Qualitätsprüfungen im Hilfsmittelbereich:

Start nach Maß für Präqualifizierung beim vdek in Rheinland-Pfalz

Mainz, 28.01.2011 – „Das ist eine große Erleichterung für rheinland-pfälzische Leistungserbringer und Krankenkassen gleichermaßen“, kommentiert Martin Schneider, der Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz, den gelungenen Start der Präqualifizierung beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek). Seit Jahresbeginn können Leistungserbringer, die Hilfsmittel wie Rollstühle oder Hörgeräte herstellen, abgeben und/oder anpassen, ihre fachliche Eignung bei der Präqualifizierungsstelle des vdek, kurz PQS Hilfsmittel, überprüfen und sich ein entsprechendes Zertifikat ausstellen lassen. Mit dieser Bescheinigung können die Leistungserbringer in Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen treten bzw. sich an Ausschreibungen für die Versorgung mit bestimmten Hilfsmitteln beteiligen. Eine Versorgungsgarantie ist mit der Präqualifizierung allerdings nicht automatisch verbunden.

Der vdek war zuvor vom GKV-Spitzenverband als Präqualifizierungsstelle anerkannt worden. Martin Schneider: „Der vdek baut mit der Präqualifizierungsstelle einen neuen Service für Leistungserbringer auf. Der Vorteil ist, dass wir über bewährte Strukturen verfügen und auf kompetente Mitarbeiter zurückgreifen können, die im Zulassungsgeschäft für Hilfsmittel zum Teil über jahrzehntelange Erfahrungen verfügen. Dieses Know-how bleibt bestehen, Anträge werden schnell und unkompliziert bearbeitet. Durch die regionale Präsenz des vdek in Rheinland-Pfalz ist gewährleistet, dass Antragsteller immer einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort haben. Zudem wird die Präqualifizierung zu einem fairen Preis erfolgen, denn die Präqualifizierung ist für die Leistungserbringer mit Kosten verbunden.“

Leistungserbringer aus Rheinland-Pfalz können sich bei Fragen zum Präqualifizierungsverfahren direkt an die PQS Hilfsmittel, Petra Grode, Tel. 0 61 31 – 9 82 55 – 30, rheinland-pfalz@pqs-hilfsmittel.de, wenden. Weiterführende Informationen sind auch über die Homepage http://www.pqs-hilfsmittel.de/Ansprechpartner/RLP/index.htm zu erhalten.

 Pressemitteilung


Ihr Ansprechpartner:
Dr. Tanja Börner
Tel.: 0 61 31 / 9 82 55 - 13
E-Mail: tanja.boerner@vdek.com