Digitale Gesundheitsversorgung

Impulse zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

Medicine doctor hand working with modern computer interface as medical concept

Die Gesundheitsversorgung muss digitaler werden - eine Forderung, nicht nur des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), die sich durch alle Bereiche der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung zieht und uns alle angeht.

Das Ziel dabei ist klar: Unsere qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Versorgung soll dadurch sicherer, effizienter werden und letztlich auch bezahlbar bleiben. Dabei muss bei allem technisch Möglichen immer der Nutzen für die Versicherten im Mittelpunkt stehen.

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung

„Wir brauchen mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen, weil…

…sie in allen Bereichen unserer Gesundheit neue Chancen eröffnet, die Patientensicherheit fördert und viele Menschen schneller und besser versorgt werden können.“

 

Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Digitale Angebote des vdek:

Digitale Angebote unserer Mitgliedskassen:

  1. Symbolbild: Digitalisierung Gesundheitswesen
    Digitale Transformation

    Ersatzkassen treiben Digitalisierung im Gesundheitswesen voran

    Mit passgenauen digitalen Angeboten unterstützen die Ersatzkassen ihre Versicherte in ihrem Alltag. Sei es bei der Förderung der Gesundheitskompetenz, dem Umgang mit einer Erkrankung oder der Pflege eines Angehörigen - die Gesundheitsversorgung wird immer digitaler! » Lesen

Pflegeangebote vor Ort finden

pflegelotse

Sie suchen einen ambulanten Pflegedienst, ein Angebot der Tagespflege oder ein Pflegeheim? Mit dem Pflegelotsen können Sie gezielt nach Angeboten in Ihrer Umgebung suchen.  » Lesen

Hospiz- und Palliativlotse hilft in der Not

hospizlotse

Der Hospizlotse ist ein unabhängiges und kostenloses Informationsportal des vdek, das Ihnen bei der Suche nach einem für Ihre individuelle Situation passendem Versorgungsangebot hilft. Hier können Sie zwischen verschiedenen Begleitungs- und Versorgungsformen wählen. » Lesen

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung des Gesundheitswesens

  1. Digitalgesetze bringen Modernisierungsschub – doch es bleibt Luft nach oben

    Pressemitteilung 

    Am 14. Dezember 2023 werden das Gesetz zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens (DigiG) und das Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) in zweiter und dritter Lesung im Bundestag beraten. Die Gesetze bringen dem Gesundheitswesen für vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner einen deutlichen Modernisierungsschub, jedoch hätten sich die Ersatzkassen noch an weiteren Stellen digitale Formate gewünscht. » Lesen

  2. vdek: Fortschritte bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens, aber es geht noch mehr

    Pressemitteilung 

    Der Deutsche Bundestag berät heute das Gesetz zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens (DigiG) in erster Lesung. „Das Digital-Gesetz verleiht der Digitalisierung im Gesundheitswesen deutlich mehr Schwung“, betont vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Es gebe aber noch weitere Digitalisierungspotenziale, durch die zu erwartenden Mehrausgaben müsse das Gesetz außerdem von einer Finanzreform flankiert werden. » Lesen

  3. Dauerhafter Digitalisierungsschub bei Präventionskursangeboten

    Pressemitteilung 

    Gesundheitsfördernde Präventionskurse wie Yoga oder Angebote zur Gewichtsreduktion werden auch nach dem Ende der Corona-Pandemie zunehmend online angeboten. Das geht aus den Daten der Zentralen Prüfstelle Prävention hervor, an der alle gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland beteiligt sind. Die Online-Angebote werden nach wie vor sehr stark nachgefragt. » Lesen

  4. Digitalisierung vorantreiben

    Magazin 

    Für die Modernisierung des Gesundheitswesens kann die Digitalisierung einen wichtigen Vorschub leisten. Damit telemedizinische Versorgungsangebote sowie elektronische Patientenakten und E-Rezepte endlich in der Gesundheitsversorgung ankommen, muss unter anderem das Verhältnis zwischen Datenschutz und Versorgungsverbesserung überdacht werden » Lesen