Notarztversorgung für die nächsten Jahre gesichert

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und die Geschäftsstelle Arbeitsgemeinschaft Notärztliche Versorgung (GST ARGE NÄV) haben zur Sicherstellung der notärztlichen Versorgung an den Notarztstandorten Reichenbach/Vogtland, Eibenstock und Schwarzenberg zuverlässige Partner für die kommenden vier Jahre gewinnen können.

Der Sicherstellungsauftrag für die notärztliche Versorgung obliegt im Freistaat Sachsen den Krankenkassen und ihren Verbänden sowie dem Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek). In diesem Zusammenhang bildete die GKV zur Erfüllung des operativen Geschäfts die Geschäftsstelle ARGE NÄV.

„Trotz des außerordentlichen Engagements der Notärzte vor Ort, die neben ihrer beruflichen Tätigkeit in Klinik oder Praxis noch zusätzlich freiwillig Notarztdienste übernahmen, konnte in der Vergangenheit eine stabile ganzjährige notärztliche Besetzung der Standorte Reichenbach/Vogtland, Eibenstock und Schwarzenberg nicht mehr gewährleistet werden“, sagt Markus Cording, Geschäftsführer der Geschäftsstelle ARGE NÄV. „Um eine stabile Versorgung der Bevölkerung im Erzgebirge und im Vogtland zu sichern, entschied sich die GKV zur europaweiten Ausschreibung notärztlicher Leistungen an den drei Standorten.

Im Ergebnis der abgeschlossenen europaweiten Vergabeverfahren erhielten die Notarzt-Börse – für den Standort Eibenstock – und ALL MEDICAL UG – für die Standorte Reichenbach/Vogtland und Schwarzenberg – den Zuschlag zur Absicherung der Notarztdienste für die kommenden vier Jahre. Markus Cording: „Wir freuen uns, mit der Notarzt-Börse und ALL MEDICAL zuverlässige Partner für die Regionen Erzgebirge und Vogtland gewonnen zu haben“.

Die Notarzt-Börse zeichnet bundesweit bereits für die Absicherung von 28 Notarztstandorten verantwortlich. „Durch die steigende Arbeitsverdichtung in Kliniken und Praxen ist es zunehmend schwieriger, ärztliches Personal für die Besetzung von Notarztdiensten zu gewinnen“, so Dr. André Kröncke, Inhaber der Notarzt-Börse mit Sitz in Schleswig-Holstein. Dr. Kröncke weiter: „Daher freuen wir uns, den Notarztstandort Eibenstock in den kommenden Jahren mit unserer Expertise und unter Einbeziehung der örtlichen Notärzte besetzen zu können, um die Versorgung der Patienten auch in Zukunft zu gewährleisten“.

Die Firma ALL MEDICAL UG mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern ist bereits ein zuverlässiger Partner der GKV zur Besetzung von Notarztstandorten im Freistaat Sachsen. Neben dem Standort Riesa wird ALL MEDICAL UG in den nächsten vier Jahren auch die Standorte Reichenbach/Vogtland und Schwarzenberg mit Notärzten absichern. Dr. Richard Tomalka, der Geschäftsführer von ALL MEDICAL UG, betont: „Durch die bereits jahrelange Zusammenarbeit mit der GST ARGE NÄV ist es mir ein Anliegen, den Freistaat Sachsen in der notärztlichen Versorgung zu unterstützen“.

Kontakt

Dirk Bunzel
Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
Landesvertretung Sachsen

Tel.: 03 51 / 8 76 55 37
E-Mail: dirk.bunzel@vdek.com