Sozialwahl 2017: Jetzt noch schnell mitmachen und mitgestalten!

Der Countdown läuft für die Sozialwahl 2017: Noch bis 31. Mai können alle wahlberechtigten Rheinland-Pfälzer ihre Stimme abgeben und bei Rente und Gesundheit aktiv mitbestimmen. Rund 2,5 Millionen Rentenversicherte, Rentner und Ersatzkassen-Mitglieder im Land sind aufgerufen, über die Zusammensetzung der höchsten Entscheidungsgremien bei der Rentenversicherung und den Ersatzkassen BARMER, TK, DAK-Gesundheit, KKH und hkk zu entscheiden.

„Die Sozialwahl ist gelebte Demokratie“, betont Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. „Denn die gewählten Selbstverwalter sind alleine den Versicherten und Beitragszahlern verpflichtet und sie vertreten deren Interessen ehrenamtlich und mit vollem Engagement. Wer also bei der Zukunft unseres Gesundheitssystems mitreden will, muss jetzt noch schnell seine Stimme abgeben.“

Zum Hintergrund: Die Sozialwahl ist eine reine Briefwahl. Alle wahlberechtigten Rheinland-Pfälzer haben ihre Wahlunterlagen bereits per Post erhalten. Die roten Briefumschläge mit dem angekreuzten Stimmzettel können kostenlos zurückgesendet werden und sie müssen bis spätestens 31. Mai 2017 beim jeweiligen Sozialversicherungsträger eingehen. Aufgrund der Fusion der BARMER GEK mit der Deutschen BKK erhalten BARMER-Mitglieder ihre Wahlunterlagen erst im September 2017; für sie endet die Rücksendefrist am 4. Oktober 2017. Weitere Informationen zur Sozialwahl sind unter www.sozialwahl.de oder auf den Internetseiten der einzelnen Sozialversicherungsträger zu finden.

Kontakt

Dr. Tanja Börner
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 9 82 55 - 15
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: tanja.boerner@vdek.com

und

Sarah Dreis
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 98 255 – 11
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: sarah.dreis@vdek.com