Ersatzkassen weiter auf Wachstumskurs

Fast alle anderen gesetzlichen Krankenkassen schrumpfen – die Ersatzkassen in Mecklenburg-Vorpommern gewinnen seit Jahren Mitglieder und Versicherte dazu. Sehr auffallend war der Sprung von 2011 zu 2012. Hier wuchs die Ersatzkassenmitgliedergemeinschaft, also die der Beitragszahler, von 474.774 auf 496.666. Das ist eine Erhöhung um 4,6 Prozent. Dagegen stehen Mitgliederverluste im gleichen Zeitraum bei der AOK Nordost von 2,6 und bei den Betriebskrankenkassen um 12,2 Prozent. Die Innungskrankenkassen konnten ebenfalls zulegen, um 1,7 Prozent.

Ähnlich sieht es bei der Zahl der Versicherten aus. Hier erhöhte sich die Zahl bei den Ersatzkassen um sogar 4,5 Prozent auf 621.000 Versicherte. Im gleichen Zeitraum verließen die AOK Nordost 7.918 Versicherte (1,7 Prozent).

„Mit fast einer halben Million Mitglieder und zusätzlich etwa 125.000 mitversicherten Familienangehörigen sind die Ersatzkassen schon seit vielen Jahren die stärkste Krankenkassenart in Mecklenburg-Vorpommern“, so vdek-Leiter Karl Nagel. „Auf diese Pole-Position unserer Mitgliedskassen sind wir sehr stolz. Sie belegt, dass die Ersatzkassen die Zeichen der Zeit verstanden haben und sich den neuen Herausforderungen stellen. Dazu gehört ganz sicher eine sehr gute Servicearbeit, sonst hätten wir nicht soviel kontinuierlichen Zuspruch.“

 

Quelle Statistik: Bundesministerium für Gesundheit (BMG),

Stichtag: 01.07.2012

Downloads

Kontakt

Dr. Bernd Grübler
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 0385 / 52 16 - 105
E-Mail: bernd.gruebler@vdek.com