edmund Heller (Staatssekretär im MAGS NRW), Dirk Ruiss (Leiter der vdek-Landesvertretung NRW), Prof. Dr. med. Gernot Marx (FRCA, DGTelemed), Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft (Gesundheitsnetz Köln-Süd) und Günter van Aalst (DGTelemed)

01.06.2019 Tag der Organspende auch in NRW

Das Netzwerk Organspende NRW e.V. präsentierte sich mit einer Veranstaltung auf der KAP Bühne am Bermuda3Eck in Bochum. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin Gabriela Schäfer und den Vereinsvorsitzenden Stefan Palmowski führte Bärbel Brünger (vdek) durch ein abwechslungsreiches Programm mit Informationen, Interviews, persönlichen Geschichten und viel Musik. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Netzwerkes - zumeist selbst transplantiert - führten viele Gespräche über das Thema Organspende. Am späten Abend waren sich alle einig: das war Spitze!   

Grafik: obere Bidhälfte: zwei Ärzte sitzen bzw. stehen vor einem Monitor auf dem medizinische Daten von einem Patient zu sehen sind, untere Bildhälfte sitzt der Patient auf seinem Sessel und bedient ebenfalls ein Gerät

21.05.2019 Hauptstadtkongress

Dr. Smart, bitte ans Phone! Was kann Fernbehandlung leisten? Unter diesem Motto stand ein Ärzteforum auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit unter der Leitung von Dr. Theodor Windhorst (Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe). Mit dabei Dirk Ruiss, Leiter der vdek Landesvertretung NRW. 

14.05.2019 Klinikdirektoren aus Kasachstan, Weißrussland und der Russischen Föderation beim vdek

Eine Delegation aus Klinikdirektoren und Fachexperten aus der Russischen Föderation, der Republik Kasachstan und der Republik Weißrussland hat sich beim vdek in NRW über das deutsche Gesundheitswesen informiert. Die Mediziner interessierten sich für den Aufbau des deutschen Gesundheitssystems. Dabei spielten insbesondere Fragen nach den Leistungen, die Versicherten in Anspruch nehmen können, und das Rettungswesen eine Rolle. Die Internationale Akademie für Management und Technologie (INTAMT) hatte den Besuch in der vdek-Landesvertretung NRW organisiert.

 

14.5.2019 Besuch von Klinikdirektoren aus Kasachstan, Weißrussland und der Russischen Föderation mit Sigrid Averesch-Tietz (vdek)

Die Delegation aus Klinikdirektoren mit Martin Kantus (vdek, 3.v.r.) und Irina Orlikova (INTAMT, 4.v.r.)

 

04.05.2019 vdek-Infostand auf dem CDU-Landesparteitag 

Mit einem Infostand war die Landesvertretung NRW des Verbandes der Ersatzkassen e.V. (vdek) auf dem CDU-Landesparteitag vertreten, bei dem die Landes-CDU Anfang Mai in Düsseldorf mit ihrem Spitzenkandidaten Manfred Weber die heiße Phase des Europawahlkampfes einläutete. Landes- und Bundespolitiker tauschten sich mit dem vdek über gesundheitspolitische Themen aus, insbesondere über die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgelegten Gesetzesinitiativen.

24.04.2019 Gesunde Kids in Duisburg

Um die Gesundheit von Kindern in den Duisburger Stadtteilen Marxloh und Hochfeld kümmert sich das neue Präventionsprojekt der Ersatzkassen in NRW, der Arbeiterwohlfahrt und des Gesundheitsamtes „Gesunde Kids in Duisburg“. Voller Stolz präsentierten die Projektpartner das Logo auf einer Pressekonferenz in Duisburger Rathaus. 

Gesunde Kids in Duisburg – Präventionsprojekt für Marxloh und Hochfeld

(v.l.n.r.) Die Gesundheitslotsen Sevil Jousefi und Marius Zaharia, der Leiter der vdek Landesvertretung Dirk Ruiss, Gesundheitsdezernent der Stadt Duisburg Dr. Ralf Krumpholz, Projektleiterin Ana-Maria Isdraila und der Geschäftsführer von AWO Integration Philipp Thelen.

27.03.2019 Fachtagung: Aktionsplan gegen Sucht NRW

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW und die Landesstelle Sucht NRW lud zu einer Fachtagung in die Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf ein. Es wurde über die Umsetzung des Aktionsplans gesprochen, Bilanz gezogen, eine Analyse der ambulanten Suchthilfestrukturen vorgestellt und in verschiedenen Diskussionsrunden ein Blick in die Zukunft geworfen.  

