Aufgaben

Die Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern hat ihren Sitz in Schwerin. Sie setzt sich auf der Landesebene für die Interessen ihrer Mitgliedskassen ein. Insbesondere nimmt sie alle Aufgaben wahr, die ihr als Beauftragte von den Mitgliedskassen nach dem Sozialgesetzbuch übertragen wurden. Oberstes Ziel der Landesvertretung ist es, durch eine sehr gute Zusammenarbeit mit den Mitgliedskassen, durch Erhöhung der Effizienz sowie eine starke Dienstleistungs- und Ergebnisorientierung Vorteile für ihre Mitgliedskassen zu generieren.

Wesentliche Aufgaben der Landesvertretung sind:

  • Vertretung der wirtschaftlichen und politischen Interessen der Ersatzkassen in Mecklenburg-Vorpommern gegenüber der Landesregierung sowie sonstigen Entscheidungsträgern,
  • Vertrags- und Vergütungsregelungen mit Ärzten, Zahnärzten, Krankengymnasten, Sanitätshäusern, Physiotherapeuten, etc.,
  • Mitgestaltung bei der Krankenhausplanung in Mecklenburg-Vorpommern,
  • Zulassung von Leistungsanbietern im Bereich Heil- und Hilfsmittel sowie von Präventionsangeboten,
  • Leistungsstrukturplanung und Verhandlungen im Rettungsdienst,
  • Regionale Umsetzung des Pflegeversicherungsgesetzes,
  • Vertretung der Verbandsziele in der Öffentlichkeit.

In der Landesvertretung sind zurzeit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Der Landesausschuss

In Angelegenheiten, bei denen eine Willensbildung bzw. Entscheidung in grundlegenden Angelegenheiten auf Landesebene notwendig ist, wie z. B. bei der Krankenhausplanung, ist der Landesausschuss der Ersatzkassen das oberste Beschlussgremium. Alle auf Landesebene tätigen Mitgliedskassen sind im Landesausschuss stimmberechtigt vertreten.

In Mecklenburg-Vorpommern hat die Techniker Krankenkasse den Vorsitz des Landesausschusses. Vorsitzender ist Herr Dr. Volker Möws.

Landesvertragskommission (LVK) und Landeskrankenhauskommission (LKK)

Diese beiden Kommissionen sind jeweils für Entscheidungen im vertragsärztlichen bzw. vertragszahnärztlichen sowie im stationären Bereich verantwortlich. In der LVK werden darüber hinaus die Vereinbarungen mit den sonstigen Leistungserbringern beraten und entschieden (z. B. von Präventionsanbietern). Alle auf Landesebene vertretenen Mitgliedskassen agieren stimmberechtigt in der Landesvertragskommission bzw. der Landeskrankenhauskommission.
...Wohin wir wollen