vdek-Hospizlotse

Neue Online-Suche eingerichtet

Der Verband der Ersatzkassen hat jetzt den „Hospizlotsen“ gestartet. Hier können schwerkranke Menschen bzw. ihre Angehörigen auf eine Suchmaschine zugreifen und passende Hospiz- bzw. Palliativangebote finden. Das Portal www.hospitzlotse.de verzeichnet bundesweit mehr als 1.000 ambulante Hospizdienste und etwa 260 stationäre Hospize, davon 19 für Kinder und Jugendliche. Alleine in Mecklenburg-Vorpommern gibt es 90 verfügbare Plätze in Hospizen um sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten.

Vierter vdek-Lotse am Markt

„Mit dem Hospizlotsen bauen die Ersatzkassen ihr Angebot an Suchmaschinen weiter aus. Bisher betreiben wir mit dem Arztlotsen, einem Kliniklotsen und dem Pflegelotsen drei weitere Internetportale, die die entsprechende Suche für Interessierte und Betroffene vereinfacht“, erläutert die Leiterin der vdek-Landesvertretung Kirsten Jüttner.

Kooperation mit Hospiz- und Palliativverband

Im Hospizlotsen erhält der Nutzer in einem Antwortkatalog zu häufig gestellten Fragen außerdem Informationen zu den hinterlegten Versorgungsangeboten. Darüber hinaus gibt es Verlinkungen zu anderen Internetseiten, die Antworten bei weiteren Fragen zur Versorgung bieten. Beispielhaft sei auf die Seite des Hospiz- und PalliativVerbandes e. V. (DHPV) verwiesen, der ein enger Kooperationspartner des vdek ist.

Kontakt

Dr. Bernd Grübler
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 0385 / 52 16 - 105
E-Mail: bernd.gruebler@vdek.com