Impfung als wirksamster Weg aus der Pandemie

Krankenkassen im Saarland rufen zur Corona-Impfung auf

Ob zum ersten Mal oder zur Auffrischung: Die gesetzlichen Krankenversicherungen im Saarland appellieren gemeinsam an alle Saarländerinnen und Saarländer, sich gegen COVID-19 zu impfen.

Allen bisher Ungeimpften raten die Krankenkassen, die Entscheidung gegen eine Impfung unbedingt noch einmal abzuwägen – zum Schutz der eigenen Gesundheit, der Menschen in ihrem Umfeld sowie aller, die sich derzeit nicht gegen COVID-19 impfen lassen können. Dabei kommt auch dem sogenannten Boostern eine ent-scheidende Rolle zu. Einen Termin zur Booster-Impfung sollten all diejenigen wahr-nehmen, die vor mindestens fünf Monaten zum letzten Mal geimpft wurden – insbesondere Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen.

Die aktuelle Situation im Saarland mit hohen Infektionszahlen und Inzidenzen erfordern auch im Saarland rasches Handeln. Schwere Erkrankungen durch eine Infektion sollten unbedingt vermieden werden, um das Gesundheitssystem zu entlasten. Eine Impfung gegen COVID-19 erhöht nicht nur den individuellen Schutz vor einem schweren Verlauf, sondern schützt auch all jene, die sich nicht impfen lassen können. Dazu gehören beispielsweise Kinder oder zum Teil Patientinnen und Patienten mit einem geschwächten Immunsystem.

Erst-Impfschutz jetzt erhalten oder auffrischen

Eine Impfung schützt aber nicht nur effektiv vor schweren Erkrankungen, sie reduziert auch die Gefahr einer Ansteckung. Studien zufolge kann der Impfschutz mit der Zeit jedoch nachlassen, für ältere oder vorerkrankte Menschen ist daher auch die Auffrischung besonders wichtig.

Wo eine Impfung möglich ist:

Kontakt

Angela Legrum
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Saarland

Tel.: 06 81 / 9 26 71 - 17
E-Mail: angela.legrum@vdek.com