Gemeinsam Sprachbarrieren abbauen: Kooperation vdek/kuk mit dem Hessischen Volkshochschulverband e. V. (hvv) angelaufen

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) sowie die Kooperationsgemeinschaft unternehmensnaher Krankenkassen kuk (Betriebskrankenkassen, Innungskrankenkassen, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie Knappschaft) haben im Rahmen der Umsetzung des Präventionsgesetzes ein neues Projekt gestartet.

Mit der Spielebox „Aufgetischt“ soll die Gesundheit von Menschen mit Migrationshintergrund gezielt gefördert werden. Die Box animiert zugewanderte Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, die deutsche Sprache in Wort und Schrift auf spielerische Weise zu erlernen. Dafür nutzt das Konzept Themen wie Essen, Trinken und Bewegung. Die Förderung der Gesundheit wird so in das Erlernen der Sprache integriert. Dieses Projekt wird gemeinsam mit dem Hessischen Volkshochschulverband e. V. (hvv) in Kooperation mit den Volkshochschulen vor Ort durchgeführt.

„Die Volkshochschulen gehören mit ihrem bundesweiten Programmangebot zu den größten und erfolgreichsten Anbietern von Integrationskursen. Umso mehr freut es uns, dass wir den hvv mit seinen 32 Volkshochschulen in Hessen als kompetenten Partner vor Ort gewinnen konnten. Auf diesem Weg erreicht ein wichtiges Integrationsangebot die Menschen in allen Regionen Hessens“, so Claudia Ackermann, Leiterin der vdek-Landesvertretung Hessen für die Kooperationsgemeinschaft vdek/kuk.

Die Box wurde den Kursleitern der Erstorientierungskurse mehrerer Volkshochschulen bereits Anfang April vorgestellt. Zum Fachtag Deutsch/Integration des Hessischen Volkshochschulverbands am 07.09.2019 in Frankfurt werden nochmals Kursleitungen und hauptamtliche Mitarbeiter/innen von Volkshochschulen aus ganz Hessen eingeladen, um sich über die Spielebox zu informieren und bereits erste Erfahrungen aus der Praxis zu diskutieren. Die Spielebox wurde als Lehr- und Lernmaterial durch das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) in Kooperation mit der Europa-Universität Flensburg (EUF) entwickelt und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert. Die Finanzierung des Projektes erfolgt durch die teilnehmenden Krankenkassen.

Kontakt

Heike Kronenberg und
Saskia Powell
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Hessen

Tel.: 0 69 / 96 21 68 - 20
E-Mail: Heike.kronenberg@vdek.com