Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der vdek-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen sowie gemeinsame Pressemitteilungen mit anderen Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherung sowie weiteren Organisationen. Zu den Pressemitteilungen der vergangenen Jahre gelangen Sie über das Menü.

>> Zur Übersicht aller Pressemitteilungen 2022

Aktuelle Pressemitteilungen

  1. Gesundheitsförderung durch Kreativangebote

    vdek fördert Prävention und Gesundheitsförderung durch lebensweltorientierte Kreativitätsangebote in Bochumer Pflegeeinrichtungen

    „Auch im höheren Alter und bei Pflegebedürftigkeit können Gesundheitspotenziale durch Kreativangebote gefördert werden, die oft einfach nur brach liegen oder kaum ausgeschöpft sind.“ erklärt Serdar Yüksel, SPD-Landtagsabgeordneter aus Bochum und Schirmherr des vdek-Projekts „ATELIER_VITAL“. » Lesen

  2. Landesausschuss der Ersatzkassen NRW

    Ersatzkassen in NRW fordern nachhaltige Finanzierung der GKV

    Am Donnerstag trafen sich die Landesgeschäftsführerinnen und Landesgeschäftsführer der Ersatzkassen und der vdek zur Sitzung ihres Grundsatzausschusses in Düsseldorf. Gesprächsgast in der Sitzung war Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Schwerpunkte der Diskussion mit dem Minister waren die aktuellen gesundheitspolitischen Themen und Vorhaben der Landesregierung. Der Fokus lag dabei auf dem Koalitionsvertrag und insbesondere auf den Themen „Krankenhausplanung“, „ambulante Versorgung“ sowie „Gesundheitsregionen“ und „Gesundheitskioske“. Laumann stellte seine Vorhaben vor und machte » Lesen

  3. Brustkrebs früh erkennen – Heilungschancen verbessern

    Bündnis Krebsprävention NRW zum Brustkrebsmonat Oktober

    Früherkennung ist die wichtigste Maßnahme im Kampf gegen Brustkrebs. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Ab dem 30. Lebensjahr übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen jährlich das Abtasten der Brust bei der Gynäkologin bzw. beim Gynäkologen. Frauen, die zusätzlich zur jährlichen Untersuchung ihre Brust selbst abtasten, können noch mehr für ihre Gesundheit tun. Mit dem regelmäßigen Abtasten, lernen sie ihren Körper besser kennen und nehmen häufig auch kleinere Veränderungen frühzeitig wahr. Dennoch herrscht bei vielen Frauen Unsicherheit darüber, wie » Lesen

  4. In eigener Sache

    Christian Breidenbach folgt als neuer Ansprechpartner für Politik und Presse auf Sigrid Averesch-Tietz

    Die vdek-Landesvertretung Nordrhein-Westfalen hat ab 1. Oktober einen neuen Ansprechpartner für Politik und Presse. Christian Breidenbach folgt auf Sigrid Averesch-Tietz, die sich bei allen Medienvertreterinnen und -vertretern und Pressestellen der Krankenkassen, Verbänden und Politik für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren herzlich bedankt. Journalistinnen und Journalisten erreichen Herrn Breidenbach unter den unten stehenden Kontaktdaten. Der 41-jährige war zuvor in der Verbandszentrale des vdek in Berlin tätig. Als Referatsleiter Verbandspolitik und Gesetzgebung war er dort für » Lesen

  5. Krankenkassen zahlten über 10,8 Millionen Euro

    Gemeinsame Selbsthilfeförderung 2022 erneut gestiegen

    Die Krankenkassen/-verbände in NRW haben in diesem Jahr allein für die kassenartenübergreifende Selbsthilfeförderung (Pauschalförderung) über 10,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Fördersumme teilt sich wie folgt auf: » Lesen

  6. Startschuss am 1. September 2022

    Der neue Krankenhausplan für Nordrhein-Westfalen wird umgesetzt

    Gesundheitsminister Laumann stellt gemeinsam mit Akteuren des nordrhein-westfälischen Gesundheitswesens das weitere Verfahren zur Umsetzung der neuen Krankenhausplanung vor

    Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

    Mit der Veröffentlichung des neuen Krankenhausplans NRW 2022 hat das Land die Voraussetzungen für eine nachhaltige Stärkung der Krankenhauslandschaft in Nordrhein-Westfalen geschaffen. Im nächsten Schritt beginnen in Kürze die regionalen Planungsverfahren. Im Rahmen dessen wird entschieden, welches Krankenhaus künftig konkret welches » Lesen

