Novellierung sächsisches Krankenhausgesetz

Ärzte im Operationssaal

Statement Silke Heinke

Stellungnahme der Ersatzkassen

Wohin sollte sich die stationäre Versorgung in Sachsen entwickeln? Was sind die strukturellen und prozessbezogenen Leitplanken für eine gute medizinische Versorgung durch die sächsischen Kliniken in den nächsten Jahren? Die Ersatzkassen in Sachsen beziehen Stellung zum Entwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Sächsischen Krankenhausgesetzes (SächsKHG) und bewerten die dort präsentierten Ansätze im Sinne ihrer Versicherten.

Deckblatt Stellungnahme Ersatzkassen SächsKHG Krankenhausgesetz Sachsen

Entwurf eines Gesetzes zur Novellierung des Sächsischen Krankenhausgesetzes (SächsKHG) Stellungnahme der Ersatzkassen

Porträt Silke Heinke Leiterin Landesvertretung Sachsen

Das "Zielbild 2030 – Sächsische Krankenhausversorgungslandschaft im Wandel" ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung der hiesigen stationären Versorgung. Die Ersatzkassen in Sachsen begrüßen den proaktiven Schulterschluss wichtiger Akteure im sächsischen Gesundheitswesen. Hiermit können wir gemeinsam in den nächsten Jahren weiter eine qualitativ hochwertige, am Patientenbedarf orientierte Krankenhausversorgung gestalten. Wir sehen insbesondere eine nachhaltige und auskömmliche Investitionskostenfinanzierung der Krankenhäuser sowie die Etablierung sektorenverbindender Strukturen als tragende Säulen bei der Gestaltung zukunftsfähiger Gesundheitsversorgung in Sachsen. Ebenso stehen die Punkte Digitalisierung, Qualität und Spezialisierung der Krankenhaus-Versorgung im Fokus.

Silke Heinke, Leiterin der vdek-Landesvertretung Sachsen

Zukunftswerkstatt für ein neues Sächsisches Krankenhausgesetz & Zielbild 2030

Sachsen will das 1993 in Kraft getretene Landeskrankenhausgesetz novellieren. Der Sächsische Landtag hatte kurz vor Ablauf der letzten Legislatur beschlossen, mit einer Zukunftswerkstatt die Grundlagen für die Weiterentwicklung des Sächsischen Krankenhausgesetzes zu erarbeiten. Dieses Ziel übernahmen CDU, SPD und Grüne in ihrem Koalitionsvertrag.

In der 1. Jahreshälfte 2021 fand die Zukunftswerkstatt statt. Im Anschluss entwickelten wichtige Akteure des Gesundheitswesens – u. a. Krankenhausgesellschaft, Krankenkassen, Landesärztekammer, Kassenärztliche Vereinigung, Landkreis-, Städte- und Gemeindetag – das so genannte „Zielbild 2030 – Sächsische Krankenhausversorgungslandschaft im Wandel“. Sie überreichten es am 7. Februar 2022 an Sozialministerin Petra Köpping. Im Zielbild legen sie dar, wie aus ihrer Sicht die medizinische Versorgung des Freistaates im Jahre 2030 aussehen soll. Mehr

Zielbild 2030 Sächsische Krankenhausversorgungslandschaft im Wandel

Vorbereitende Workshops

Mehrere Workshops - die Zukunftswerkstatt - haben den Novellierungsprozess vorbereitet. Daran nahmen unter anderem die Mitglieder des Krankenhausplanungsausschusses und weitere Experten aus dem Gesundheitswesen teil. Insgesamt sechs Veranstaltungen fanden statt, die letzte am 12. Mai 2021. Lesen

Moderne Krankenhausstrukturen gestalten

Die Ersatzkassen haben zusammen mit den anderen Krankenkassen ihre Erwartungen an die Zukunftswerkstatt formuliert. Die Kassen sprechen sich dafür aus, angesichts des medizinischen Fortschritts die Ambulantisierung der medizinischen Versorgung zu fördern. Um die sektorenübergreifende Versorgung voranzubringen, müssten Krankenhäuser etwa bei der Ausgestaltung verschiedener Formen von Gesundheitszentren eingebunden werden. Digitalisierung und Vernetzung sollten mehr genutzt werden. Strukturqualität müsse bei der Krankenhausplanung stärkere Berücksichtigung finden und perspektivisch die Ergebnisqualität. Auch müssten Pandemieerfahrungen in die Zukunftswerkstatt einfließen.

Porträt_SHeinke

Weiterentwickeln statt bloß fortschreiben

Kommentar von Silke Heinke, Leiterin der vdek-Landesvertretung. Lesen

Titelblatt Positionen stationäre Versorgung Sachsen

Stand: 15.07.2021 Forderungen zur Weiterentwicklung der Krankenhausversorgung in Sachsen

Positionierung der Ersatzkassen

Sächsische Krankenhäuser nach Anzahl der Betten

Krankenhäuser in Sachsen nach Bettenzahl

Verteilung der Betten nach Größe der Krankenhäuser, Stand: 2018

Außenansicht Krankenhaus bei Sonnenuntergang

IGES-Gutachten zu Krankenhausstrukturen

Im Auftrag des vdek hat das IGES-Institut ein Gutachten zur Reform der Krankenhausstrukturen erstellt. Das aktuelle Gutachten und die Position des vdek finden Sie hier.