Arzthonorar steigt um rund drei Prozent

Auch in diesem Jahr bekommen die Ärzte in Rheinland-Pfalz mehr Geld: Die Honorare für Vertragsärzte und Psychotherapeuten steigen um fast drei Prozent. Wie der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) heute in Mainz mitteilte, verständigten sich die gesetzlichen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung auf eine Anhebung des Punktwertes für die ärztlichen Leistungen und auf eine Anpassung der Gesamtvergütung an die Krankheits- und Bevölkerungsentwicklung im Land. Zusätzlich erhalten Haus- und Fachärzte eine zweckgebundene Vergütung. Damit werden im hausärztlichen Bereich vor allem Hausbesuche durch qualifizierte nichtärztliche Praxisassistentinnen bezahlt.

„Wir reagieren mit diesem Paket auf die regionalen Besonderheiten in der Gesundheitsversorgung, welche die Entwicklung von Demografie und Morbidität in Rheinland-Pfalz mit sich bringt. Gleichzeitig tragen wir zur Stärkung der Versorgung auf dem Land bei“, so Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

 

Kontakt

Dr. Tanja Börner
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 9 82 55 - 15
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: tanja.boerner@vdek.com

und

Sarah Dreis
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 98 255 – 11
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: sarah.dreis@vdek.com