Gesundheitsziele für unser Land

Nach jahrelangem Stillstand ist jetzt wieder Bewegung in das Aktionsbündnis für Gesundheit gekommen. Die Mitglieder des Bündnisses werden im Verlaufe dieses Jahres neue Gesundheitsziele für Mecklenburg-Vorpommern erarbeiten.

Drei Arbeitsgruppen werden Ziele definieren

In den Arbeitsgruppen „Gesund Aufwachsen“, „Gesund leben und arbeiten“ und „Gesund älter werden“ beraten die Akteure, welche Zielstellungen, welche Zielgruppen und welche Handlungsfelder für eine gesunde, Ressourcen fördernde Lebensweise im Mittelpunkt stehen sollen.

„Die Ersatzkassen begleiten diesen Prozess mit Know How und Man-Power“, so vdek-Vize Dr. Grübler. „Wir sind in allen drei Arbeitsgruppen mehrfach vertreten; ich selbst in der so genannten Steuerungsgruppe, die den Prozess koordinierend unterstützen wird.“

Erst Ziele finden - dann konkrete Projekte vereinbaren

Spätestens Ende des Jahres sollen dem Plenum des Aktionsbündnisses priorisierte Gesundheitsziele in den drei Feldern vorgestellt werden. Danach soll mit Nachdruck der wesentlichste Teil beginnen – die Umsetzung in konkreten Kooperationen und Projekten.

Der Gesundheitszieleprozess wird auch durch Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) befürwortet und unterstützt. Die Vertreterinnen seines Ministeriums koordinieren die einzelnen Arbeitsgruppen, geben Zwischenberichte und fassen letztlich die Ergebnisse des oft lebhaften Meinungsaustausches zusammen.

Kontakt

Dr. Bernd Grübler
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern

Tel.: 0385 / 52 16 - 105
E-Mail: bernd.gruebler@vdek.com