Schnelle Hilfe für den Pflegefall

Plötzlich ein Pflegefall? Dann ist guter Rat gefragt.

An wen können sich Betroffene und/oder Angehörige wenden, wenn sie nach einer vollstationären Pflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst suchen?

„Wenden Sie sich in jedem Fall immer erst an ihre Pflegekasse. Sie hilft bei allen Fragen rund um die Pflege“, so Kerstin Keding-Bärschneider, Pressesprecherin der vdek-Landesvertretung Thüringen. Wenn es um Pflegeberatung geht, sind die Ersatzkassen sehr gut aufgestellt. „Sind Sie auf der Suche nach einer Thüringer Pflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst kann auch die neue Pflegebroschüre helfen.“

Versicherte sollten in jedem Fall ihren Anspruch auf Information und Pflegeberatung wahrnehmen.

Um die bestehenden Informationsangebote sinnvoll zu ergänzen, hat der Ersatzkassenverband auch in diesem Jahr eine Broschüre Pflegeleitfaden und Pflegeverzeichnis neu erstellt. Sie gibt mit 89 Seiten u. a. einen guten Überblick über die bestehenden ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Die Broschüre ist z. B. für alle gedacht, die einen Rat in Sachen Pflege suchen und einen geeigneten Pflegedienst oder ein Pflegeheim in ihrer Region benötigen.

„Ebenso“, so Keding-Bärschneider abschließend, „erhalten Versicherte auch auf den Internetseiten ihrer Ersatzkasse über den Pflegelotsen detaillierte Informationen über Pflegedienste und Einrichtungen.

Mit dieser benutzerfreundlichen Suchmaschine kommen Ratsuchende besonders schnell an vergleichende Informationen und Qualitätsstandards der Pflegeanbieter heran.“ 

Kontakt

Kerstin Keding-Bärschneider
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Thüringen

Tel.: 03 61 / 4 42 52 - 27
E-Mail: Kerstin.Keding@vdek.com