Umgang mit psychischen Erkrankungen: Ersatzkassen in Niedersachsen schreiben Selbsthilfepreis aus

Selbsthilfegruppen für Menschen mit psychischen Erkrankungen aus Niedersachsen können sich ab sofort um den Selbsthilfepreis der Ersatzkassen bewerben. Gesucht werden Preisträger, die sich durch eine besonders engagierte, kreative und erfolgreiche Selbsthilfearbeit auszeichnen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann übernommen.

„Die Ersatzkassen möchten das ehrenamtliche Engagement der Selbsthilfe würdigen und damit auch andere ermutigen, Probleme in die eigene Hand zu nehmen und in der Selbsthilfe aktiv zu werden“, sagte der Leiter des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Niedersachsen, Jörg Niemann. Er rief die Selbsthilfegruppen auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. „Die Selbsthilfe leistet einen wertvollen Beitrag gegenseitiger Unterstützung. Sie hilft dabei, Kompetenz in eigener Sache zu gewinnen und eine Krankheit und ihre Folgen besser bewältigen zu können“, betonte er.

Die Ersatzkassen schreiben ihren Selbsthilfepreis zum zweiten Mal nach 2014 aus. In diesem Jahr stellen sie den Umgang von Betroffenen und Angehörigen mit psychischen Erkrankungen in den Mittelpunkt. „Die Bedeutung des Themas ist unbestritten: Psychische Erkrankungen haben nach Krankenkassendaten deutlich zugenommen. Zugleich sind sie für die Erkrankten, ihre Familien und Freunde enorm belastend und mit erheblichen Herausforderungen verbunden“, sagte vdek-Landeschef Niemann.

Teilnehmende Selbsthilfegruppen haben bis Jahresende Zeit, ihre Beiträge bei der vdek-Landesvertretung einzureichen. Die Preisträger werden dann von einer Jury aus Vertretern der Ersatzkassen sowie weiterer Institutionen aus dem Gesundheitswesen und der Gesundheitspolitik ausgewählt. Die Preisverleihung erfolgt bei einer Veranstaltung im kommenden Jahr mit Sozialministerin Dr. Carola Reimann.

Die Krankenkassen fördern in Niedersachsen jährlich rund 1.500 Selbsthilfegruppen mit Gesundheitsbezug.

Weitere Informationen und das Bewerbungsformular stehen auf der Internetseite www.vdek.com/LVen/NDS.html unter „Veröffentlichungen“ zur Verfügung. Auskunft zum Wettbewerb gibt der vdek telefonisch sowie per E-Mail. Kontakt:

Tel.:        05 11 / 3 03 97 – 59
E-Mail:    selbsthilfepreis-niedersachsen@vdek.com

Kontakt

Hanno Kummer
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Niedersachsen

Tel.: 05 11 / 3 03 97 - 50
E-Mail: hanno.kummer[at]vdek.com