Mehr als 13.000 neue Mitglieder

Ersatzkassen in Schleswig-Holstein bauen Spitzenposition weiter aus

Mehr als die Hälfte aller gesetzlich Krankenversicherten in Schleswig-Holstein ist bei einer Ersatzkasse versichert. Das geht aus der jüngsten amtlichen Statistik des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Damit haben die Ersatzkassen ihre Position als stärkste Kassenart innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Norden erneut ausgebaut.

„Diese Zahlen belegen, dass die Ersatzkassen mit ihrer Kompetenz, mit guten Versorgungskonzepten und Kundennähe überzeugen, so dass sich die Menschen hier gut aufgehoben und betreut fühlen“, erklärt Claudia Straub, die seit Mai dieses Jahres die Landesvertretung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Schleswig-Holstein leitet.

Über 50 Prozent Marktanteil

Zum Stichtag 1. Juli stieg die Zahl der Mitglieder der sechs Ersatzkassen gegenüber 2019 um mehr als 13.000 auf 985.385 an. Dazu kommen noch fast 275.000 beitragsfrei mitversicherte Familienangehörige, so dass aktuell 1.258.581 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner bei einer der sechs Ersatzkassen versichert sind – so viele wie nie zuvor.

Der Marktanteil der Ersatzkassengemeinschaft innerhalb der GKV ist im nördlichsten Bundesland in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen und liegt jetzt bei 50,1 Prozent. „Das erneute Plus bei den Versichertenzahlen ist für uns Ansporn und Verpflichtung, auch künftig eine hochwertige und bezahlbare Versorgung in Schleswig-Holstein zu gestalten“, betont Claudia Straub.

Gesetzliche Krankenversicherung zeigt ihre Stärke in der Krise

Auch die gesetzliche Krankenversicherung insgesamt verzeichnet ein deutliches Plus von gut 18.000 Versicherten gegenüber dem Vorjahr, so dass erstmals mehr als 2,5 Millionen Menschen in Schleswig-Holstein über die GKV abgesichert sind.

„Diese positive Entwicklung zeigt, wie attraktiv und zeitgemäß die gesetzliche Krankenversicherung ist, die auf den Grundpfeilern des Sachleistungsprinzips und des Solidarprinzips basiert“, betont Claudia Straub. In der GKV werden Menschen unabhängig von persönlichen Gesundheitsrisiken zuverlässig abgesichert. „Und mehr denn je hat sich die gesetzliche Krankenversicherung in der aktuellen Ausnahmesituation der Corona-Pandemie als Anker der Stabilität erwiesen. Sie schultert Ausgleichzahlungen und Kosten für zusätzliche Aufwände.“

Kontakt

Florian Unger
vdek-Landesvertretung Schleswig-Holstein
Wall 55 (Sell-Speicher)
24103 Kiel

Tel.: 04 31 / 9 74 41 - 16
Fax: 04 31 / 9 74 41 - 23
E-Mail: florian.unger@vdek.com