Pflege

Onlineportale

www.pflegelotse.de

Ambulante Pflege: Pflegerin mit älterer Patientin

Über das vielfältige Angebot sowie die Qualität, Lage und Kosten der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen im gesamten Bundesgebiet informiert Sie dieses unabhängige und kostenlose Informationsportal des vdek. Mehr Informationen zum Pflegelotsen erhalten Sie hier.

Der Hospizlotse

Der Hospizlotse ist ein unabhängiges und kostenloses Informationsportal des vdek. Er bietet eine Orientierung in einer Ausnahmesituation. Durch ihn erhalten sterbenskranke Menschen und ihren Angehörigen bei der Suche nach geeigneten Hospiz- und Palliativangeboten Hilfe und Unterstützung.

Mehr Informationen zum Hospizlotsen.

Zuschuss zur Finanzierung zusätzlicher Pflegestellen  

Seit Januar 2019 haben alle nach § 72 SGB XI zugelassenen vollstationären Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Kurzzeitpflege Anspruch auf einen Vergütungszuschlag zur Finanzierung zusätzlicher Pflegestellen. Der Vergütungszuschlag wird auf Antrag gewährt und ist an den Nachweis über die Erfüllung der gesetzlich geforderten Voraussetzungen gebunden.  

Die Höhe des Vergütungszuschlags einer Pflegeeinrichtung bemisst sich anhand der tatsächlichen Aufwendungen und ist nach der Größe der Einrichtungen gestaffelt:

  • bis 40 Plätze zusätzlich eine halbe Stelle
  • 41 bis 80 Plätze zusätzlich eine Stelle
  • 81 bis 120 Plätze zusätzlich eineinhalb Stellen
  • mehr als 120 Plätze zusätzlich zwei Stellen

In Thüringen haben sich alle Pflegekassen auf eine zentrale Antragsbearbeitung über die DAK – Gesundheit verständigt. Damit ist eine schnelle Prüfung der Anträge, Bescheiderteilung und Auszahlung des Vergütungszuschlages gewährleistet. Anträge reichen Sie bitte über die nachfolgenden Kontaktdaten sowohl per Post als auch elektronisch ein:

DAK-Gesundheit
Fachzentrum Pflege
Team PpSG
Große Diesdorfer Str. 228/229
39108 Magdeburg
Mail: dak-ppsg@dak.de

www.dak.de

Antragsberechtigte Pflegeeinrichtungen können sich den Musterantragsvordruck sowie die Festlegungen des GKV-Spitzenverbandes herunterladen.

Neben der Finanzierung zusätzlicher Pflegestellen sieht das PpSG noch weitere Fördermaßnahmen vor:

  • Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Investitionen in Digitalisierungsmaßnahmen

Auch für diese Programme wird die DAK – Gesundheit stellvertretend für alle Thüringer Pflegekassen als zentraler Ansprechpartner tätig.  

Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der folgenden Seite unter dem Menüpunkt "zusätzliche Pflegestellen".