  7. Eigenanteile in NRW bundesweit an der Spitze

    Neuer Zuschlag entlastet Pflegebedürftige, ist aber nur bei längeren Heimaufenthalten deutlich spürbar

    Der neue gestaffelte Zuschlag, den die Pflegekassen seit Anfang des Jahres an Pflegebedürftige in Heimen zahlen, entlastet die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen in NRW. Allerdings führt der Zuschlag nahezu ausschließlich nur bei den Pflegebedürftigen, die länger als ein Jahr in einem Pflegeheim leben, zu einer deutlichen Senkung ihres Eigenanteils. Dies geht aus einer neuen Datenauswertung des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) für den Zeitraum vom 1.1.2022 bis 1.7.2022 hervor. » Lesen

  8. Innovationsfondsprojekt ALIVE von vdek, KV Nordrhein & KV Westfalen-Lippe

    Hausärzte in NRW klären ältere Patienten übers Impfen auf

    Vom heutigen Freitag an klären Ärzte in Nordrhein-Westfalen Patienten im Alter ab 60 Jahren noch intensiver und gezielter über das Impfen auf. 787 Hausarztpraxen in NRW sind beteiligt, davon 397 Praxen in der KV-Region Nordrhein sowie 390 Praxen in der KV-Region Westfalen-Lippe. » Lesen

  9. Zum Koalitionsvertrag von CDU und Bündnis 90/Die Grünen:

    Krankenkassen begrüßen Festlegungen zur Umsetzung der Krankenhausstrukturreform

    Die Krankenkassen/-verbände in Nordrhein-Westfalen sehen in dem Koalitionsvertrag von CDU und Bündnis 90/Die Grünen wichtige Impulse zu notwendigen Reformen im Gesundheitssystem des Landes. Sie begrüßen insbesondere das klare Bekenntnis zu einer zügigen Umsetzung des neuen Krankenhausrahmenplans. Mit der Konzentration von Leistungen werden sich die Qualität der Behandlungen verbessern und eine zukunftsfähige Krankenhausstruktur in NRW geschaffen. Dies ist ebenso im Sinne der Patientinnen und Pati-enten, wie das Bekenntnis, die Grund- und Notfallversorgung flächendeckend und wohnortnah zu sichern. Die gesetzlichen Krankenkassen-/verbände in NRW sichern dem Land zu, die Reform weiterhin zu unterstützen. » Lesen

  10. Projektabschluss mit AWO-Integration

    Erfolgreiches Projekt sorgte für „Gesunde Kids in Duisburg“

    Bewegungsmangel, schlechte Ernährungsgewohnheiten und Verhaltensauffälligkeiten sind bei vielen Kindern zu beobachten. In den Stadtteilen Marxloh und Hochfeld begegnete ein besonderes Projekt unter Trägerschaft der AWO-Integrations gGmbH diesen Problematiken mit kindgerechten und alltagsnahen Angeboten über drei Jahre erfolgreich. » Lesen

  11. Präventionsprojekt vom vdek gefördert

    „Unsere kleine Farm“ an der Voerder Straße in Dinslaken

    Seit März 2022 bereichert eine kleine Farm den Alltag im AWO Seniorenzentrum Wilhelm-Lantermann-Haus. Dabei handelt es sich um ein Projekt der AWO Seniorendienste Niederrhein gGmbH, das vom Verband der Ersatzkassen (vdek) gefördert wird und sich „Unsere kleine Farm“ nennt.“ Ziel ist es, durch einen tier- und gartengestützten Ansatz die Mobilität, das seelische Wohlbefinden sowie das Ernährungsverhalten so zu fördern, dass es sich positiv auf die Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner auswirkt und Erkrankungen präventiv entgegenwirken kann.

    Auch wenn das Projekt auf zwei Jahre » Lesen

  12. Selbsthilfe-Truck kommt am 4. Juni auf den Rathausplatz

    Einladung zum Tag der Organspende nach Bonn

    Am ersten Samstag im Juni wird jedes Jahr an das Thema Organspende erinnert. In NRW organisiert das Netzwerk Organspende NRW e. V. auf dem Bonner Marktplatz eine Veranstaltung mit Informationen, Talkrunden und Live-Musik um Bürgerinnen und Bürger auf das Thema aufmerksam zu machen.
    Von 11 bis 15 Uhr werden eine Reihe von Gästen auf der Bühne eines großen gelben Trucks erwartet – u. a.: » Lesen

  13. Abrechnungsmanipulation

    Ersatzkassen in NRW erhalten erneut über eine Million Euro zurück

    Die Ersatzkassen in NRW haben 2021 über eine Million Euro von Pflegediensten, Ärzten sowie Heil- und Hilfsmittelerbringern wegen falscher Abrechnungen und anderer Manipulationen zurückerhalten. Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt der letzten Jahre. » Lesen

