Zahnärzte

Zahnarzt untersucht die Zähne einer Frau

In Nordrhein-Westfalen gibt es 11.000 Vertragszahnärzte und knapp 700 Kieferorthopäden. Ansprechpartner für den Abschluss von Vereinbarungen sind die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen im Land (KZV'en).

KZV Nordrhein

KZV Westfalen-Lippe

Die Ersatzkassen stellen für die Vertragszahnärzte und Kieferorthopäden eine Honorarsumme zur Verfügung, die nach den entsprechenden vertraglichen Regelungen mit den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben an die Vertragszahnärzte weitergegeben wird. Dabei soll über das Jahr die zahnärztliche Tätigkeit möglichst gleichbleibend vergütet werden.

In der Erbringung ihrer Leistungen sind Zahnärzte dem im Sozialgesetzbuch beschriebenen Wirtschaftlichkeitsgebot verpflichtet. Die Einhaltung wird nach einen zwischen Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen vereinbarten Verfahren überprüft.

Online-Angebote des vdek