Vorsorge und Rehabilitation

Akute Erkrankungen oder chronische Leiden können so gravierend sein, dass es für die Betroffenen nicht mehr möglich ist, ihren Alltag alleine zu meistern. Leistungen der Krankenkassen zur medizinischen Rehabilitation sollen die Patienten unterstützen, um trotz der krankheitsbedingten Beeinträchtigungen weitgehend selbstständig leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Dazu gehört auch, Pflegebedürftigkeit abzuwenden oder zu mindern.

Rehabilitationsmaßnahmen können ambulant oder auch stationär durchgeführt werden. Eine besondere Variante sind Mutter- oder Vater-Kind-Maßnahmen. Bei allen Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation steht die Qualitätssicherung besonders im Mittelpunkt.

Auf den Seiten für

- stationäre Rehabilitation,

- ambulante Rehabilitation,

- Mutter- Vater-Kind-Maßnahmen,

- Qualitätssicherung und

- ambulante medizinische Vorsorgeleistungen

erhalten Sie Informationen über Zulassungsmöglichkeiten und –regelungen für die Versorgung von Versicherten sowie Ihre Ansprechpartner für weiter gehende Fragestellungen.