Rheinland-Pfälzischer Selbsthilfepreis 2016:

Ersatzkassen und LAG KISS RLP prämieren ehrenamtliches Engagement

Bereits zum siebten Mal stiften die Ersatzkassen im Land 2016 den „Rheinland-Pfälzischen Selbsthilfepreis“. Aus ganz Rheinland-Pfalz sind gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen oder auch Einzelpersonen aufgerufen, sich zu bewerben.

„Wir möchten Menschen besonders auszeichnen, die sich in beispielhafter Weise für die gesundheitsbezogene Selbsthilfe im Land engagieren“, erklärt Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. „Unser Selbsthilfepreis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert“. Derzeit sind mehr als 3.500 Selbsthilfegruppen mit weit über 100.000 Mitgliedern in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe im Land aktiv. „Sie alle sind aufgerufen, sich am Rheinland-Pfälzischen Selbsthilfepreis 2016 zu beteiligen“, so Carsten Müller-Meine, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützung (LAG KISS RLP).

Bewerbungen können bis zum 18. November 2016 bei der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz oder der LAG KISS RLP eingereicht werden. Ende des Jahres entscheidet eine achtköpfige Jury aus Persönlichkeiten des rheinland-pfälzischen Gesundheitswesens über die Preisvergabe. Die Verleihung wird in einem festlichen Rahmen im März 2017 stattfinden.

 

Kontakt

Dr. Tanja Börner
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 9 82 55 - 15
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: tanja.boerner@vdek.com

und

Sarah Dreis
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 98 255 – 11
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: sarah.dreis@vdek.com