Veranstaltung zur Gesundheitsförderung: Ersatzkassen rufen zu Engagement für Kinder und Jugendliche auf

Bei ihrem Ersatzkassenforum in Hannover haben die Ersatzkassen heute zum Engagement in der Gesundheitsförderung mit Kindern und Jugendlichen aufgerufen. „Lebensbedingungen und Gewohnheiten in Kindheit und Jugend prägen das Gesundheitsverhalten bis ins Erwachsenenalter. Umso wichtiger ist es, Kindern und Jugendlichen ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Stadtteile, Nachbarschaften, Vereine und Freizeiteinrichtungen eignen sich im besonderen Maße, dazu einen Beitrag zu leisten. Wir erreichen dort auch und gerade diejenigen, die sozial bedingt schlechtere Gesundheitschancen haben als andere“, sagte der Leiter des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Niedersachsen, Jörg Niemann.

Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann betonte anlässlich des Ersatzkassenforums: „Gesundheitsförderung und Prävention sind nur dann erfolgreich, wenn Kinder und Jugendliche aktiv einbezogen werden. Dafür brauchen wir von Anfang an Bildungsangebote und Erfahrungsräume, die jungen Menschen zum Beispiel zeigen, dass Bewegung Spaß macht und dass gesundes Essen auch gut schmecken kann. Es freut mich, dass die Ersatzkassen sich dieser Aufgabe widmen.“ Das Ministerium wurde bei der Veranstaltung durch die Leiterin der Abteilung Gesundheit und Prävention, Claudia Schröder, vertreten.

„Wir als Ersatzkassen nehmen unseren sozialgesetzlichen Auftrag zur Gesundheitsförderung und Prävention sehr ernst und sehen uns dabei nicht nur in der Rolle des Kostenträgers. Wir wollen Partner sein und gute Ansätze aktiv mitgestalten“, sagte vdek-Landeschef Niemann. „Das Wohl der Kinder ist alle Anstrengungen wert. Dabei ist wichtig, auch bei der Gesundheit gerade Menschen mit ungünstigeren Lebenschancen zu unterstützen.“

Für die Ersatzkassen sollten gesundheitsfördernde Maßnahmen nachhaltig sein und Rahmenbedingungen und Verhaltensweisen über die Projektlaufzeit hinaus prägen. Dabei wollen sie die Ergebnisse von Projekten für andere Träger nutzbar machen und dazu beitragen, dass die Erkenntnisse auch andernorts einen positiven Beitrag leisten.

Kontakt

Hanno Kummer
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Niedersachsen

Tel.: 05 11 / 3 03 97 - 50
E-Mail: hanno.kummer[at]vdek.com