Bewerbungsstart für den vdek-Zukunftspreis 2021

vdek sucht kreative Versorgungskonzepte zur Bewältigung der Coronapandemie

Logo: vdek Zukunftspreis 2021

Bereits zum 12. Mal lobt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) seinen Zukunftspreis aus. Unter dem diesjährigen Motto „Gesundheitsversorgung 2021 – zusammen durch die Pandemie“ sollen Ideen und Projekte gewürdigt werden, die dazu beigetragen haben, die medizinische und pflegerische Versorgung in Zeiten von Corona aufrechtzuerhalten. 

Das können Best Practice Beispiele aus der Pflege und Gesundheitsversorgung sein, die mit den Herausforderungen der Pandemie entstanden sind und das Potential haben, sich nachhaltig in bestehende und neue Versorgungsstrukturen einzubetten.

„Die Coronapandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. In diesem Zusammenhang sind im letzten Jahr viele innovative Lösungen und Ansätze gefunden worden, um Mitmenschen dabei zu unterstützen, trotz Corona ein möglichst normales Leben im gewohnten Umfeld zu führen - etwa besondere Versorgungsangebote von Ärzten, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder Angebote von ehrenamtlichen Vereinen und Nachbarschaftshilfen. Genau diese Ideen suchen wir beim diesjährigen vdek-Zukunftspreis“, erklärt Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz.

Ausgelobt ist ein Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro. Bewerbungen um den diesjährigen vdek-Zukunftspreis können bis zum 28. April 2021 schriftlich oder per Mail eingereicht werden. Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular zum vdek-Zukunftspreis 2021 gibt es unter: https://www.vdek.com/ueber_uns/vdek-zukunftspreis/2021.html.

Der vdek-Zukunftspreis ist eine Initiative der Sozialen Selbstverwaltung bei den Ersatzkassen. Er wurde erstmals 2010 ausgelobt. Mit dem Preis möchten die bei den Sozialwahlen gewählten ehrenamtlichen Versicherten- und Arbeitgebervertreter Projekte und Ideen unterstützen, die zur Verbesserung der Versorgung beitragen, insbesondere vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft. Der Preis soll zudem das ehrenamtliche Engagement fördern sowie unkonventionelle Versorgungsprojekte mit Modellcharakter bekannter machen.
 

Kontakt

Dr. Tanja Börner
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 9 82 55 - 15
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: tanja.boerner@vdek.com

und

Nicolaj Simon
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Rheinland-Pfalz
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 22
55130 Mainz

Tel.: 0 61 31 / 98 255 – 11
Fax: 0 61 31 / 83 20 15

E-Mail: nicolaj.simon@vdek.com