Mitglieder des AK Suchtprävention, u.a. Bärbel Brünger (vdek) und Staatssekretär Dr. Edmund Heller, Fachtagung 27.3.19, Düsseldorf

Die Steuerungsgruppe zur Umsetzung des Aktionsplans gegen Sucht NRW - u.a. mit dem Staatssekretär Dr. Edmund Heller (mitte) und Bärbel Brünger (2.v.r. - vdek NRW) 

27.03.19 Gesundheitskongress des Westens 

Rund 1000 Teilnehmer aus der Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft haben sich auf dem Gesundheitskongress des Westens in Köln zwei Tage lang ausgetauscht. Der Kongress stand unter dem Motto „Der Druck nimmt zu: Zeit für mutige Veränderungen“ . Dirk Ruiss, Leiter der vdek-Landesvertretung in Nordrhein-Westfalen, hat den Workshop „Sicherstellung und Landarztquote: Konzepte aus und für NRW“ moderiert.

NRW 27.3.19 Ruiss

18.03.2019 Ärztekammer WL zu Besuch bei den Ersatzkassen

Der vdek Landesausschuss NRW diskutierte mit Dr. Theodor Windhorst (Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe) und Dr. Michael Schwarzenau (Hauptgeschäftsführer der Ärztekammer Westfalen-Lippe) u.a. über die Chancen der integrierten Versorgung.  

LA Mitglieder NRW mit Dr. Windhorst und Dr. Schwarzenauer (Ärztekammer WL), 18.3.19, vdek, Düsseldorf

(v.l.n.r.) Dirk Ruiss (vdek), Heiner Beckmann (BARMER), Dr. Theodor Windhorst, Barbara Steffens (TK), Dr. Michael Schwarzenau, Klaus Overdiek (DAK-Gesundheit) und Wilhelm Pauly (KKH).  

14.03.2019 KZV und GKV wollen Alterszahnmedizin verbessern

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL) und die Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) setzten sich für eine nachhaltige Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Einen entsprechenden Letter of Intent wurde in der Ravensberger Residenz in Bünde an Gesundheitsminister Laumann überreicht. 

Dirk Ruiss (vdek), NRW Gesundheitsminister Laumann und Holger Seib (KZVWL) bei der Übergabe eines Letter of Intent, 14.3.19

Dirk Ruiss (li - vdek NRW) und Dr. Holger Seib (re - KZVWL) überreichen ein Letter of Intent an Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann. 

08.02.2019 Dankeschön-Party für NRW Selbsthilfe-Tour

Von April bis Oktober fuhr ein Truck mit Bühne durch NRW und warb für das Thema Selbsthilfe. Über 40 Veranstaltungen wurden von Selbsthilfekontaktstellen und Landesorganisationen der Selbsthilfe organisiert.
Den Abschluss dieser erfolgreichen Werbemaßnahme feierten alle Veranstalterinnen und Veranstalter auf einer großen Dankeschön-Party in Düsseldorf mit Musik, gutem Essen und einem abwechslungsreichen Programm. Alle Anwesenden waren sich einig: das war Spitze!

Gefördert wurde die NRW Selbsthilfe-Tour von den Krankenkassen/-verbänden in NRW.  

Weitere Informationen - und ein Video über die Tour - finden sich unter: www.nrw-selbsthilfe-tour.de  

 

Dirk Ruiss, BMC Kongress, 22.1.19

22.-23.01.2019 Forum des BMC Regional NRW in Berlin

Unter dem Motto "Gesundheit in einer Gesellschaft des längeren Lebens - Pflege attraktiv machen" wurde auf dem Forum über die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften diskutiert. In einer Diskussionsrunde mit Prof. Dr. Winfried Weber (Uni Mannheim), Gunnar Sander (Buurtzorg Deutschland Nachbarschaftspflege gGmbH), Prof. Dr. Andreas Büscher (Uni Osnabrück), Kordula Schulze-Asch (MdB, Bündnis 90/ Die Grünen) und Dirk Ruiss (vdek NRW) wurde engagiert darüber gesprochen, wie dem Fachkräftemangel in der Pflege wirksam begegnet werden kann.  

 

NRW 10.1.19 Gunnar Peeters

10.01.2019 Abschlussveranstaltung zu Modellprojekt BAP

Bei der Abschlussveranstaltung des Modellprojekts „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste“ (BAP) des Landessportbundes konnte in der Rohrmeisterei Schwerte eine positive  Bilanz gezogen werden. Gunnar Peeters - Leiter des Referats Pflege beim vdek in NRW - unterstrich, dass die passgenauen Angebote zur Lebensfreude der Bewohner beigetragen und deren Gesunderhaltung gedient haben.