  14. Vielfalt der Selbsthilfe in NRW dargestellt

    Neue Homepage der Krankenkassen/-verbände in NRW selbsthilfe.nrw vergrößert Transparenz

    Die Krankenkassen/-verbände in Nordrhein-Westfalen starten mit einer neuen Internet-Seite. Unter www.selbsthilfe.nrw wird nun die Vielfalt der Selbsthilfe in NRW dargestellt. Selbsthilfegruppen, Landesorganisationen der Selbsthilfe und auch Selbsthilfekontaktstellen haben hier zukünftig die Möglichkeit sich vorzustellen und über ihre Arbeit zu berichten. Im Unterschied zu anderen Datenbanken werden auf selbsthilfe.nrw Videos und Podcasts eingestellt. » Lesen

  15. Ersatzkassen und AWO starten Präventionsprojekt in Seniorenzentren

    „Unsere kleine Farm“ setzt auf enge Bindung zu Tier und Natur

    Ganz besondere Bewohner ziehen ins Seniorenzentrum Wilhelm-Lantermann-Haus in Dinslaken ein: Kaninchen und Hühner sind Teil des auf zwei Jahre angelegten Präventionsprojektes „Unsere kleine Farm – Tier- und naturgestützte Prävention in der stationären Pflege“. In fünf Seniorenzentren der AWO am Niederrhein – in Dinslaken, Duisburg, Kamp-Lintfort, Voerde und Moers – ist das Präventionsprojekt jetzt gestartet. „Mithilfe von Tieren und Gärten soll die kognitive und körperliche Gesundheit der Pflegeheimbewohnenden gestärkt werden“, sagt der Leiter der vdek-Landesvertretung in » Lesen

  16. NRW-Landtagswahl 2022

    Ersatzkassen beschließen gesundheitspolitische Positionen

    Anlässlich der NRW-Landtagswahl am 15. Mai 2022 haben die Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen ihre gesundheitspolitischen Positionen verabschiedet. „Die Landesregierung hat viele Gestaltungsmöglichkeiten in der Gesundheitspolitik“, betont Heiner Beckmann, Vorsitzender des vdek-Landesausschusses und Landesgeschäftsführer der BARMER in NRW. Dies habe die derzeitige Landesregierung bei der eingeleiteten Krankenhausstrukturreform gezeigt. „Dieser Modernisierung der Krankenhauslandschaft in NRW sollte sich auch die neue Landesregierung verpflichtet fühlen“, unterstreicht Beckmann. Er fordert » Lesen

  17. Minister Laumann zur Antibiotika-Nutzung: Nur genau so einnehmen wie verschrieben

    Aktionswoche zum verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika

    Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

    Vom 7. bis zum 11. März findet im Rahmen der landesweiten Kampagne „Rationale Antibiotikaversorgung NRW“ eine Aktionswoche zum sinnvollen Einsatz von Antibiotika für Patientinnen und Patienten statt. Die Kampagne sensibilisiert dafür, dass ein übermäßiger Gebrauch von Antibiotika Resistenzen fördern kann. Zu den Angeboten der Krankenkassen sowie Ärzte- und Apothekerkammern während der Aktionswoche gehören telefonische Beratungen, Onlinevorträge sowie Informationsvideos.  

    „Wir brauchen Antibiotika auch » Lesen

  18. Vereinbarkeit von Beruf und Pflege soll gestärkt werden

    Neues Landesprogramm für Nordrhein-Westfalen gestartet

    Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:
    Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann sowie Vertreter und Vertreterinnen der Träger der Pflegeversicherung NRW, der AOK Rheinland/Hamburg, von Unternehmer NRW und dem Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) NRW haben heute den Startschuss für das neue Landesprogramm zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gegeben. Ziel der gemeinsamen Initiative ist, eine Berufstätigkeit mit der Pflege von Angehörigen besser miteinander vereinbar zu machen. Das Landesprogramm wird vom Sozialministerium zusammen mit den Landesverbänden der » Lesen

  19. Neue Paten für Organspende gesucht

    Schulungsreihe 2022 startet mit einer Einführungsschulung

    Das Netzwerk Organspende NRW e. V. sucht interessierte Menschen, die Veranstaltungen in Schulen oder Betrieben durchführen oder Info-Stände in Krankenhäusern zum Thema Organspende betreuen können. Diese „Paten für Organspende“ werden für ihr ehrenamtliches Engagement geschult und es gibt regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch. » Lesen