Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der vdek-Landesvertretung Sachsen sowie gemeinsame Pressemitteilungen mit anderen Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherung sowie weiteren Organisationen. Zu den Pressemitteilungen der vergangenen Jahre gelangen Sie über das Menü.

>> Zur Übersicht aller Pressemitteilungen 2023

Aktuelle Pressemitteilungen

  1. Erhöhter Behandlungsbedarf wegen akuter Atemwegserkrankungen bei Kindern

    Ärztinnen und Ärzte in Sachsen erhalten rund 3 Millionen Euro zusätzlich

    Ob Corona, Influenza oder das RS-Virus: In diesem Winter litten ungewöhnlich viele Kinder an akuten Atemwegserkrankungen. Dies führte zu einem stark erhöhten Patientenaufkommen - vor allem in Kinderarzt-Praxen, aber auch bei Allgemeinmediziner:innen und HNO-Ärzt:innen. » Lesen

  2. Qualitätssicherung im Krankenhaus

    Aktuelle Mindestmengenregelungen verbessern Qualität der stationären Versorgung in Sachsen

    Als Instrument der Qualitätssicherung in der medizinischen Versorgung definieren Mindestmengen für Klinken eine minimale Durchführungshäufigkeit bestimmter Leistungen. Die aktuelle Mindestmengenregelung unterstützt auch in Sachsen den notwendigen Prozess der stärkeren Spezialisierung in der Krankenhauslandschaft, den nicht zuletzt die knappen Personalressourcen erfordern. » Lesen

  3. Eigenbeteiligung in der stationären Pflege erneut stark gestiegen

    vdek fordert Pflegereform aus einem Guss

    Steigende Lebensmittel- und Energiekosten, aber vor allem die seit 1.9.2022 geltende Tarifpflicht schlagen sich deutlich auf die Eigenbeteiligung der Pflegebedürftigen in den stationären Pflegeeinrichtungen in Sachsen nieder. So sind die Kosten, die Pflegebedürftige für die pflegerische Versorgung, Unterkunft und Verpflegung im Pflegeheim aufbringen mussten, im Zeitraum vom 1.1.2022 bis 1.1.2023 erneut stark angestiegen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek). » Lesen

  4. vdek-Neujahrsforum 2023

    „Weiter wie bisher“ oder „Alles neu macht die Krise“? – Wie innovativ ist das deutsche Gesundheitssystem?

    Wie ist es um die Innovationskraft des deutschen Gesundheitswesens bestellt? Wie hoch ist die Innovationsfreude besonders in Krisenzeiten? Antworten auf diese zentralen Fragen suchte und fand das heutige Neujahrsforum 2023 der vdek-Landesvertretung Sachsen. Auf dem Podium diskutierten die sächsische Gesundheitsministerin Petra Köpping, Prof. Andreas Beivers (Hochschule Fresenius München), Martin Blaschka (INNO3 GmbH), Thorben Krumwiede (UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH), Sebastian Zilch (Bundesministerium für Gesundheit) sowie die Leiterin der vdek-Landesvertretung Sachsen Silke » Lesen

  5. GKV-Gemeinschaftsförderung

    Krankenkassen unterstützen Selbsthilfe in Sachsen mit über 2,7 Millionen Euro

    Die gesetzlichen Krankenkassen haben 2022 über die gemeinsame Pauschalförderung 2.728.000 Euro für die gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Sachsen bereitgestellt. Dies sind gut 400.000 Euro mehr als im Vorjahr. Mit der GKV-Gemeinschaftsförderung werden u. a. Raummieten, Referentenhonorare und Büromaterial pauschal bezuschusst. » Lesen