Prävention und Gesundheitsförderung

Ausgelassene Kinder auf einem Schulhof

Präventionsprojekt zur Suchtvermeidung bei Kindern und Jugendlichen erfolgreich abgeschlossen

Kinderarche Projekt Abschluss Gesunde Lebenswelten Unabhängig Stark Selbstbewusst ins Leben

Kinder, Jugendliche und pädagogische Fachkräfte setzten sich in den letzten zweieinhalb Jahren an den fünf Kinderarche-Standorten: Reichenbach, Lichtenstein, Lichtenberg, Burgstädt und Kamenz intensiv mit dem Thema Sucht auseinander. Der vdek unterstützte das Präventionsprojekt „Unabhängig: Stark und selbstbewusst ins Leben“ im Rahmen der Initiative ‚Gesunde Lebenswelten‘ (im Auftrag und im Namen der Ersatzkassen) mit einer Förderungshöhe von rund 260.000 Euro. „Mit speziellen Fachmaterialien sorgen wir außerdem dafür, dass das Thema nach­haltig in den Einrichtungen seine Bedeutung behält. Denn uns ist wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen auch nach unserer Projektförderung weiterhin für dieses bedeutende Thema sensibilisiert werden“, so Silke Heinke, Leiterin der vdek-Landes­vertretung Sachsen.

Gemeinsame Pressemitteilung zum Projektabschluss vom 25.04.2024 zum Download #regionalstark: Präventionsprojekt zur Suchtvermeidung bei Kindern und Jugendlichen erfolgreich abgeschlossen

Neugestaltung der GKV-Gesundheitsförderung in Sachsen

Die Landesverbände der Krankenkassen in Sachsen, die Ersatzkassen und der vdek, Landesvertretung Sachsen, haben zum 01.01.2024 eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) „GKV-Bündnis für Gesundheit in Sachsen“ gegründet, um den sächsischen Versicherten den Zugang zu gesundheitsfördernden Maßnahmen zu erleichtern und die Gesundheit für alle zu verbessern. Dabei übernimmt die ARGE bewährte Arbeitsweisen aus der bisherigen Kooperation der Krankenkassen in Sachsen und entwickelt diese weiter.

Zu den Aufgaben der ARGE zählen insbesondere die Unterstützung der Krankenkassen bei der Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten sowie bei der Umsetzung der Landesrahmenvereinbarung im Freistaat Sachsen (P.Sachsen). Im Rahmen der ARGE fördern die Krankenkassen gemeinsam Projekte in Lebenswelten, die darauf abzielen, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Kontext des täglichen Lebens zu fördern. Dies kann beispielsweise die Umsetzung von Maßnahmen zur Bewegungsförderung, zu gesunder Ernährung oder Stressbewältigung umfassen. Dabei geht die lebensweltbezogene Gesundheitsförderung über die individuelle Verhaltensebene hinaus und setzt an den Strukturen und Bedingungen an, die das tägliche Leben prägen. Dafür arbeitet die ARGE eng mit den Kommunen zusammen, u.a. um die Bedürfnisse der Bevölkerung sowie die Lebensbedingungen bei der Planung und Förderung von Maßnahmen zu berücksichtigen.

ARGE GKV-Bündnis für Gesundheit Sachsen Simon Müller Heinke vdek
Die vdek-Landesvertretung Sachsen hat die ARGE-Geschäftsführung inne (v.l.n.r.: Josy Simon, Jenny Müller, Silke Heinke)

Die vdek-Landesvertretung Sachsen übernimmt eine wichtige Rolle in dieser Arbeitsgemeinschaft, indem sie die ARGE-Geschäftsführung innehat: „Ziel ist dabei immer, die Menschen für einen gesunden Lebensstil zu sensibilisieren, ihre Gesundheitskompetenz zu stärken und sie bei der Prävention von Krankheiten zu unterstützen. Wichtiger Bestandteil der geförderten Interventionen ist für uns die Netzwerkbildung zwischen verschiedenen Akteuren, wie beispielsweise Beratungs-/Bildungseinrichtungen, freien Trägern und Vereinen; aber auch die amtsinterne Kooperation soll gefördert werden. Durch die Vernetzung sollen ganzheitliche Ansätze in der Gesundheitsförderung ermöglicht werden und so ein Grundstein für die Nachhaltigkeit von Maßnahmen gelegt werden“, so Silke Heinke, Leiterin der vdek-Landesvertretung Sachsen.

Hintergrund zur ARGE-Gründung

Im Zuge des „Gesetzes zur Änderung des Fünften Buches Sozialgesetzbuch – Stiftung Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD, 15. Mai 2023) wurde auch die Neuregelung des § 20a SGB V beschlossen. Die Neuregelung hebt einerseits die verpflichtende Zusammenarbeit der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf und sieht andererseits eine gemeinsame Aufgabenwahrnehmung der Krankenkassen bei der lebensweltbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention vor.

