Das Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt

Die „vdek-Basisdaten Sachsen-Anhalt“ sollen der interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in die Dimensionen des Gesundheitswesens geben. Die nunmehr vierte Ausgabe der Basisdaten ist in Verbindung mit der Broschüre „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens“ zu nutzen, die die Verbandszentrale in Berlin alljährlich herausgibt.

Wie entwickelt sich unsere Bevölkerung, wie alt ist Sie? Wie groß ist der Anteil der gesetzlichen Krankenversicherung an der Bevölkerung, wie entwickeln sich die Anteile von Mitgliedern und Familienversicherten und Rentnern? Welche Leistungsausgaben sind prägend, welcher Veränderungsdynamik unterliegen sie? Das alles findet man ebenso skizziert, wie wichtige Kennziffern der Versorgungssituation in unserem Bundesland.

Wir legen bei den einzelnen Sachverhalten immer Wert auf eine Vergleichbarkeit mit anderen Regionen und versuchen dies auch über  längere Zeiträume vergleichend darzustellen.

Bevölkerung
Knapp 94 Prozent der Bevölkerung in Sachsen-Anhalt sind gesetzlich krankenversichert, das ist der Spitzenwert im Vergleich zu anderen Bundesländern.

Das Durchschnittsalter beträgt in Sachsen Anhalt 48,4 Jahre auch hier liegt man deutlich an der „Spitze“!

Versorgung
Rund 6,3 Milliarden Euro werden in Sachsen-Anhalt seitens der gesetzlichen Krankenversicherung für die gesundheitliche Versorgung aufgebracht. Davon allein 2,2 Milliarden für stationäre Behandlungen.

Die Krankenhausstrukturen in Sachsen-Anhalt sind trotz aller Veränderungen (Investitionen; Standortsicherungen etc.) gemessen am Bevölkerungsschlüssel und im Vergleich zu anderen Bundesländern erheblich überdimensioniert.

In der ambulanten Versorgung verweisen die Kennziffern, dass nicht nur  die hausärztliche sondern auch die fachärztliche Versorgung eine über dem Bundesdurchschnitt liegende „Belastung“ aufzuweisen hat. Der aktuellen Gesetzesinitiative der Landesregierung zur Hebung der „Landarztquote“ ist seitens der Ersatzkassen daher nur zuzustimmen, wenn man gezielt auf den Gesamtsektor „Niedergelassene Ärzte“ orientiert.

Mit mehr als  4.400 Pflegefällen pro 100.000 Einwohner liegt der Anteil                        

der Pflegebedürftigen deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Der Trend ist hierbei sehr dynamisch.

Broschüre als Download

Das Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt Pressemitteilung als Download

Kontakt

Dr. Volker Schmeichel
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)
Landesvertretung Sachsen-Anhalt

Tel.: 03 91 / 5 65 16 - 0
Fax: 03 91 / 5 65 16 - 30
E-Mail: volker.schmeichel@vdek.com