A-Absenderblock-Standard_mitLogo_quer_RGB_2022
Pressemitteilung zur ARGE-Gründung vom 05.01.2024 zum Download Neugestaltung der GKV-Gesundheitsförderung in Sachsen

Präventionsbericht 2023: Leistungen der gesetzlichen Kranken- sowie sozialen Pflegeversicherung

Die Leistungen der Krankenkassen in der primären Prävention und der betrieblichen Gesundheitsförderung werden jährlich im Präventionsbericht des GKV-Spitzenverbandes und des Medizinischen Dienstes Bund (MD Bund) dokumentiert. Der Präventionsbericht schafft bundesweit Transparenz über die Aktivitäten der Krankenkassen in nichtbetrieblichen Lebenswelten wie Kitas, Schulen und Kommunen, über das Engagement in der betrieblichen Gesundheitsförderung und die Nutzung von Präventionskursen durch die Versicherten. Es wird auch über die Erreichung der Präventions- und Gesundheitsförderungsziele berichtet, die sich die GKV gesetzt hat.

GKV MD Präventionsbericht 2023

Berichtsjahr 2022 Präventionsbericht 2023

Fachkonferenz Prävention & Gesundheitsförderung erstmals im Open-Space-Format

„Gemeinsam gestalten WIR Gesundheit!“ – unter diesem Motto fand die 5. Sächsische Fachkonferenz Prävention und Gesundheitsförderung am 14. Juni 2023 in Dresden statt. Im erstmalig genutzten Open-Space-Format konnten die 100 Teilnehmenden mit ihren Themen und Fragen zu Gesundheitsförderung und Prävention miteinander die Inhalte der Veranstaltung entwickeln - ganz im Sinne des P.SACHSEN-Claims "Prävention auf den Punkt. Gemeinsamt für Gesundheit".

Peter Voigt, Stellvertreter der Vorsitzenden des Steuerungsgremiums P. SACHSEN und Referatsleiter Ambulante Versorgung der vdek-Landesvertretung, eröffnete die Fachkonferenz mit einem Grußwort: „‚Gemeinsam gestalten WIR Gesundheit!‘ ist für uns keine Worthülse oder ein bloßer Programmansatz. Das Motto ist vor allem für heute und natürlich auch im Anschluss hieran eine Einladung, Gedanken und Vorschläge zu Prävention und Gesundheitsförderung in und für Sachsen zu teilen.“

In drei Arbeitsrunden wurden unter reger Ersatzkassenbeteiligung insgesamt 19 Themen vertieft, u. a. Gelingensfaktoren von nachhaltiger Prävention für Kinder und Jugendliche, geschlechtersensible Gesundheitsförderung als Querschnittsaufgabe, gelebte Inklusion in Betrieben sowie der Übergang in den Ruhestand als Herausforderung für die Prävention.

Voigt betonte nach einem ergebnisreichen Konferenztag im neuen Format noch einmal den gewinnbringenden Austausch: „Es war eine Bereicherung, wie viel und intensiv wir zusammengearbeitet haben. Deutlich wurde insbesondere, dass Gesundheitsförderung und Prävention nur gemeinsam gut und nachhaltig gestaltet werden kann.

Kinder- und Jugendgesundheit in Zeiten der Pandemie

Silke Heinke bei DAK im Dialog - Prävention und Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche in Pandemiezeiten

Die Veranstaltung „DAK im Dialog“ der DAK-Landesvertretung Sachsen am 28. September 2022 in der LVZ-Kuppel (Leipzig) stand unter dem Titel „Kinder- und Jugend­gesundheit in Zeiten der Pandemie“. In einem Mix aus fachlichem Impuls, Best Practice und Meinungsaustausch betrachteten Expert:innen verschiedener Professionen dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwickeln und Positionen.

Da in der Landesrahmenvereinbarung (LRV) „Gesund aufwachsen“ einer der Zielbereiche ist, brachte Silke Heinke als Vorsitzende des Steuerungsgremiums von P. SACHSEN die Perspektive der Prävention und Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche in die Diskussion ein.  » Lesen

Engagement für sozial Benachteiligte

Das vor acht Jahren verabschiedete Präventionsgesetz brachte einen Schub bei Prävention und Gesundheitsförderung. Das Gesetz will insbesondere die Gesundheitschancen für schwer erreichbare und sozial benachteiligte Menschen verbessern. Die eingeleiteten Maßnahmen zielen auf Veränderungen in Lebenswelten wie etwa Kommune, Schule oder Pflegeheim. Die Ersatzkassen sind neben eigenen Aktivitäten gemeinsam über Projekte ihres Verbandes engagiert, kooperieren mit anderen gesetzlichen Krankenkassen und darüber hinaus mit weiteren Sozialversicherungsträgern sowie Landesministerien:

Logo P-Sachsen

P. Sachsen

Unter der Dachmarke "P. Sachsen" arbeiten die Partner der Landesrahmenvereinigung Präventionsgesetz zusammen.  » Lesen

Entwicklung der Ausgaben für Prävention und Gesundheitsförderung

Die Ausgaben für Prävention und Gesundheitsförderung sind von 2012 bis 2021 deutlich gestiegen. Allein die Aufwendungen für die Gesundheitsförderung in Lebenswelten nahmen um mehr als das Dreifache zu.

Basisdaten Sachsen GKV Ausgaben Prävention Gesundheitsförderung Bund

GKV-Ausgaben für Prävention und Gesundheitsförderung (Bund)

in Euro je Versicherten

2012 - 2021

Basisdaten Sachsen GKV Ausgaben Prävention Gesundheitsförderung

GKV-Ausgaben für Prävention und Gesundheitsförderung in Sachsen

in Mio. Euro und Anteil in Prozent

2021